Allgemeine Informationen

Nützliche Eigenschaften und Kontraindikationen von Rapshonig: Verwendung von „lebendem“ Nektar zur Behandlung von Kräften, Stress, Halsschmerzen und Hauterkrankungen

Pin
Send
Share
Send
Send


Rapshonig - Honig von Bienen aus ausgedehnten Rapsplantagen. In Europa hat er lange Zeit Ladenregale besetzt, aber vorerst ist er nur vorsichtig auf ihnen erschienen. Einwohner europäischer Länder interessieren sich für Raps-Honig mit seinen heilenden Eigenschaften. Warum brauchen wir diesen Schatz? Immerhin gibt es außer ihm noch andere Honig, die nicht weniger nützlich sind. Das gibt es natürlich. Aber warum ein anderes Geschenk der Natur ablehnen? Treffen Sie ihn lieber, probieren Sie es aus! Aus diesem Grund werden die Vor- und Nachteile von Rapshonig sowie die Aufbewahrung von Rapshonig weiter besprochen.

Eigenschaften von Raps Honig

Blättern Sie durch die Seiten der Internetseiten in den Foren, um festzustellen, dass die Honigzartheit von Raps nicht für den menschlichen Verzehr geeignet ist. Sprich, es ist nur zur Aufrechterhaltung der vitalen Aktivität der Bienen im Winter geeignet. Um diesen Mythos zu zerstreuen und die einzigartigen Eigenschaften von Rapshonig zu bewerten, genügt es, die chemische Zusammensetzung genauer zu betrachten, um die ganze Wahrheit zu enthüllen. Wissenschaftler haben die Bestandteile von Rapshonig lange in den Regalen ausgelegt. Die Zusammensetzung enthält:

- Wasser und organische Säuren
- Glucose und Fructose sowie Dextrine (Polysaccharide),
- Mineralien wie Phosphor und Jod, Natrium, Kalium, Eisen und Zink,
- Es gibt auch Vitamine: Niacin, Folsäure, Ascorbinsäure und Pantothensäure, Riboflavin und Pyridoxin.
- organische Säuren mit Enzymen und Hormonen enthält,
- andere Substanzen.

Von allen Inhaltsstoffen enthält das Produkt den größten Teil Fructose und Glucose. Diese Eigenschaft macht Rapshonig zum süßesten aller Honiggegenstücke und verleiht ihm einen zuckerhaltigen Geschmack.

Enthält das Produkt GVO? Diese Aussage wurde durch die Praxis der Einführung gentechnisch veränderter Organismen in Raps hervorgerufen. Diese Praxis findet jedoch nur im Ausland statt. Es wurde nachgewiesen, dass der von der Biene gesammelte Nektar keine Anzeichen von GVO enthält, aber er muss nicht bedeuten und in Panik geraten.

Rapshonig als ideale Medizin für viele Krankheiten

Durch seine einzigartige Zusammensetzung nimmt der Rapshonig den ersten Platz bei der Vorbeugung und Heilung vieler Krankheiten ein. Es kommt gut mit chronischen Krankheiten zurecht, übertönt einen schmerzhaften Zustand und beugt Rückfällen vor.

Rapshonig - Nutzen und Schaden. Anwendungsempfehlungen:

Es aktiviert die Produktion von Magensaft, so dass das Gefühl der Übelkeit schnell vergeht. Geeignet für schwangere Frauen mit morgendlicher Übelkeit.

Bei Intoxikation - hilft bei der Wiederherstellung der Darmflora und hilft auch bei der Verdauung und Verdaulichkeit von Lebensmitteln. Es hilft, Giftstoffe und Schlacken aus dem Körper zu entfernen. Es wird bei Verstopfung, Enteritis, Gastritis, Kolitis und Zwölffingerdarmgeschwüren empfohlen.

Es trägt zur Normalisierung des Hämoglobin- und Cholesterinspiegels im Körper bei.

Nach regelmäßigem Verzehr von Rapshonig treten bei Patienten Verbesserungen im Zusammenhang mit dem Herz-Kreislauf-System auf, da der Herzmuskel gestärkt wird.

Die schleimlösende Wirkung von Honig hilft bei der Beseitigung von Husten und diaphoretischen - senken Sie die Temperatur und beseitigen Sie Muskelschmerzen.

Honig wird in der Kosmetik verwendet. Verschiedene Rezepte tragen zur Verjüngung der Haut bei, stärken die Haarfollikel und beseitigen Gesichtsfalten.

Es wurde eine Wirksamkeit im Umgang mit chronischer Müdigkeit, abgelenkter Aufmerksamkeit und verminderter Leistungsfähigkeit beobachtet.

Es fördert die Stärkung des Knochengewebes (deren Wachstum und Wiederherstellung durch Bor in der Zusammensetzung).

Gutes stärkt die Immunität.

Es wird in der Zahnheilkunde zur Behandlung von Ekzemen, Stomatitis, Gingivitis, Zahnfleischbluten und Wunden empfohlen.

Raps-Honig ist häufig in Diäten zur Gewichtsreduktion enthalten. Die große Kapazität von Glukose und Fruktose ermöglicht es Ihnen, schnell mit dem Hungergefühl fertig zu werden, ohne den Körper mit Nahrungsmitteln zu übersättigen.

Verbessert die Funktion des Gehirns durch Glukose.

Normalisiert die Schilddrüse.

Verbessert die Arbeit der Milz und des gesamten Kreislaufsystems.

Reinigt den Körper von Schadstoffen.

Die Verwendung von Rapshonig ist unbestreitbar, aber diese Delikatesse weist, wie alle Produkte, Kontraindikationen auf.

Wer ist gefährlich Raps Honig, was schadet ihm?

Welcher Körperschaden kann zur Behandlung von Honig führen? Gegenanzeigen zu diesem Produkt gibt es nur wenige. Das erste ist das Vorhandensein von Diabetes. Bei dieser Krankheit muss die Verwendungsrate des Produkts streng kontrolliert werden. Vergessen Sie nicht die Zuckermenge im Blut - bis zu 6 mmol / l. Im Falle einer schweren Form der Krankheit ist deren Anwendung vollständig ausgeschlossen.

Der unkontrollierte Genuss von Delikatessen führt zu Übergewicht und Diabetes sowie zu Übelkeit.

Pflege muss auch allergisch sein. Von allen Bienenprodukten birgt die Rapszartheit eine besondere Gefahr. Ein hoher Gehalt an Fruktose kann einen Ausschlag mit anschließender Bildung von weinenden Geschwüren sowie Anfällen von schwerer Rhinitis verursachen. Eine allergische Reaktion kann zu Erstickungsgefahr, Schwellung des Gesichts und anaphylaktischem Schock führen.

Woran erkennt man Rapshonig in den Regalen?

Um das Produkt unter anderen Honigsorten zu erkennen, müssen Sie Folgendes wissen:

Die entsprechende Farbe ist ein trübes Weiß nach der Kristallisation oder eine gelbliche Farbe davor.
Konsistenz. Aufgrund des geringen Wassergehalts ist das Produkt ziemlich dick und kristallisiert schnell (Kristallisation kann nach 3 Wochen Lagerung auftreten).
Der Geruch ist scharf und ausgeprägt (das eingedickte Produkt hat einen weniger ausgeprägten Geruch).
Schmeckt - süß und delikat. Es hat einen bitteren Nachgeschmack.

Die beste Zeit, um ein Produkt zu kaufen, ist Mai und Juni, wenn die Pflanze blüht.

Damit das Produkt seine nützlichen Eigenschaften nicht verliert, ist es sehr wichtig, seine ordnungsgemäße Lagerung zu organisieren. Achten Sie auf den Behälter. Die beste Option wäre das Fassungsvermögen eines Baumes, jedoch nicht von Nadelbaumsorten.

Sie können Geschirr aus Ton, Keramik und Stahl verwenden. Diese Materialien gehen keine chemischen Reaktionen ein und rufen daher keine Oxidation oder Verschlechterung des Produkts hervor. Ware aus Kunststoff und Metall kategorisch kontraindiziert.

Sie müssen den richtigen Ort für die Lagerung auswählen - vor der Sonne geschützt und mit einer Temperatur von nicht mehr als 15 ° C. Unter anderen Umständen wird er schnell sauer.

Achtung! Vergessen Sie nicht, dass der Honig unter dem Einfluss von Temperaturen über 40 ° C krebserregend ist. Deshalb ist es besser, einen Löffel in den Mund zu nehmen und nicht in heißes Wasser. Nach dem Auflösen im Mund schlucken und dann langsam den suspendierten Tee trinken.

Der Kaloriengehalt von Rapshonig pro 100 g Produkt beträgt 329 kcal. Kenne also das Maß in seinem Essen!

Rapshonig ist eines der einzigartigsten Produkte, das dem Körper viele Vorteile bringen kann. Aber damit das Gute nicht zu Schaden wird, sollten Sie es nicht missbrauchen. Und damit das Produkt seine wundersamen Eigenschaften nicht verliert, wird besonderes Augenmerk auf seine Lagerung gelegt.

Warum nicht in Russland geschätzt

Imker in unserem Land betrachten die Ernte von Rapshonig nicht als vielversprechende Beschäftigung. Deshalb suchen sie nach Feldern, die mit dieser Ernte bepflanzt sind, häufig nach „Bienen“, und pumpen Honig „für sich selbst“. Dafür gibt es mehrere Gründe.

  • Geringe Prävalenz der Kultur. Tatsache ist, dass Raps nicht nur sehr wählerisch im Boden ist, er mag salzige und gut gedüngte Böden. Aufgrund des starken Wurzelsystems, das 2 m tief in den Boden eindringt, zieht die Pflanze aktiv alle nützlichen Substanzen aus dem Boden heraus, wodurch der Ertrag der nachgepflanzten Pflanzen erheblich verringert wird. Der wachsende wirtschaftliche Wert der Anlage zur Herstellung von Biokraftstoffen erhöht allmählich die Aussaat, kann aber noch nicht als massiv bezeichnet werden. Das heißt, um Vergewaltigungshonig zu bekommen, ist eine Menge Arbeit erforderlich, wenn man nach der Aussaat sucht und den Bienenstand zu ihnen transportiert.
  • Schwierigkeiten beim Pumpen. Rapshonig kristallisiert aufgrund seines niedrigen Feuchtigkeitsgehalts und seines hohen Zuckergehalts zu schnell. Es ist sehr schwer zu erraten, wann die Wabe mit Honig versiegelt wird, und die Kristallisation des Produkts dauert buchstäblich 24 Stunden.
  • Geringe Popularität. In der dritten Woche kristallisiert der Honig aus Raps, der unter allen Lagerbedingungen in ein Glas gegeben wird. Bereits in fester Form geht es in den Handel, und der moderne Käufer mag kandierten Honig nicht und will nicht kaufen. Der einzige Ausweg ist der Verkauf von Honig direkt aus dem Bienenhaus, was nicht immer möglich ist.
  • Zweifelhafter Gebrauch. Einige Verbraucher und sogar Imker glauben an den Schaden von Rapshonig als Produkt aus gentechnisch veränderten Rohstoffen. In der Tat sind alle Rapssorten, die das Feld säen, hybride Sorten. Der Boden für die Kultur wird auf besondere Weise vorbereitet - er wird intensiv mit nicht immer ungefährlichen Substanzen gedüngt, daher kann Honig theoretisch schädliche Bestandteile enthalten.

Ein weiterer Grund für die geringe Beliebtheit des Produkts ist seine Fähigkeit, die Kristallisation von Honig einer anderen Sorte zu beschleunigen, selbst wenn Pollen aus der Pflanze in geringen Mengen in den Bienenstock gelangen.

Wie kann man Skepsis abwehren? Rapshonig wird seit mehr als einem Jahrhundert von führenden westlichen Labors untersucht, und die Behandlung mit einem Produkt wird in der traditionellen Medizin sehr häufig angewendet. Darüber hinaus enthält reiner Honig aus der Kultur etwa 0,8% Rapspollen, was für einen möglichen Transfer von Düngemitteln, Pestiziden und anderen Produkten der Agrarindustrie zu gering ist.

Die Komplexität der Gewinnung ist natürlich gewichtig, aber das Ergebnis ist es wert: Nektar enthält viele Nährstoffe und wirkt sich positiv auf die Arbeit des gesamten Organismus aus.

Zusammensetzung des Produktes

Honig, den Bienen beim Sammeln von Rapspollen zubereiten, gilt als einzigartig. Es hat eine zarte weißliche Farbe und eine viskose Konsistenz. Eine erhöhte Dichte wird durch einen geringen Wassergehalt von etwa 19% ausgelöst.

Der Hauptbestandteil von Honig sind Zucker. Der größte Teil des Produkts besteht aus Glukose und Fruktose, die dem Honig eine besondere Süße verleihen, die um ein Vielfaches höher ist als der Geschmack von Rüben und Rohrzucker. Eine große Menge an Glukose macht Honig zu einem energieintensiven, aber leicht verdaulichen Produkt, das die Kraft bei Müdigkeit wiederherstellt. Der Gehalt an Dextrinen wirkt sich günstig auf die Leber und den Darm aus.

Vitamine und Mineralien

Rapsnektar enthält eine beeindruckende Menge an Vitaminen und Mineralstoffen. Unter ihnen:

  • Gruppe B (B2, B3, B5, B6, B9),
  • Ascorbinsäure,
  • Rutin
  • retinol,
  • Tocopherol,
  • Kalium,
  • Kalzium,
  • Magnesium,
  • Natrium,
  • Fluor,
  • Nickel
  • Kobalt
  • bor
  • Zink,
  • Selen.

Aufgrund seiner Multivitamin-Zusammensetzung hat das Produkt gute restaurative Eigenschaften, reguliert den Stoffwechsel und regt auch Regenerationsprozesse an.

Mineralische Verbindungen des Produkts erhalten den Tonus und die Konsistenz des menschlichen Hormonsystems, verbessern die glatten und gestreiften Muskeln und normalisieren die Leitfähigkeit der Nervenfasern.

Darüber hinaus hilft ein ausgewogenes Verhältnis von Mineralien und Vitaminen, die Blutbildung zu normalisieren und die Blutzusammensetzung zu verbessern. Ein erhöhter Kalziumgehalt unterstützt die Festigkeit und Elastizität von Knochengewebe und Bändern.

Ungesättigte Fettsäuren

Raps-Honig ist aufgrund des Gehalts an organischen Säuren der mehrfach ungesättigten Fettserien für den menschlichen Körper nützlich. Die Hauptliste enthält:

  • linolisch,
  • alpha linolsäure,
  • linolensäure,
  • erucate,
  • eikogen
  • Ölsäure.

Diese Verbindungen werden vom Körper als Baumaterial bei der Synthese von Zellmembranen verwendet. Sie haben die Kraft, den Stoffwechsel zu regulieren, den Stoffwechsel zu beschleunigen und Reserven an ungesunden Fetten zu beseitigen. Darüber hinaus haben Fettsäuren antioxidative Eigenschaften und sind daher für den Körper erforderlich, um freie Radikale und andere schädliche Substanzen zu neutralisieren. Auch diesen Verbindungen sind immunstimulierende und Anti-Stress-Eigenschaften zugeordnet.

Aminosäuren und Enzyme

Von der chemischen Zusammensetzung des Rapshonigs sind Aminosäuren und Enzyme entfernt. Diese Proteinverbindungen haben eine Reihe von positiven Auswirkungen auf den Körper:

  • die Funktion des Myokards verbessern,
  • das Nervensystem normalisieren,
  • stimulieren die Synthese von Blutzellen,
  • sorgen für eine optimale Verdauung
  • Hormone normalisieren,
  • an Regenerationsprozessen teilnehmen,
  • sorgen für eine vollständige Aufnahme von Vitaminen und Mineralstoffen.

In der Nation wird Rapshonig wegen seiner antibakteriellen, antiviralen und antimykotischen Eigenschaften geschätzt. Das Produkt ist in der Lage, infektiöse und entzündliche Läsionen der Haut und der Schleimhäute zu beseitigen. Diese Qualitäten erfordern nektarhaltiges ätherisches Rapsöl, dessen flüchtige Bestandteile in geringen Mengen in den Honig gelangen, aber eine spürbare therapeutische Wirkung haben.

Die Vorteile von Rapshonig

Die an nützlichen Substanzen reiche Zusammensetzung macht das Produkt zu einem wirksamen Prophylaktikum und bewirkt auch die medizinischen Eigenschaften von Rapshonig. Dies ist eine starke Hilfskomponente für die komplexe Therapie einer Reihe von Krankheiten.

Die häufigste Verwendung des Produkts als schnelle, leicht verdauliche und nützliche Energiequelle. Es gibt Honig, der sowohl Sportlern als auch Menschen empfohlen wird, die schwere geistige und körperliche Arbeit verrichten. Die leichte Konsistenz und der angenehme Geschmack ermöglichen es Ihnen, schnelle Snacks mit Nektar hinzuzufügen, was einen Energieschub bewirkt und den Körper in einen Ton mit einem Mangel an Energie versetzt.

Für das Nervensystem

Es gibt eine positive Wirkung des Produkts auf das Nervensystem:

  • erhöht die Stressresistenz
  • Gedächtnis verbessert sich
  • Denkprozesse beschleunigen sich
  • es gibt eine milde beruhigende Wirkung,
  • erhöht die Konzentration.

Im Gegensatz zu anderen Desserts kann Honig bei Fettleibigkeit als Stoffwechselstimulator und zur Gewichtsreduktion eingesetzt werden. Die Verwendung einer kleinen Menge des Produkts kann den Anfall von Hunger qualitativ beseitigen und den Körper nicht mit überschüssigen Kalorien überfüllen. Die Fähigkeit zur Normalisierung von Stoffwechselprozessen ist relevant für die Flüssigkeitsretention und den gestörten Salzstoffwechsel (Gicht, Osteochondrose, Ödemneigung).

Die Sättigung der Mineralien trägt zur Stärkung der Knochen und des Zahnschmelzes bei. Das Produkt ist sehr nützlich für Frauen am Vorabend der Wechseljahre, da es die Entwicklung von Osteoporose verhindert. Eine moderate Menge Honig unterstützt den Bewegungsapparat bei Kindern.

Für das Herz und die Blutgefäße

Rapsnektar wirkt sich positiv auf den Zustand des Herz-Kreislauf-Systems aus, und zwar:

  • verbessert die Blutrheologie,
  • normalisiert die Gerinnung,
  • stärkt das Herzmuskel
  • verhindert Druckstöße
  • macht die Kapillaren stark,
  • hilft, den Cholesterinspiegel zu senken
  • verhindert Arteriosklerose.

Für die Verdauung und Immunität

Rapshonig für den Verdauungstrakt gilt als sehr nützlich. Die Verwendung einer kleinen Menge davon hilft bei der Bekämpfung von Gastritis und Magengeschwüren und beseitigt übermäßigen Säuregehalt. Der Gehalt an einfachen Zuckern trägt zum Wachstum der normalen Mikroflora im Darm bei. Das Produkt ist außerdem mit milden choleretischen und hepatoprotektiven Eigenschaften ausgestattet.

Honig sorgt dank Borverbindungen für eine effektive Entfernung von Toxinen und Toxinen, die sich besonders gut in Vergiftungen äußern. Die regelmäßige Einnahme des Produkts normalisiert den Stuhl und beseitigt die Tendenz zu Verstopfung oder Durchfall.

Die restaurativen und immunstimulierenden Eigenschaften von Rapssamen-Nektar sind für Erkältungen, akute Atemwegsinfektionen und Husten geeignet. In diesem Fall verbraucht Honig beim Trinken mit warmen Getränken oder Milch. Es verbessert das Schwitzen und hat ausgeprägte fieberhemmende Eigenschaften. Die Rezeption eines Produkts wird nach langwierigen Krankheiten und auch bei Erschöpfung eines Organismus angezeigt.

Mit Verletzungen und Läsionen der Haut

Die regenerierenden Eigenschaften von Honig in Kombination mit antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften werden häufig bei der Behandlung von Erkrankungen der Haut und der Schleimhäute eingesetzt. Die Herstellung von Salben oder die Verwendung von reinem Flüssigprodukt wird empfohlen für:

  • Verbrennungen
  • Kratzspuren
  • schneidet,
  • Erfrierungen
  • Abschürfungen
  • verletzt
  • Insektenstiche.

Die positiven Eigenschaften von Rapshonig manifestieren sich auch in Autoimmun- und infektiösen Hautkrankheiten:

  • Schuppenflechte,
  • Ekzeme,
  • Dermatitis
  • idiopathischer ausschlag,
  • trophische geschwüre,
  • diabetischer fuß,
  • kocht,
  • eitrige wunden,
  • interne kocht.

Mit Entzündungen des Rachens und des Mundes

Die topische Behandlung mit Raps-Honig kann die Aufnahme einer kleinen Menge des Produkts in den Mund beinhalten. Es wird entlasten von:

  • Halsschmerzen
  • stomatitis,
  • Gingivitis
  • Parodontitis,
  • Halsschmerzen,
  • Entzündungen der Stimmbänder.

Es wird auch empfohlen, Honig in der frühen Schwangerschaft zu verwenden - um die Symptome von Toxikose und Übelkeit am Morgen sowie eine Energie- und Nährstoffquelle zu beseitigen.

So wählen Sie den "richtigen" Honig

Honig ist ein sehr empfindliches Produkt. Normalerweise wird seine mäßig flüssige Konsistenz geschätzt, und wenn es sich verfestigt, versuchen sie, es zurückzugeben. Bei Naturprodukten kommt es nicht immer zu positiven Transformationen. Bei einer Temperatur von mehr als 40 ° C verliert der Honig allmählich an nützlichen Eigenschaften. Wenn es auf eine Temperatur von über 60 ° C erhitzt wird, ändert sich die chemische Zusammensetzung vollständig, und es treten giftige Substanzen auf, die in der Wissenschaft als krebserzeugend bezeichnet werden.

Die Aufgabe des Verbrauchers ist es, nur natürlichen Rapshonig zu kaufen, der nicht wärmebehandelt und mit verschiedenen Zusatzstoffen versetzt wurde. Dies ist möglich, wenn Sie einen vertrauten Imker haben oder das richtige Produkt an der Verkaufsstelle auswählen. Wie man natürlichen Rapshonig wählt, schlagen seine Eigenschaften vor:

  • Farbe - frischer Rapsnektar hat eine gelb-milchige Farbe, während der Kristallisation wird er weiß und gelb ist nur als Schatten sichtbar.
  • Konsistenz - frischer Honig - viskos und flüssig, hat eine einheitliche kristalline Struktur,
  • der Geruch ist ausgesprochen blumig mit Beimengungen von ätherischem Rapsöl, und daher ist es eigenartig,
  • Geschmack - sehr süß, leicht zuckerhaltig, hinterlässt einen ausgeprägten süßen Nachgeschmack mit einem brennenden Geschmack, der vage an Senf erinnert,
  • Das Vorhandensein von Einschlüssen - Flecken und Verunreinigungen in der Struktur von Rapshonig deutet auf eine Vermischung mit anderen Bestandteilen hin.

Sicherheitsregeln

Gegenanzeigen von Rapshonig schließen nur die individuelle Empfindlichkeit gegenüber Bienenprodukten ein. An sich ist es viel seltener allergisch als florale Analoga. Dies bedeutet jedoch nicht, dass Nektar bei jeder Krankheit und in jeder Menge verzehrt werden kann.

Sehr vorsichtig mit Honig sollte bei Diabetes sein. Die Sättigung des Produkts mit Zucker kann einen Mangel an der üblichen Insulindosis hervorrufen. Trotzdem gilt Honig als nützlicherer Zuckerersatz als künstliche Süßstoffe. Sein Empfang muss mit dem Arzt abgestimmt werden.

Aufgrund des eindrucksvollen Kaloriengehalts (je 100 g enthält 304 kcal) sollten übergewichtige Menschen vorsichtig Honig essen. Wenn ein paar Teelöffel im Laufe des Tages als Stoffwechselstimulator angesehen werden, ist die unkontrollierte Zugabe von Nahrungsmitteln eine naheliegende Möglichkeit, um Kilogramm zu gewinnen.

Schwangere und stillende Frauen sollten Rapsnektar mäßig in die Nahrung aufnehmen. Kinder unter einem Jahr dürfen dieses Produkt aufgrund des hohen Risikos für Allergien nicht geben.

Wie behandelt werden

Rapshonig muss zu therapeutischen und prophylaktischen Zwecken gleichermaßen verwendet werden - unter Berücksichtigung der empfohlenen Tagesdosis des Produkts:

  • Kinder unter 12 Jahren - zwei oder drei Teelöffel,
  • Damen in Position - zwei Teelöffel,
  • mit einer Diät zwei Teelöffel,
  • Erwachsene - zwei oder drei Esslöffel.

Präventiver Empfang ist zu jeder Tageszeit möglich. Es wird empfohlen, zwischen den Mahlzeiten reinen Honig zu verwenden und ihn mit klarem Wasser oder ungesüßtem Tee zu trinken.

Wenn das Produkt zur Behandlung von Krankheiten verwendet wird, ist seine Verwendung mit der Verschreibung eines Arztes verbunden. Der Konsum von Honig ist wünschenswert, um mit einem Spezialisten zu koordinieren. Eine kleine Menge Bienenmedikament ist nach den Übersichten auch bei schwerwiegenden Erkrankungen nicht verboten. Zu therapeutischen Zwecken wird das Produkt auf nüchternen Magen eingenommen, mit etwas Wasser zusammengedrückt und langsam im Mund gelöst.

Die Verwendung von Rapshonig hilft dabei, die Funktion des Körpers auf dem richtigen Niveau zu halten. Das Produkt trägt zur Erhaltung von Schönheit und Jugend bei, pep, verbessert die Stimmung. Die Gabe der Bienen ist nützlich bei der Behandlung von Krankheiten und bei der Wiederherstellung geschädigter Organe und Gewebe. Eine wichtige Voraussetzung ist jedoch die Verwendung von Nektar in Verbindung mit dem medizinischen Behandlungsansatz. In diesem Fall erhöhen sich die Erfolgschancen erheblich.

Pin
Send
Share
Send
Send