Allgemeine Informationen

Orchideen: Arten, Sortenbeschreibung mit Fotos, Merkmale jeder Blume

Pin
Send
Share
Send
Send


Orchideen - beliebte Sorten, Anbau und Pflege

Orchideen haben einen Ruf für komplexe Pflanzen, was jedoch nicht immer gerechtfertigt ist. In der Tat muss man für die Pflege vieler Orchideen sowohl Wissen als auch Erfahrung besitzen.

Glücklicherweise gibt es Orchideen, die sich leicht an normale Innenbedingungen anpassen. Der Anbau solcher Arten ist nicht schwieriger als bei anderen Zimmerblumen.

Die Vielfalt der Orchideen ist enorm - darunter gibt es große Lianen und Miniaturpflanzen, die vollständig auf eine Münze passen. Die meisten Orchideen wachsen in Räumen und Gewächshäusern für tolle Blumen. Derzeit gibt es Zehntausende von Sorten dieser Pflanzen. Viele Orchideen werden seit langem in der traditionellen Medizin verwendet. Und die berühmteste Orchidee - Vanille - ist eines der beliebtesten und wertvollsten Gewürze.

Am beliebtesten

Jetzt können Sie schöne Holländer in fast jedem Blumenladen finden. hybride Orchideen - Miltonia, Cambria, Vandy, Dendrobium, Zwerg-Tsimbidium, Oncidium, Pafiopedilum.

Miltonia-Orchidee (Orchid Miltonia)

Die am einfachsten zu pflegenden sind Phalaenopsis - "Schmetterlingsorchideen". Dies sind echte Meister in Bezug auf die Blühdauer - sie hält mehrere Monate an, und nach einer kurzen Pause können neue Knospen am alten Stiel erscheinen. Andere beliebte Orchideen passen sich auch gut dem Leben auf der Fensterbank an, aber es ist wichtig zu bedenken, dass jede von ihnen ihre eigenen speziellen Bedürfnisse in Bezug auf Beleuchtung, Temperatur und Luftfeuchtigkeit hat.

Phalaenopsis-Orchidee (Phalaenopsis-Orchidee)

Nach verschiedenen Quellen reicht die Anzahl der natürlichen Orchideenarten von 17 bis 30 Tausend. Sie gehören zur Familie der Orchideen (Orchidaceae) und kommen unter natürlichen Bedingungen auf allen Kontinenten mit Ausnahme der Antarktis vor. Dies ist eine der umfangreichsten Pflanzenfamilien.

Wie soll ich wählen?

Achten Sie darauf, Ihre Lieblingsorchidee im Geschäft sorgfältig zu untersuchen. Wenn Sie verrottende Wurzeln oder verdächtige Flecken auf den Blättern und Blüten bemerken, ist es besser, den Kauf abzulehnen. Dies kann ein Symptom für eine Golf-, Pilz- oder Viruserkrankung sein. Überlegen Sie sich im Voraus, wo Sie Ihr neues Haustier unterbringen.

Wenn Sie noch keine Orchideen züchten, kaufen Sie keine kleinen Setzlinge oder Delenki. Normalerweise sind sie billig, aber ihre Pflege ist viel schwieriger als bei einer erwachsenen, gut entwickelten Pflanze, die zur Blüte bereit ist.

Haftbedingungen

Unter den Bedingungen des natürlichen Wachstums von Orchideen gibt es kein kurzes Tageslicht, so dass in unseren Ländern im Herbst und im Winter auch bei sonnigen Fenstern eine zusätzliche Beleuchtung mit speziellen Lampen erforderlich ist.

Orchideen haben unterschiedliche Temperaturanforderungen. Am schwierigsten zu züchten ist "kalt". In den Räumen wachsen normalerweise Orchideen mit "warmem" und "mäßigem" Inhalt. Erfahrene Züchter züchten Orchideen auf speziellen Blöcken oder anorganischen Substraten - Orchideenchips. Denken Sie beim Züchten von Orchideen in Töpfen daran, dass ihre Wurzeln auf mehr oder weniger porösen Oberflächen wachsen können. Zum Anpflanzen von Orchideen ist es nicht wünschenswert, Keramiktöpfe zu verwenden - eine solche Pflanze ist dann fast unmöglich zu verpflanzen, ohne die Wurzeln zu beschädigen.

Gießen und füttern

Orchideen vertragen keine stehenden Staunässe. Der Untergrund zwischen dem Gießen muss austrocknen. Überschüssige Feuchtigkeit führt zwangsläufig zum Verrotten der Wurzeln und zum Absterben der Pflanze. Bewässern Sie die Orchideen mit destilliertem Wasser bei Raumtemperatur. Orchideen bevorzugen hohe Luftfeuchtigkeit. Wenn bei vielen Arten (Miltonia, Cymbidia usw.) der Inhalt zu trocken ist, wachsen neue Blätter "Akkordeon", Knospen öffnen sich nicht.

Cymbidium Orchid Orchid

Sprühen Sie die Pflanzen regelmäßig ein und versuchen Sie dabei, nicht auf die Blütenblätter zu fallen. Gönnen Sie Ihren Orchideen einmal pro Woche eine warme Dusche. Orchideen werden mit Spezialdüngern gefüttert, wobei die Anweisungen auf der Packung genau eingehalten werden. Orchideenwurzeln sind anfällig für überschüssiges Salz. Gießen Sie Ihre Orchideen nicht mit Dünger auf trockenem Untergrund - dies kann das Wurzelsystem verbrennen.

Beschreibung und Eigenschaften der Blütenorchidee

In freier Wildbahn kommen Orchideen auf allen Kontinenten (mit Ausnahme der Antarktis) mit mehr als 30.000 Arten dieser erstaunlichen Pflanzen vor. Am zahlreichsten ist die Orchideenfamilie, die nicht nur Sorten, sondern auch Hybriden umfasst, die durch die Arbeit von Züchtern gewonnen wurden.

Pflanzenrosette, hat einfache oder wechselständig dichte dunkelgrüne Blätter. Die Wurzeln können rund oder flach sein. Orchideen haben drei Arten von Wurzelsystemen:

  • kriechpflanzen
  • Epiphyten,
  • Litofität.

Blütenstände bilden sich meist in den Blattachseln, die Anzahl der Blüten an den Stielen ist sortenabhängig. Blütenstände - oder Pinsel oder Ohr, bei einigen Orchideenarten einzelne Blüten. Orchideenblüten zeichnen sich durch Spiegelsymmetrie sowie ein bestimmtes Konstruktionsmuster aus: drei Blütenblätter und drei Kelchblätter. Bei Blütenblättern fällt einer auf - die sogenannte Lippe, die meist einen Sporn mit Nektar hat. Staubblätter mit Stempel gespleißt, Staubbeutel bestehen aus Nestern (die Anzahl kann unterschiedlich sein - 2, 4 oder 8). Gleichzeitig bildet sich in jedem Nest Pollinium-verklebter Pollen.

Die Größe und Form der Orchideenknospen ist unterschiedlich: von winzigen bis zu riesigen Blüten (bis zu 15-17 cm). Das Farbspektrum reicht von seltenen himmelblauen Farbtönen bis hin zu Purpur, Magenta und Orange.

Die Pflanze ist eine mehrjährige Pflanze, unter geeigneten Bedingungen in freier Wildbahn erreicht das Alter einiger Orchideenarten 80-120 Jahre. Ebenso wie die Größen, Formen und Schattierungen von Orchideen unterschiedlich sind, sind die Aromen dieser Blume so vielseitig. Der Geruch unterscheidet sich nicht von der Persistenz, aber in ihm können Sie Noten von Kaffee, Rose, Zimt, Wassermelone, Vanille, Schokolade, Zitrusfrüchten fangen. Es gibt geruchlose Arten, es gibt Orchideen mit einem sehr hellen und starken Duft, andere haben ein schwaches Aroma, das sich nur zu bestimmten Tageszeiten zeigt.

Die Orchideenarten sind unterschiedlich, und daher sind auch die Bedingungen für den Anbau dieser Pflanzen unterschiedlich:

  • cooler Modus (für australisches Dendrobium, Hemales),
  • mäßig warme Bedingungen
  • Orchideen, die ständige Wärme brauchen (Vandas, Phalaenopsis, Cattley).

Die Blume ist ziemlich anspruchsvoll in Bezug auf Temperatur, Feuchtigkeitsindikatoren, Bodenart (Substrat), daher entscheidet sich nicht jeder Züchter für den Anbau. Heute ist jedoch eine große Anzahl von Hybridformen entwickelt worden, die in der Heimat gut wachsen und den Grundtechniken der Landtechnik unterliegen.

So bestimmen Sie die Art der Orchideenblüten

Arten, Sorten und Hybriden von Orchideen - sehr viele und nicht so leicht zu merkende Namen sowie Merkmale bestimmter Sorten.

Nach Art des Wachstums gibt es zwei große Gruppen:

  • einbeinig,
  • sympodial.

Die erste Gruppe umfasst Pflanzen mit einem Stamm (daher der Name "Mono"), auf dem sich die Blätter bilden. Die Knospen der Orchideenblüten bilden sich in ihren Nebenhöhlen. Der Stängel ist gerade und wächst, während die Pflanzen der Gruppe keine Pseudobulbuli haben.

Die häufigsten Arten von einbeinigen Orchideen sind Phalaenopsis und Vanda. Letztere können auch ohne Substrat gut wachsen und blühen.

Sympodiale Arten bilden mehrere Triebe, die von der Basis aus wachsen. Die Blüten werden regelmäßig aktualisiert, sobald eine Knospe verblasst. Während des Wechsels wird eine neue Knospe gebildet. Diese Orchideen haben Pseudobulben, die als Vermehrungsmaterial verwendet werden können. Zu dieser Gruppe gehören Schönheiten von Cattleya, prächtige Cymbidien, unprätentiöse Dendrobien sowie Lelia und Oncidium.

Die Gruppe der Orchideen mit üppigen Blättern (Sorten Gudayera, Makodes und andere) wurde Precious genannt.

Calypso bauchig

Sanft, anmutig, zerbrechlich - mit solchen Beinamen wird diese prächtige Orchidee am häufigsten ausgezeichnet. Oft wird Calypso wegen der besonderen Form der Blüte "Frauenschuh" genannt, ebenso wie "Frauenschuh".

Orchidee Calypso wächst in den kühlen Wäldern der nördlichen Gebiete, mag ruhige Orte. In Russland ist diese wunderbare Blume geschützt (im Roten Buch gelistet), in der Natur kommt sie leider nur selten vor.

Blüten einzeln, gebildet am Stiel mit einer Höhe von bis zu 18-20 cm. Die Farbe der Blütenblätter - rosa, lila, rot, lila, lila. Es ist ein sehr angenehmes Aroma.

Die Fortpflanzung erfolgt durch Zwiebeln oder Samenkeimung (das Schema ist kompliziert, da dies das Vorhandensein spezieller filamentöser Pilzformationen erfordert).

Wanda Blue

Eine der luxuriösesten Arten von Orchideen, obwohl es die einzige Pflanze ist, deren Blütenblätter von der Natur selbst in einer himmelblauen Farbe bemalt sind. Bildet eine große Pflanze mit starren lederartigen Xiphoid-Blättchen und hohen Stielen. Es gehört zu den Epiphyten, bildet kräftige Luftwurzeln. Die Blüten sind groß (bis zu 8-9 cm Durchmesser), auf blauem Grund ist ein Ornament zu sehen, das eine komplizierte Ligatur darstellt.

In der Wildnis gibt es mehr als ein Dutzend verschiedene Sorten dieser Sorte, aber für Gewächshäuser, die in der Heimat wachsen, gibt es zwei, einschließlich Blue Wanda. Anspruchsvolle, regelmäßige Bewässerung. Saft dieser Blume wird in der amtlichen Medizin (als Bestandteil von Präparaten zur Verbesserung des Sehvermögens) verwendet.

Cymbidium Eburneum

Es gehört zu einer der beliebtesten Arten der Orchideenfamilie, die für auffällige Blüten geschätzt wird. Cymbidium eburneum hat einen aufrechten Stiel, der von einer luxuriösen weißen Blume mit gelben Flecken gekrönt ist. Die Heimat dieser Art sind die feuchten Wälder Chinas und Birmas, der Verkauf der häufigsten Hybridformen.

Der zweite Name der Blume ist „Elfenbein“. Die Blüte beginnt im Frühjahr und muss reichlich gegossen, besprüht und temperiert werden. Das Aroma der Blumen ist hell und kräftig und erinnert an den Geruch eines vertrauten Flieders.

Odontoglossum Herz

Schöne epiphytische Orchidee, gekennzeichnet durch längliche obere Blütenblätter und eine herzförmige Lippe. Auf dem gelben Hintergrund der oberen Blütenblätter befinden sich chaotische braune Streifen und Flecken. Die Lippe der Blume ist ein rosa Farbton mit violetten Flecken.

Die Pflanze ist groß, benötigt ein hochwertiges Substrat, mäßiges Gießen. Es braucht viel frische Luft, daher wird es unter den Bedingungen von Stadtwohnungen oft auf Balkonen und Loggien angebaut. Es braucht Deckung vor den direkten Sonnenstrahlen.

Habenaria radiata

Diese Art von Orchidee wird in Japan, China, Korea kultiviert - in den Gärten und auch als Zimmerpflanze. Im Land der aufgehenden Sonne wird es poetisch die Weiße Reiherorchidee genannt, da die Lippe der Blume einer Pflanze den ausgestreckten Flügeln eines großen Vogels sehr ähnlich ist.

Habenaria radiata erreicht eine Höhe von 20-30 cm, die Ähre ist hoch und stark.

Die Farbe der Blütenblätter ist perlweiß. Die Sorte gilt als ziemlich skurril, erfordert eine bestimmte Temperatur und eine spezielle Bewässerung. Bevorzugt eine hohe Luftfeuchtigkeit - bis zu 60-70%, verträgt keine Dürre.

Oncidium ist wunderschön

Unter den verschiedenen Arten von Orchideen der Gattung Oncidium ist das Oncidium besonders bemerkenswert. Dies ist eine sehr große und schöne Orchidee aus der Gruppe der Epiphyten, die direkte Stiele bildet. Jeder von ihnen bildet 18-20 prächtige Blüten von leuchtend gelber Farbe. Die oberen Blütenblätter haben kastanienbraune Flecken. Der Durchmesser der Blüten - bis zu 6-8 cm.

Die jungen Blätter des Oncidiums der Schönen haben eine grüne oder graue Farbe, und in alten Pflanzen verfärben sie sich lila und sogar braun. Die Blüten haben ein angenehmes Aroma. Diese Art von Orchidee eignet sich hervorragend zum Schneiden, Blumen halten bis zu drei Wochen.

Arten von Blumen

Orchideen unterscheiden sich nach Art der Wurzelsysteme. Dies sind jedoch Pflanzen, die unter besonderen Bedingungen wachsen und sich erheblich von denen unterscheiden, die die üblichen Innen- oder Gartenblumen hervorbringen.

Diese Orchideenart wächst in der Natur hoch über dem Boden und verwendet Bäume und Sträucher als Stützen und Basen. Nahrung, die sie aus der Luft erhalten, eine kleine Menge Erde, die sich in den Baumhöhlen, Rindenfalten auf den Zweigen ansammelt.

Die Wurzeln epiphytischer Pflanzen sind stark, widerstandsfähig, grünlich oder silbern schattiert. Solche Arten der Orchideenfamilie werden erfolgreich in der Heimat gezüchtet.

Lithophytic

Mehrere andere Wachstumsbedingungen bei lithophytischen Arten, die gezwungen sind, sich an das Leben zwischen Kalksteinen, Hartgesteinen, Gesteinen und Steinen anzupassen.

Im Allgemeinen unterscheidet sich ihr Wurzelsystem kaum von den epiphytischen Vertretern der Orchideen, aber am häufigsten bevorzugt diese Art feuchte Bedingungen. Diese Orchideen blühen gut, wenn die Tagestemperaturen stark voneinander abweichen, herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit.

Um eine Blüte zu erzielen, werden sie häufig in speziellen Vitrinen kultiviert. Einige Orchideengattungen umfassen sowohl Lithophyten- als auch Epiphytenarten sowie terrestrische Arten. Beispielsweise sind Cymbidien lithophytisch und terrestrisch.

Diese Orchideenarten ähneln in ihren Anbaubedingungen anderen traditionellen Blüten. Wachsen im Boden, wird das Wurzelsystem durch Zwiebeln, Zapfen oder Wurzeln dargestellt. Solche Pflanzen sind in der Natur in den USA, in Europa und in Russland verbreitet und werden in der Regel nicht höher als 40–50 cm. In den Tropen wachsende gemahlene Orchideen zeichnen sich durch größere Strauch- und Blütengrößen aus.

Phalaenopsis

Diese Orchideengattung gilt derzeit als eine der häufigsten. Dies liegt an der Tatsache, dass es sich um solche Orchideen handelt, die am häufigsten in Fachgeschäften zu sehen sind, sowie an der Pflegeleichtigkeit und Einfachheit der Pflanzen.

Es ist ein Vertreter der epiphytischen Gruppe, hat kurze Stiele und eine Rosette aus ledrigen Blättern. Die Blüte kann bis zu 4-5 Monate dauern. Aufgrund der ursprünglichen Blütenform wird die Phalaenopsis oft als „Schmetterling“ oder als „Motte“ der Orchidee bezeichnet.

Die Pflanze benötigt eine spezielle Art der Bewässerung (erst nach dem Austrocknen des Substrats), Dressing und ein obligatorisches Image nach der Blüte.

Heute wurden viele verschiedene Arten von Phalaenopsis gezüchtet (ca. 40), die sich in Blütengröße, Farbe und Form unterscheiden.

Phalaenopsis Schiller

Plant epiphytic type, wächst in der Natur auf den Philippinen. Unterscheidet sich nicht nur das Vorhandensein von schönen Blüten, sondern auch von nicht weniger luxuriösen Blättern. Stiele hängen lang (bis zu 80-100 cm), auf denen sich eine große Anzahl von Blüten bildet. Sie öffnen sich fast gleichzeitig, der Durchmesser beträgt 6 bis 9 cm. Schattierungen der oberen Blütenblätter: hell- oder dunkelrosa, Schattierungen der Lippen: lila, rot, weiß-grün, lila.

Phalaenopsis Amabilis

Diese Art von Phalaenopsis ist gekennzeichnet durch das Vorhandensein von dicken Blättern (bis zu 50 cm lang), großen Blüten (jeder kann einen Durchmesser von 9-10 cm erreichen). Wenn die richtigen Bedingungen geschaffen sind, kann die Pflanze das ganze Jahr über blühen, der Höhepunkt liegt normalerweise im Mai. Im Allgemeinen unprätentiös aussehen, erfordert aber eine hohe Luftfeuchtigkeit (60-70%).

Im Durchschnitt bilden Stiele bis zu 15-20 Blüten. Halten Sie bis zu sechs Monate, es fühlt sich sehr angenehm stark an. Die Farbe der Blütenblätter und Kelchblätter ist milchig weiß mit einem rosa Äußeren. Auf der Lippe der Blüte befinden sich gelbe oder violette Punkte.

Phalaenopsis Stuart

Die Orchidee mit den Philippinen unterscheidet sich in reichlicher Blüte und Unprätentiosität beim Verlassen. Wirft lange (bis zu 80-90 cm) verzweigte Stiele, die eine große Anzahl von Blüten bilden. Das Aroma ist nicht scharf, schwach, angenehm.

Die Seitenblätter und der obere Kelch sind weiß, die Seitenblätter sind ebenfalls weiß mit gelben Flecken und violetten Punkten. Die Lippe hat auch eine schöne goldene Farbe mit zahlreichen lila Punkten.

Die Blüte dieser Orchideenart kann das ganze Jahr über erfolgen.

Phalaenopsis Luddemana

Diese Art der Phalaenopsis erfordert Hitze (bis zu + 34ºC während des Tages) und hohe Luftfeuchtigkeit. Die Stiele sind mittellang, die Blüten sind bunt (rosa, lila, lila).

Merkmal der Form - die Blüten blühen abwechselnd, der Durchmesser beträgt jeweils bis zu 5 cm. Gleichzeitig sind die Blütenblätter kleiner als die für Phalaenopsis untypischen Kelchblätter.

Orchidee hat ein angenehmes Aroma. An jedem Stiel bilden sich üblicherweise bis zu 6-7 Blüten.

Phalaenopsis pink

Diese Art der Phalaenopsis gehört zur Miniatur, hat aber auch eine üppige Blüte. Auf den Stielen blühen bis zu 15 Blüten - rosa oder weiß mit einem Durchmesser von 2-3 cm.

Die ursprüngliche Farbe sind die Blätter dieser Art: Ihre Unterseite ist rötlich-grün. Blumen blühen abwechselnd.

Phalaenopsis Sander

Gehört zu monopoidalen Arten, ist eine sehr seltene Blume. Der Name war zu Ehren des berühmten Orchideenliebhabers Henry Sander. Diese Art von Phalaenopsis zeichnet sich durch ihre außergewöhnliche Schönheit aus: Bis zu 40-50 Blüten blühen auf langen herabhängenden Stielen. Der Durchmesser der Blüten beträgt bis zu 8 cm. Schattierungen: von milchig weiß bis hellrosa. Schön und Blätter der Pflanze mit einer bunten Farbe.

Phalaenopsis Sander gilt nicht nur als selten, sondern auch als eine der teuersten Orchideen.

Phalaenopsis-Pferd

Wunderschön, mit lila Blüten Phalaenopsispferd mit guten Bedingungen kann das ganze Jahr über blühen. Пик цветения приходится на весну и осень, именно тогда на цветоносах этой миниатюрной орхидеи появляется самое большое количество великолепных цветов. Диаметр их – до 3 см. Лепестки и чашелистики имеют розовый, пурпурный, лиловый цвет.

Фаленопсис гигантский

При цветении этой орхидеи ощущается сладковатый цитрусовый аромат. Phalaenopsis Riese erhielt seinen Namen wegen der großen Blätter, deren Länge bei erwachsenen Pflanzen einen Meter erreichen kann. Dies ist die größte Phalaenopsis-Art.

An langen Stielen bilden sich bis zu 30 Blüten mit unterschiedlichen Durchmessern von 3 bis 7 cm Farben: creme, gelb, gelbgrün mit violetten und roten Flecken.

Es gilt als eine der spektakulärsten Arten. Von Züchtern als Grundlage für die Kreuzung mit Hybriden und anderen Arten geschätzt. Zu Hause, schwer zu züchten, sind besondere Bedingungen erforderlich, sonst muss die Blüte bis zu 8-12 Jahre warten.

Bei all der Vielfalt dieser wundervollen Pflanzen können nicht alle unter Innenbedingungen gezüchtet werden. Wenn Sie also die Idee des Orchideenzüchtens haben, müssen Sie die am besten geeigneten Arten für Ihr Haus kennen.

Orchidee "Spinne" - nur so liebevoll die Blume unter den Menschen genannt. Und das alles, weil ihre eleganten Blüten Spinnen sehr ähnlich sind.

Diese Gattung umfasst mehr als 50 verschiedene Arten.

Brassia Blüten haben dünne verengte Kelchblätter, kurze Blütenblätter. Farben: Braun, Zitrone, Weiß, Lila. Fast alle Arten von Brassia haben gesprenkelte Blüten auf den Blüten. Die Blüte ist lang, begleitet von einem sehr hellen und starken Aroma (der Geruch ähnelt dem Duft von Narzissen).

Drei Arten von Orchideen (Miltonia, Brassia und Oncidium) "beteiligten" sich an der Entstehung dieser großartigen Hybride. Cumbria wird oft als "Stern" bezeichnet, da seine Blüten wie lila Miniatursterne aussehen.

Die Farbe der Blütenblätter und Kelchblätter ist unterschiedlich: von rosa zu lila und lila. Die Größe der Blüten - von 1 bis 10 cm.Für die Pflanze zeichnet sich durch schmale Blätter, das Vorhandensein einer großen Anzahl von Pseudobulben, langen Stielen. Unter den Blumenzüchtern gilt sie als die anspruchsloseste Orchideenart. Hybride, die speziell für diejenigen gezüchtet wurde, die zuhause Orchideen anbauen möchten.

Eine exquisite Blüte und ein feines Aroma zeichnen diese Art von Orchideen aus. Die Gruppe umfasst mehr als dreißig Arten, auch eine große Anzahl von Hybriden. Die Pflanze hat lange ledrige Blätter (bis zu 30 cm), originale Blüten in verschiedenen Schattierungen: weiß, grünlich, violett, himbeer, violett mit verschiedenen kontrastierenden Spritzer.

Blütezeit bis zu 9 Monaten. Die Blüten haben ein sehr zartes Aroma, ähnlich wie das Maiglöckchen.

Dendrobium

Als Orchidee aus der Gruppe der Epiphyten umfasst die Gattung eine Vielzahl von Arten. In diesem Fall unterscheiden sie sich alle in Größe, Form und Farbe der Blütenblätter sowie in den Wachstumsbedingungen.

In der Natur wächst das Dendrobium in Bäumen, die sich in ihrer dichten Krone verstecken.

Die Blätter sind oval, Triebe von mittlerer Größe, haben das Aussehen eines Zylinders. Während der Blütezeit blühen alle diese Zylinder. Schattierungen: weiß, dunkel lila, pink, orange, lila, mit Flecken und Punkten. Die Anzahl der Blüten variiert je nach Sorte zwischen 30 und 100 Stück pro Stiel. Fast alle Arten von Dendrobium haben ein angenehm duftendes Aroma.

Diese Orchideengattung ist ein Symbol des Bundesstaates Guatemala (Likasta Skinner Orchid). Die Gattung umfasst mehr als vier Dutzend Orchideenarten, die alle einen angenehm zarten, charmanten Geschmack haben.

Likasta ist eine Orchidee, die sich für den Innenanbau eignet. Stiele bilden Zwiebeln, jede hat ein oder zwei große Blüten. Blütenblätter und Kelchblätter können verschiedene Farben haben: gelb (Grundfarbe), orange, weiß, pink, grünlich gelb, pink. Auf der Hauptfarbe gibt es kontrastierende Flecken, Punkte, Flecken.

Likasta Orchidee ist hervorragend in Schneiden.

Orchideenepiphyt, der oft als "Stiefmütterchen" bezeichnet wird. Die Miltonia-Familie umfasst etwa zwanzig verschiedene Arten von Orchideen. Geschätzt für Einfachheit und schöne Blumen.

Besitzt große Blätter, große Blüten. Zu den vorherrschenden Farben zählen je nach Typ Weiß und Gelb, Lila, Rosa, Milchweiß und Flieder. Viele Arten von Miltonia haben Blütenblätter mit Flecken, Streifen, Punkten und Rändern (auf einem weißen Hintergrund - rosa, auf einem gelben Hintergrund - braun).

Das Aroma ist angenehm. Miltonia hat eine lange Blüte.

Odontoglossum

Diese Orchideengattung hat eine sehr üppige Blüte. Odontoglossum ist eine seltene Zimmerpflanze, die aufgrund ihrer Züchter zahlreiche Hybriden gewonnen hat.

Es hat flache bauchige, dünne ledrige Blätter von linearer Form abgeflacht. An langen, hängenden Stielen bilden sich panikförmige Blütenstände, die jeweils bis zu 15 Blüten haben können. Der Durchmesser der Blüten beträgt bis zu 5-7 cm. Blütenblätter und Kelchblätter sind schmal, haben Schattierungen: Burgunder, Rosa, Gelb, Braun, Grünlich. Es gibt immer Flecken, Streifen (Burgunder, Braun). Orchidee hat ein angenehmes Aroma.

Eine der häufigsten Arten von Indoor-Orchideen. Schlicht, mit regelmäßiger Blüte (bei Schaffung geeigneter Bedingungen).

Meist sind die Blüten gelb gefärbt, obwohl es Sorten mit braunroten, rosa und weißen Blütenblättern gibt (Twinkle, Tiger Oncidium). Ein komplexer Name, der aus dem Griechischen übersetzt wird, bedeutet "Zunge" und "Zahn", was auf das Vorhandensein spezieller Prozesse bei dieser Art von Blumen hinweist.

Eine der schönsten Orchideen, die sowohl in Wohnungen als auch in Gewächshäusern gezüchtet werden. Eine blühende Pflanze hat einen sehr angenehmen, zarten Geruch. Kein Wunder, dass die Chinesen Cymbidium „die Königin der Düfte“ nennen.

Es hat lange Blätter, herabhängende Blütenstiele, üppige große Blüten. Die Farbpalette ist sehr vielfältig: Gelb, Rosa, Weiß, Lila, Braun, Grüntöne.

Die größte Cymbidiumart wird in Gewächshäusern zum Schneiden gezüchtet. Es ist sehr anspruchsvoll in der Pflege, es erfordert die Schaffung bestimmter Bedingungen (Temperatur, Bewässerung, Beleuchtung).

Eine der luxuriösesten und farbenfrohsten ist Cymbidium Black - eine Orchidee mit dunkelvioletten, fast schwarzen Blüten.

Blaue Orchidee

Eine der seltenen Hybriden, die aus der Zucht von Wissenschaftlern in Japan hervorgegangen sind. Auf dem freien Markt ist nicht verfügbar.

Die Pflanze zeichnet sich durch kleine Blätter, lange Stiele aus, die bis zu 25-30 Knospen von hellblauer Farbe blühen können.

Eine exklusive Orchidee, die es nur in einigen Sammlungen von wahren Orchideenliebhabern gibt.

Häufig findet sich bei Floristen die Gattung Orchideen, die für einfache Pflege, schöne Blüte geschätzt wird. Es wird angenommen, dass der Name der Blume den Indianern von Amerika gegeben hat.

Die Pflanze kann einen Meter hoch werden, bildet eine Blüte mit einer unterschiedlichen Anzahl von Blüten (von 3 bis 15). Gleichzeitig können Pflanzen bis zu 3-4 Blütenstiele freisetzen. Gehört zu monopodialen Orchideen, die Zwiebel bildet sich nicht. Farbpalette: lila, blau, magenta, rosa weiß.

Bei entsprechender Pflege dauert die Blüte bis zu 2-3 Monate, die Pflanze blüht mehrmals im Jahr. Die Gattung Wanda umfasst bis zu 50 Arten (Comb, Great, Suarez und andere).

Gelbe Orchidee

Ist eine Hybridart, die von Züchtern speziell für den Indoor-Anbau gezüchtet wurde.

Orchidee ist kompakt, das Vorhandensein von dunkelgrünen Blättern. Auf einem bis zu 50 cm langen Stiel bilden sich etwa 10-50 mittelgroße Blüten. Ihre Farbe ist größtenteils gelb, obwohl es Flecken von Rosa geben kann (im Kern oder auf der Lippe).

Die Blüten haben ein angenehmes Honigaroma. Bei guter Pflege blüht die Orchidee bis zu sechs Monate.

Phalaenopsis mini

Eine der Arten von Phalaenopsis, die von so vielen Züchtern angebaut wird. Es wird für seine Kompaktheit, Schlichtheit und hohen dekorativen Eigenschaften geschätzt.

Diese Art wächst gut in einer Wohnung, Privathäusern, blüht von Frühling bis Dezember. Bildet normalerweise ein oder zwei kleine starke Stiele mit einer großen Anzahl von Blüten. Farben: weiß, lila, lila, lila.

Oft wird diese Miniaturblume als Geschenk verwendet (Phalaenopsis in einem Topf).

Schöne und ungewöhnliche Orchidee mit einem exotischen Namen Dracula lässt niemanden gleichgültig. Der Name der Blume erhielt für die Ähnlichkeit mit dem Mund des Drachen, es sieht auch aus wie ein lustiges kleines Gesicht eines Affen. In der Natur wächst es in Ecuador, Peru. Die Gattung umfasst eine Vielzahl verschiedener Arten, von denen viele nicht einmal von Botanikern beschrieben werden.

Die Farbe der Blütenblätter: gelb-weiß, lila, lila, lila, lila.

Die Orchidee hat ein besonders farbenfrohes Aussehen, Exzentrizität und ist eine echte Dekoration für jede Sammlung von Hausblumen.

Bulbofillum

Eine helle und schöne Orchidee ist in vielen Ländern einer der Favoriten der Blumenzüchter. Rhode umfasst eine Vielzahl von Arten, in den Haushalten und Gewächshäusern wächst nur ein kleiner Teil.

An Stielen können sich je nach Sorte eine oder mehrere Blüten bilden. Im Allgemeinen Arten des bulbologischen Typs

sehr unterschiedlich, unterschiedliche Haftbedingungen, Form und Größe, Blütentöne, Aroma. Farbpalette: lila, orange, lila, braun. Aromen: Kaffee, Bittermandeln, Melonen, Honig, frische Gurken. Es gibt auch Arten von Bulbophilus mit sehr unangenehmen Aromen (gekochter Kohl, Bleichmittel, fauliges Fleisch).

Bulbofillum - anspruchslose Orchidee, die sich leicht an die Raumbedingungen anpasst.

Pflege für hausgemachte Orchideen während der Blüte

Die Agrotechnik dieser wundervollen Pflanzen hat ihre eigenen Eigenschaften, und so glauben viele Menschen, dass es schwierig ist, Blumen für Orchideen zu züchten. In der Tat ist dies nicht ganz richtig, das Wichtigste ist, die Grundlagen zu kennen und sich strikt an die Empfehlungen zu halten, die für einen bestimmten Pflanzentyp und eine bestimmte Pflanzensorte gegeben werden. Darüber hinaus gibt es heute viele Orchideen-Hybriden, die speziell für den Innenanbau entwickelt wurden.

Sehen Sie sich das Video an: Expertin verrät, wie Orchideen gedeihen (August 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send