Allgemeine Informationen

Die Nieswurz: Landung, Pflege

Pin
Send
Share
Send
Send


Besitzer von Privathäusern träumen davon, das ganze Jahr über blühende, pflegeleichte und schädlingsresistente Pflanzen in den Garten zu pflanzen. Es sieht aus wie ein Märchen? Aber es gibt eine solche Pflanze, sie hat eine schöne Blüte und erfreut sich mit hellen Blütenständen von Gärtnern in der kalten Jahreszeit - es ist eine Nieswurz. Ansonsten spricht man auch von Überwinterung. Er ist nicht skurril beim Pflanzen und Pflegen. Die Wintera gehört zur Gattung der mehrjährigen krautigen Pflanzen der Familie der Hahnenfußgewächse.

Häufige Arten von Nieswurz mit Foto

Mit dem Winter sind viele Legenden und Geschichten verbunden. Einer von ihnen zufolge wurden seine Blumen von den Magiern in der Nähe der Krippe gefunden, in der Jesus Christus geboren wurde. Einer anderen Legende nach starb Alexander der Große an einer überwinternden Vergiftung. Es wird angenommen, dass die Blume Dämonen verursachen kann. Hippokrates benutzte die Pflanze als Reinigungsmittel. In der Antike wurde die Blume zur Behandlung von Wahnsinn und Lähmung verwendet.

Moderne Studien haben herausgefunden, dass Nieswurz solche toxischen Substanzen wie Veratrin, Teratogen, Cyclopamin, Eiervin enthält. Bei Verschlucken verursachen sie Schwindel, Durst, Erstickungsgefühl, Schwellung und Erbrechen. Seien Sie vorsichtig, wenn Sie diese Pflanze im Garten anbauen. Achten Sie darauf, dass kleine Kinder oder Haustiere die Pflanze nicht essen. Bei den ersten Anzeichen einer überwinternden Vergiftung einen Arzt konsultieren.

Die Pflanze wird bis zu 50 cm hoch und hat ein gut entwickeltes Wurzelsystem. Dekorative Blüten und Blätter der Nieswurz bilden in Bodennähe eine wunderschöne Rosette. Der hohe Stängel der Pflanze ist mit schönen Blütenständen gekrönt, die in allen Sorten fast das gleiche hellgrüne Farbschema aufweisen. Im Inneren zeichnen sich die Blumen durch leuchtende Farben aus - rot, pink, braun und schwarz. Häufige Überwinterungsarten:

Der Nieswurz ist schwarz

Der Geburtsort dieser Blume ist Mittel- und Südeuropa. In der Natur wächst der Blackhound hauptsächlich in Bergwäldern. Die Blume wird bis zu 30 cm groß und hat dichte dunkelgrüne Blätter. In Russland beginnt der schwarze Nieswurz Anfang April zu blühen. Nach der Blüte fallen die Pflanzenblätter nach unten und an ihrer Stelle wächst sofort ein neues. Im Winter verträgt die Blume Temperaturen von bis zu -35 ° C. Große Blütenstände des schwarzen Bienenstocks sind weiß mit einem blassrosa Schimmer.

Kaukasische Nieswurz

Diese Blume wächst in Eichen-, Buchen-, Kiefernwäldern Georgiens und im Krasnodar-Territorium. Zimnik Caucasian wird bis zu 40 cm groß. Die Wurzel ist kurz, dunkelbraun, die ledrigen Blätter dunkelgrün gefärbt. Blütenstände sind ein grünes Farbschema mit weißer oder brauner Tönung. Die Blütezeit - das Ende des Winters, der frühe Frühling. Die ersten Blüten der kaukasischen Nieswurz erscheinen unter dem Schnee.

Östliche Nieswurz

Die Heimat dieser winterharten Pflanze ist die Türkei, Griechenland, der Kaukasus. Die Höhe des östlichen Gewächshauses erreicht 30 cm. Im Winter verträgt die Pflanze Temperaturen bis zu -29 ° C. Die ersten Blüten erscheinen Mitte März - April. Blütenstände in Weiß, Creme, Pink oder Lila. Es gibt Sorten der östlichen Nieswurz mit Flecken in den Blüten. Eastern Montsegur, Ellen Purple und Hybrid Ballard gelten als die schönsten.

Weihnachten stieg

Der Geburtsort dieser Staude ist der Kaukasus, der Balkan. Erfahrene Gärtner wissen, wie eine Nieswurz aussieht, die als „Weihnachtsrose“ bezeichnet wird. Die Beschreibung dieser Blume findet sich in alten Abhandlungen. Die Pflanze wird bis zu 30 cm groß und hat dichte Blätter von sattgrüner Farbe. Die Blütenstände der Weihnachtsrose sind weiß oder rötlich. Die Blütezeit ist die Mitte des Winters, für die der Winterer seinen poetischen Namen erhielt.

Pflanzenvermehrungsmethoden

Überwinternde Sorten im Landschaftsbau weit verbreitet. Blumen sehen auf Mixborders, Steingärten und Steingärten großartig aus und setzen einen hellen Akzent auf dem Hinterhof. Im Winter erfreut der Nieswurz Gärtner mit unverblasstem Grün. Die Pflanze vermehrt sich durch Samen und teilt den erwachsenen Busch. Da diese Staude frostbeständig ist, kann sie nur im Freiland angebaut werden. Zu Hause hört der Winter auf zu blühen.

Samenvermehrung

Um einen Wintera zu züchten, nimm ein frisches Pflanzmaterial. Achten Sie beim Kauf auf die Dauer der Saatgutsammlung, nach 6 Monaten verlieren sie ihre Keimfähigkeit. Pflanzen Sie das Saatgut in die vorbereiteten Behälter mit lockerer, feuchter Erde bis zu einer Tiefe von 1 bis 2 cm. Wenn die Sämlinge die ersten Blätter haben, pflanzen Sie sie an einen dunklen Ort. An einem festen Platz die verstärkte Pflanze in 2-3 Jahren umziehen. Transplantationsausgaben Mitte September. Die ersten blühenden überwinternden gesäten Samen beginnen mit 3-4 Jahren.

Teilender Busch

Da die Nieswurz keine Transplantation verträgt und lange wächst, wird in seltenen Fällen die vegetative Methode der Pflanzenreproduktion empfohlen. Um den Busch zu teilen, wählen Sie eine erwachsene, älter als 3 Jahre alte Blume. Die Bepflanzung erfolgt nach einer Blütezeit. Halten Sie beim Einpflanzen eines Winterstrauches einen Abstand von ca. 40 cm zwischen den Pflanzen ein, der Boden sollte locker und feucht sein und eine gute Drainage aufweisen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie den Nieswurz durch Teilen des Busches vermehren, denn diese Pflanze ist giftig. Ein Tropfen Saft verursacht Hautreizungen oder Brennen. Vermeiden Sie daher beim Teilen eines überwinternden Busches den direkten Kontakt der Pflanze mit der bloßen Haut. Wenn der Saft der Blume auf den Körper gelangt, spülen Sie den Bereich gründlich mit fließendem Wasser aus, und suchen Sie einen Arzt auf.

Bedingungen für den Anbau von Nieswurz

In der Natur wächst diese frostbeständige Staude an dunklen Orten mit guter Bodenbelüftung und mäßiger Luftfeuchtigkeit. Schaffen Sie für den erfolgreichen Anbau von Nieswurz im Garten möglichst naturnahe Bedingungen für die Pflanze. Um eine Wintera zu pflanzen, wählen Sie Orte, die vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt sind, mit lockerem Boden. Blumen wachsen prächtig im Schatten von Früchten und Nadelbäumen.

Der Nieswurz fühlt sich in nahrhaften, nicht sauren Böden gut an. Wenn das Land auf Ihrer Website mit hohem Säuregehalt, dann prozhavkuyte es. Verwenden Sie dazu Kalkhydrat, Kreide oder Dolomitmehl. Es wirkt sich nachteilig auf die Blüten der im Winter stehenden Feuchtigkeit aus. Achten Sie auf gute Drainage und lockern Sie den Boden regelmäßig um die Blüten herum.

Wie man im Frühjahr einen Nieswurz pflanzt

Mit der richtigen Agrartechnologie der Krankheit haben die Schädlinge keine Angst vor dem Wintercamper. Der Frühling ist der optimale Zeitpunkt, um sowohl Pflanzen als auch Setzlinge anzupflanzen. Bei der Vermehrung durch Samen bleiben die Sämlingsbehälter bis zum nächsten Frühjahr im Garten. Das Hauptversagen von Gärtnern beim Anbau von Nieswurz hängt mit dem Erwerb von minderwertigem Pflanzenmaterial und häufigen Pflanzentransplantationen zusammen.

Pflege von Nieswurz auf freiem Feld

Der Nieswurz ist eine anspruchslose Pflanze, die aber nicht gerne gestört wird. Sie wächst am besten im Freiland. Wählen Sie daher einen Ort, an dem die Pflanze nicht umpflanzen muss. Denken Sie daran, dass sich der Wagen selbst aussäen kann. Um eine Pflanze erfolgreich zu züchten, mulchen Sie sie regelmäßig, füttern Sie sie und lockern Sie den Boden um die Blume. Zum Füttern alle 3 Monate anwenden. Knochenmehl oder Asche. Am Ende der Blütezeit den Wagen mulchen. Verwenden Sie dazu Gartenkompost, Blatthumus.

Während der Dürreperiode die Nieswurz gießen, um das Austrocknen des Bodens zu verhindern. Aus ästhetischer Sicht werden diese Pflanzen in Gruppen gepflanzt. Landschaftsarchitekten stellen unter Berücksichtigung der Farbvielfalt ganze Kompositionen zusammen, in denen sich Tulpen, Krokusse, Hyazinthen und Chrysanthemen harmonisch einfügen. Gut aussehende Blume in Kombination mit Primel, Pfingstrose und Volzhanka.

Bei niedrigen Minustemperaturen von -35 ° C und mehr werden Nieswurzblätter geschädigt. Wenn Sie bemerken, dass dies passiert ist, entfernen Sie die erfrorenen Blätter. Keine Sorge, Laubschäden des Überwinterers haben keinen Einfluss auf die weitere Entwicklung der Pflanze und ihre Blüte. Das Rhizom bleibt gesund und kraftvoll, und die neuen Blüten des Zimnik werden Sie im selben Jahr begeistern.

Wenn Flecken auf den Blättern des Gefrierschranks auftreten, besprühen Sie diese mit speziellen Mitteln. Verwenden Sie die fungiziden Mittel "Oxy" oder "Topaz". Bei übermäßiger Säure des Bodens erscheinen schwarze Flecken auf den Blättern des Winters. Um eine Blume zu behandeln, geben Sie Limette in den Boden und entfernen Sie beschädigte Blättchen. Wenn die Pflanze von nicht infektiösen Krankheiten befallen ist, deutet dies entweder auf einen erhöhten Säuregehalt des Bodens oder auf eine übermäßige Feuchtigkeitszufuhr oder auf eine falsche Gefrierdiät hin.

Arten von Nieswurz

In der Gattung der Nieswurz gibt es etwa 15 Arten. Die bekanntesten von ihnen sind:

  • Hybrider Nieswurz. Es umfasst Sorten, die durch Kreuzung verschiedener Arten gewonnen wurden. Höhe - 70 cm, Blumen - verschiedene.
  • Kaukasische Nieswurz erreicht eine Höhe von 40 cm, an einem Stiel 1-3 Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 8 cm. Der Farbton der Blüten ist grünlich-weiß. Blüht im zeitigen Frühjahr oder Winter.
  • Schwarzer Nieswurz erreicht eine Höhe von 50 cm. Die Blüten sind weiß, cremeweiß, weißgrün, Durchmesser - 6 cm. Es gibt Sorten mit dunkelroten oder rosa Blüten. Diese Sorte wird wegen ihres immergrünen Laubs und ihrer Beständigkeit gegen niedrige Temperaturen geschätzt.

Wo Nieswurz zu pflanzen

Der Nieswurz ist eine unprätentiöse Pflanze, die zwischen Sträuchern und Bäumen gepflanzt werden kann. Während der Blütezeit von Nieswurz sind Bäume und Sträucher noch kahl, ohne Blätter reicht ihm die Sonne, im Sommer schaffen sie ein Halbschatten genau das, was die Nieswurz braucht. Ihre abgefallenen Blätter sind im Winter ein hervorragender Schutz.

Der Boden muss fruchtbar sein. Saure Böden müssen kalken. Bedenken Sie bei der Auswahl eines Ortes, dass dies eine lange Zeit ist! Die Blume mag keine Transplantationen, trägt sie sehr hart. An einem Ort kann es zehn Jahre wachsen.

Wie man Nieswurz pflanzt

Pflanzen Sie den Nieswurz in Gruppen, nur in Gruppen sieht er am besten aus. Der Abstand zwischen den Pflanzen sollte 30 cm betragen und die Landegrube sollte doppelt so groß sein wie die Wurzeln der Pflanze im irdenen Koma. Die Tiefe der Pflanzgrube sollte sich an der Drainage (z. B. Sand, siehe 5) und einer Schicht fruchtbaren Bodens (etwa die Hälfte der Tiefe) orientieren. Die Entwässerung ist obligatorisch, da der Nieswurz keine überfeuchteten Böden verträgt - die Wurzeln verrotten. Das Pflanzen von Nieswurz ist notwendig, damit die Wurzeln im irdenen Koma unter der Erdoberfläche liegen. Nach dem Pflanzen die Setzlinge reichlich gießen und 30 Tage lang regelmäßig gießen.

Pflege von Nieswurz

Pflege für Nieswurz einfach.
Bewässerung: Wenn der Sommer heiß und trocken ist, muss reichlich gegossen werden.
Dünger: Nieswurz ist sehr gern Dünger. Im ersten Jahr nach dem Pflanzen können Sie überhaupt nicht düngen, aber in den folgenden Jahren müssen Sie Dünger machen, die Blume wird dafür sehr dankbar sein. Mit Kompost füttern, Sie können auch eine Handvoll Knochen- oder Dolomitmehl geben.
Mulch: Nach dem Verblassen der Pflanze wird Kompost als Mulch darauf gegossen (Kompost düngt und vermindert die Verdunstung von Feuchtigkeit aus dem Boden).

Fortpflanzung Nieswurz

Der Nieswurz wird durch Samen und Teilung des Busches vermehrt. Die beste Option Reproduktion von Nieswurz ist die Reproduktion von Samen. Erwachsene Pflanzen tolerieren kein Umpflanzen und Teilen von Sträuchern.

Samen reifen im Hochsommer. Sie werden im Frühjahr oder Herbst bis zu einer Tiefe von 1 cm direkt in den Boden gesät, mit Trieben ist in einem Jahr zu rechnen. Sämlinge werden nach 4 Jahren an einem festen Platz gepflanzt. Blühende Pflanze für 5 Jahre.

Beschreibung der Art

Eine solche Pflanze wie Nieswurz ist seit langem bekannt. Pflanzung und Pflege können auch Anfänger Gärtner. Einige Legenden und Überzeugungen sind mit dieser Pflanze verbunden. Es wird gesagt, dass Nieswurzblumen in der Nähe der Krippe gefunden wurden, in der Christus geboren wurde. Nach einigen Überzeugungen können mit Hilfe von Nieswurz Geister entstehen.

In Bezug auf die Einfachheit ist Nieswurz einer der Führer. Das Pflanzen und die Wartung sind einfach und nehmen nicht viel Zeit in Anspruch. Der Nieswurz ist eine immergrüne Pflanze aus der Familie der Hahnenfußgewächse. Seine Heimat gilt als Kaukasus und Südeuropa. Diese Pflanze wird nicht nur für ihre dekorativen Eigenschaften geschätzt, sondern auch für ihre heilenden Eigenschaften. Es wird in der amtlichen Medizin verwendet. Die Höhe der Nieswurz überschreitet 50 Zentimeter nicht. Das Rhizom der Pflanze ist trotz seiner geringen Größe mächtig. Es ist von Wurzeln umgeben, die daraus wachsen. Dekorativer Wert sind nicht nur Blumen, sondern auch bodennahe Blätter. Hoher Stiel endet mit schönen Blumen. Ihre Zahl überschreitet zwei nicht. Es gibt Sorten von Nieswurz, deren Blüten bis zu 15 Blütenblätter haben. Sie sind in Kelchblättern. Eigenart und Farbe der Blüten. Draußen haben fast alle die gleiche hellgrüne Farbe. Aber innen zeichnen sich helle Farben aus. Sie können rote Blumen, schwarz, purpurrot, blassrosa oder hellbraun finden.

Anforderungen an Boden und Bedingungen

Der Nieswurz ist nicht sehr wählerisch im Boden, er muss nahrhaft, nicht sauer und locker sein. Wenn auf Ihrer Website Boden mit hohem Säuregehalt, dann muss es prokladkovat. Laubhumus Nieswurz mag besonders. Daher ist es ratsam, es im Schatten der Krone eines großen Baumes zu pflanzen. Ein idealer Apfelbaum. Seine Blätter sind reich an allen für diese Pflanze notwendigen Substanzen. Die Blüten sind von stehender Feuchtigkeit betroffen. Daher müssen Sie sich um das Vorhandensein von Drainage sorgen. Der Nieswurz liebt mäßigen Schatten, obwohl er sich auch in der Sonne gut anfühlt.

Das Pflanzen von Nieswurz kann entweder durch Samen oder durch Teilen der Mutterpflanze erfolgen. Viele Sorten tolerieren jedoch keine Teilung und können nach diesem Verfahren nicht mehr blühen. Wenn Ihre Website diese Pflanze bereits hat, gibt es im Herbst eine große Anzahl von Samen, die eine gute Keimfähigkeit haben. Sie müssen sofort nach der Ernte gesät werden. Es ist besser, unreife Samen zum Pflanzen zu verwenden. Wenn es keine solche Pflanze gibt, müssen die Samen im Laden gekauft werden. Denken Sie beim Kauf daran, dass das Pflanzenmaterial nach 6 Monaten die Keimung verliert. Die Aussaat erfolgt direkt im Freiland. Vor der Herstellung von Samen ist es notwendig, den Boden mit Mineralien anzureichern. Verwenden Sie dazu den entsprechenden Dünger. Die Samen sollten mit Erde bestreut werden, deren Schicht 1 cm nicht überschreitet.

Wenn Sie die Nieswurz vermehren wollen, indem Sie die Mutterpflanze teilen, sollten Sie wissen, dass sie nicht gerne gestört wird. Natürlich erhalten Sie beim Teilen eine Blume, die mit der Mutterblume identisch ist, was beim Pflanzen von Samen nicht der Fall ist. Einige Sorten tolerieren jedoch ein solches Verfahren nicht. Danach dürfen sie nicht mehr blühen. Daher ist es vorzuziehen, bei der Samenvermehrung zu bleiben. Wenn Sie eine Blume erhalten möchten, die mit der auf Ihrem Standort wachsenden Gefriertruhe identisch ist, müssen Sie die jungen Büsche teilen (bis zu drei Jahre).

Wie oben erwähnt, mag es der Nieswurz nicht, gestört zu werden. Daher müssen Sie einen Ort so wählen, dass die Pflanze nicht verpflanzt werden muss. Die Lebensdauer der Nieswurz beträgt mehr als 10 Jahre. Da er in der Lage ist, sich selbst zu besäen, dürfen Sie nur die Pflanze füttern, mulchen und den Boden lockern. Für die Fütterung können Sie Knochenmehl und Asche verwenden. Sobald der Nieswurz verblasst, muss der Boden gemulcht werden. Dazu passen Kompost oder Blatthumus. Was das Gießen betrifft, braucht die Pflanze es nur während einer Dürre. Das Wichtigste, woran Sie sich erinnern sollten, ist, einen Nieswurz zu pflanzen: Landung und Pflege sind einfach, erfordern jedoch die Einhaltung aller Regeln.

Aus ästhetischer Sicht sehen diese Pflanzen gut aus, wenn sie in Gruppen gepflanzt werden. In Anbetracht der Farbvielfalt lassen sich ganze Kompositionen zusammenstellen, in die Tulpen, Krokusse, Hyazinthen und Chrysanthemen harmonisch passen. Es sieht auch gut aus Nieswurz mit Waldmeister, Primel, Bad, Pfingstrose und Volzhanka.

Sie können diese Blume auf freiem Feld und in Behältern anbauen. Keine der Pflanzen schmückt einen Wintergarten wie eine Nieswurz. Das Pflanzen und Pflegen im Freiland erfolgt wie in Containern. Und die Pflanze wird den ganzen Winter über mit schönen Blumen erfreuen.

Die Nieswurz fegen

Besonders gut in der zwangsweise schwarz gewordenen Nieswurz. Damit diese Pflanze mit ihren großen weißen Blüten im Winter gefällt, müssen die Rhizome im Herbst in Töpfe gepflanzt und an einen kühlen, sonnigen Ort gebracht werden. Bei der Pflege dürfen wir nicht vergessen, den Nieswurz zu gießen. Wenn alles richtig gemacht wurde, erscheinen am 10. Tag Sprossen, die später zu Blütenstielen werden. Ein schöner Blumenstrauß, der den ganzen Winter über erscheint, kann mehr als 20 Tage in einer Vase stehen.

Wenn die Nieswurz im Garten wächst, können die ersten Knospen nach den Schneeglöckchen gesehen werden. Andere frühe Blüten blühen hinter ihnen. Dies sind Krokusse und Primeln, die sich bis zur Frühlingssonne erstrecken. Die Blütezeit von Nieswurz ist jedoch um ein Vielfaches länger als die einer frühen Blüte.

Ein weiterer Vorteil ist die Resistenz gegen Krankheiten und Schädlinge. Schlichtheit, lange Blütezeit, Frostbeständigkeit verbindet die Nieswurz. Pflanzen und Pflege, Pflanzenkrankheiten bereiten Ihnen kaum Probleme. Krankheiten sind für diese Blume nicht charakteristisch. Die Hauptsache - richtig aufzupassen, das braucht nicht viel Zeit. Die Nieswurz kann unter Minustemperaturen leiden. При этом повреждаются исключительно листья, от которых просто нужно будет избавиться. Это никак не отобразится ни на цветении, ни на дальнейшем развитии. Корневая система останется мощной и здоровой.

Если на листьях появляются пятна, то достаточно провести опрыскивание специальными препаратами. Хорошо помогают средства "Оксихом" и "Скор". Если пятна, образовавшиеся на листьях, имеют чёрный цвет, то в почву необходимо внести известь. Ihr Vorhandensein weist auf einen übermäßigen Säuregehalt des Bodens hin. Vergessen Sie auch nicht, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Es ist wünschenswert, nicht nur das Versprühen, sondern auch das Verschütten des Bodens durchzuführen.

Wenn die Pflanze von nichtinfektiösen Krankheiten befallen wird, kann dies entweder auf einen erhöhten Säuregehalt des Bodens oder auf eine übermäßige Feuchtigkeitszufuhr oder auf eine unzureichende Ernährung mit Nieswurz hindeuten.

In der Natur finden Sie östliche Nieswurz, Schwarz und Hybrid. Alle 3 Arten haben eine außergewöhnliche Schönheit und sind in viele Sorten unterteilt. Wenden Sie keine großen Anstrengungen an, um eine so beliebte Blume wie Nieswurz zu züchten, zu pflanzen und zu pflegen. Fotos zeigen die außergewöhnliche Schönheit der Geliebten durch die Einfachheit der Pflanze.

Schwarzer Nieswurz

Diese Art ist die schönste, was für ihre Beliebtheit sorgt. Sie erreicht eine Höhe von 30 Zentimetern. Während der Blütezeit erfreut große weiße Blüten. Ihr Radius erreicht 8 Zentimeter.

Sie schauen auf, als würden sie nach der Sonne greifen. Schwarzer Nieswurz Winter unter Schnee. Pflanzen und Instandhaltung erfordern die Einhaltung bestimmter Regeln. Einige Sorten sind giftig, daher muss mit Handschuhen gearbeitet werden. Und geschnittenes Laub ist strengstens verboten, um Haustiere zu geben. Diese Art ist eine der frostbeständigsten.

Die Sorten der schwarzen Nieswurz: Joseph Lemper, Pottersuil, White Magic und Louis Cobbet.

Die Nieswurz-Hybride

Diese Art hat Sortenserien. Die Lady-Serie der White Lady Spotted-Sorte ist in der Blütezeit mit weißen Blüten mit dunkelroten Punkten in der Mitte der Blütenblätter besonders reizvoll. Und die Brandywine Strain-Serie wird durch Sorten mit hellgelben Blütenblättern dargestellt. In der Mitte der Blüten befinden sich lila Punkte. Die häufigsten Sorten sind: Marion, Belinda, Winter Sunset, Violetta und Queen of the Night.

Der Nieswurz ist eine Pflanze, die sich eher langsam entwickelt. Erwarten Sie nicht, dass er im ersten Jahr nach dem Pflanzen blüht. Sommer- und Wintergärten werden mit wunderschönen Nieswurz-Blüten geschmückt. Pflanzen und Pflege sind ganz einfach und die Pflanze selbst ist unprätentiös.

Pflanzenpflege

  • Beim Einpflanzen von Nieswurz.

    An einer Stelle kann der Busch des Nieswurzes ungefähr 10 Jahre lang wachsen, und da die Transplantation sehr schlecht ist, ist es notwendig, sich der Wahl eines Ortes für verantwortungsvolles Pflanzen anzunähern. Das beste Wachstum wächst auf nassen, bröckeligen, lehmigen und durchlässigen Böden mit neutraler Reaktion im Halbschatten zwischen Sträuchern und Bäumen. Die Nieswurz sieht spektakulärer aus, wenn sie in kleinen Gruppen gepflanzt wird - eine helle Insel vor einem schneebedeckten oder trüben grauen Garten. Das Pflanzen von Nieswurz wird im April oder September durchgeführt.

    Wie man Nieswurz pflanzt.

    Löcher zum Einpflanzen eines Gefrierschranks werden bis zu einer Größe von 30 x 30 x 30 mm in einem Abstand von 30 cm zwischen den Proben gegraben. Die halbe Grube ist mit Kompost gefüllt. Lassen Sie das Rhizom in die Grube fallen, halten Sie die Pflanze vorsichtig mit einer Hand und füllen Sie die Grube mit Erde, stopfen Sie sie und gießen Sie sie ein. Innerhalb von drei Wochen nach dem Pflanzen muss der Nieswurz häufig und reichlich gegossen werden.

    Pflege für Nieswurz

    Die Pflege von Nieswurz ist ganz einfach: Im Frühjahr müssen Sie vor der Blüte alle alten Blätter entfernen, um Schäden an jungen Blättern und Nieswurzblüten mit Pilzbefall zu vermeiden. Junge Blätter erscheinen erst nach der Blüte an der Pflanze. Wenn die Blüten welken, den Boden um die Büsche mit zersetztem Torf oder Kompost zum Schweigen bringen. Bei heißem Wetter muss die Pflanze regelmäßig gegossen, gejätet und gelockert werden. Außerdem muss sie zweimal in der Saison mit Knochenmehl und Mineraldünger gefüttert werden.

    Wie und wann man Nieswurz-Samen sammelt.

    Die Samen der Nieswurz reifen von Juni bis zum Ende des Sommers, aber die Kisten platzen unerwartet und die Samen fallen zu Boden. Um dies zu verhindern, legen Sie Gazebeutel auf mehrere unreife Schachteln und warten Sie, bis die Samen ausgereift sind und in den Beutel gelangen. Trocknen Sie sie anschließend in einem trockenen Raum mit guter Belüftung und stecken Sie sie in eine Papiertüte. Beachten Sie jedoch, dass die Samen von Nieswurz schnell ihre Keimfähigkeit verlieren. Bewahren Sie sie daher am besten nicht vor dem Frühjahr auf und säen Sie sie sofort aus.

    Moroznik Abkhaz (Helleborus abchasicus)

    - Eine Pflanze mit lang geschälten ledrigen kahlen Blättern von dunkelgrüner oder purpurgrüner Farbe, purpurroten Stielen von 30-40 cm Höhe und dunkelroten herabhängenden Blüten von bis zu 8 cm Durchmesser, an denen manchmal dunklere Flecken auffallen. Diese Nieswurz blüht seit etwa anderthalb Monaten im April, ist winterhart und hat verschiedene Gartenformen.

    Stinkende Nieswurz (Helleborus foetidus)

    aus hellen Wäldern und steinigen Hängen Westeuropas mit blättrigen Stielen, die bis zum Herbst eine Höhe von 20-30 cm erreichen, überwinternde Blätter mit schmalen, glänzenden dunkelgrünen Segmenten und einem bis zu 80 cm hohen Pedunus, auf dem sich ein üppiger Blütenstand bildet , kleine, grüne glockenförmige Blüten mit rotbraunem Rand. Diese Art von Nieswurz verträgt leicht trockenes Wetter. Beliebte Sorte:

    • Wester Flisk - Blätter mit noch schmaleren Segmenten als die Hauptarten, Zweige mit rötlichem Blütenstand.

    Frost Corsican (Helleborus argutifolius),

    Wie der Name schon sagt, wächst es in der Natur auf den Inseln Korsika und Sardinien. Diese immergrüne mehrjährige Pflanze ist bis zu 75 cm hoch und bildet mehrere aufrechte Stängel, die schnell in der Breite wachsen. Gelbgrüne schalenförmige Blüten bilden große komplexe Bürsten. Zu Hause blüht diese Art im Februar und in einem gemäßigten Klima frühestens im April. In unseren Breiten erfordert Schutz für den Winter. Die bekannteste Sorte:

    • Grünspecht - Nieswurz mit rot-grünen Blüten.

    Rote Nieswurz (Helleborus purpurascens)

    aus Südosteuropa, wächst in Büschen und Waldrändern auf dem Territorium, das sich von den westlichen Regionen der Ukraine bis nach Ungarn und Rumänien erstreckt. Es hat große, langbeinige, basale, handförmig geschnittene Blätter in 5 bis 7 Teilen, die von oben grün, nackt und glänzend und von unten bläulich sind. Von außen herabhängender, staubiger violett-violetter Farbton. Blüten mit einem Durchmesser von bis zu 4 cm und einem unangenehmen Geruch von innen haben eine grünliche Tönung und werden im Laufe der Zeit im Allgemeinen grün. Diese Art blüht ab April für einen Monat. Seit 1850 in der Kultur.

    Eigenschaften von Nieswurz

    In der Volksmedizin wirken die heilenden Eigenschaften von kaukasischen und schwarzen Helferbetten, die den Stoffwechsel normalisieren, den Blutzucker und den Blutdruck senken, abführend, harntreibend und bakterizid wirken, den Magen-Darm-Trakt von Parasiten und Polypen reinigen und Galle und Blasen von Steinen befreien. Magengeschwüre heilen, Migräne lindern, Rheuma, Osteochondrose, Radikulitis und Arthritis lindern, die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems unterstützen, das Blut reinigen, die Immunität stärken , um Erkältungen und Krebs vorzubeugen und Tumorbildungen frühzeitig zu zerstören. Dies ist nicht die ganze Liste der heilenden Eigenschaften einer Pflanze, die vielleicht schon seit vielen Jahren in Ihrem Garten wächst.

    Als Rohstoff für die Herstellung von Therapeutika wird nur die giftige Nieswurzel verwendet, die im September nach der Samenreife geerntet wurde. Die Wurzeln werden mit einer steifen Bürste gewaschen, geschnitten und dann bei 40-45ºC in speziellen Trocknern getrocknet. Die Haltbarkeit trockener Rohstoffe beträgt maximal zwei Jahre. Daraus werden Abkochungen und Infusionen sowie Pulver hergestellt, das die stärkste therapeutische Wirkung hat.

    Zusätzlich zur Verwendung als Arzneimittel wird Nieswurz zur Gewichtsreduktion eingesetzt. Es hat die bemerkenswerte Eigenschaft, den Körper sanft von Giftstoffen zu reinigen, überschüssige Flüssigkeit zu entfernen, Fette abzubauen und den Fettstoffwechsel zu beschleunigen, was letztendlich zum Verlust von unnötigen Kilogramm führt, ohne stressige Methoden wie Langzeitdiät oder Fasten. Es gibt natürlich keine Wunder und Sie werden in einer Woche keine 10 kg verlieren, aber es ist garantiert, dass Sie innerhalb eines Monats auch 4-5 kg ​​verlieren.

    Nieswurz hat jedoch viele Kontraindikationen. Es ist unmöglich, Medikamente aus Nieswurz zu verwenden:

    • - Menschen, die einen Herzinfarkt überlebt haben, an Tachykardie leiden oder andere Herzprobleme haben,
    • - Menschen mit einer kranken Leber,
    • - Schwangere und stillende Frauen,
    • - Kinder unter 14 Jahren.

    Überdosierung verursacht Durst, Ohrensausen, Schwellung von Hals und Zunge, schwere Vergiftungen und kann sogar zum Kollaps und Herzstillstand führen. Bei Pflanzen steht die Nieswurz an erster Stelle beim Gehalt an Herzgiften - manchmal kann der Tod nach der ersten Anwendung des Arzneimittels aus der Nieswurz eintreten. Wenn Sie sich daher entschieden haben, Arzneimittel zu verwenden, die Nieswurzextrakt enthalten, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

    Sehen Sie sich das Video an: Präventionstag Krebs an der OSK (August 2021).

    Загрузка...

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send