Allgemeine Informationen

Regeln für den Anbau von Kartoffeln "Black Prince"

Pin
Send
Share
Send
Send


Die Black Prince Kartoffel ist ein leuchtender Vertreter der dunkelhäutigen Sorten. Wurzelfrüchte von gleicher Form und Größe. Die Sorte besitzt einen herrlichen Geschmack und ein überraschendes Aroma. Der „Schwarze Prinz“ ist nicht besonders produktiv, aber anspruchslos in der Pflege und immun gegen Krankheiten. Aufgrund der guten Produkteigenschaften von Knollen sind Kartoffeln zum Verkauf geeignet, werden jedoch in den meisten Fällen für den persönlichen Verzehr angebaut.

Kartoffel "Black Prince":

Black Prince Kartoffeln: Sortenbeschreibung

Der Black Prince ist eine mittelfrühe Tafelsorte, die sich durch einen hohen Knollengeschmack auszeichnet. Die Kartoffel ist hitze- und dürreresistent, bevorzugt leichten Sandboden und reagiert sehr gut auf Dünger.

Die Produktivität ist mit relativ gering Auf einem Hektar können bis zu 100 Zentner ausgewählter Knollen gesammelt werden. Gut gelagerte Ernte, Wurzeln werden beim Graben nicht beschädigt und müssen während der Lagerung nicht sortiert werden.

Um den Ertrag und die Haltbarkeit einer Sorte mit anderen zu vergleichen, können Sie die folgende Tabelle verwenden:

Die Büsche sind hoch, aufrecht und mittelgroß. Die Zweige breiten sich mäßig aus, die Bildung von Grünmasse ist durchschnittlich. Die Blätter sind mittelgroß, hellgrün mit leicht gewellten Rändern. Die Krone ist kompakt und besteht aus großen blauen Blüten.

Die Beerenbildung ist gering. Das Wurzelsystem ist mächtig, unter jedem Busch bilden sich 5-7 große Kartoffeln, es gibt praktisch keine Nichtware-Kleinigkeiten.

Die Sorte ist resistent gegen verschiedene Krankheiten: Kartoffelkrebs, goldzystenbildender Fadenwurm, Schorf, verschiedene Viren: Vetricillose, Fusarium, Alternaria. Eine Infektion mit Knollenfäule oder Schwarzbein ist möglich.

Dunkle Kartoffelzucht

Experten sagen, dass dunkle Kartoffeln aus den Ländern Südamerikas nach Russland kamen - hier wird diese Ernte besonders aktiv angebaut. Heute bieten unsere Gärtner, die nach Exoten im Garten dürsten, zusätzlich zum "Schwarzen Prinzen" solche Kartoffelsorten an:

  • "Violetter Wikinger",
  • "Neger",
  • "Chinesischer Trüffel".

Die genaue Herkunft der Sorte Black Prince ist jedoch nicht bekannt. Es gibt nur Hypothesen. Es wird angenommen, dass diese Sorte von niederländischen oder israelischen Züchtern gezüchtet wurde. Es besteht auch die Ansicht, dass mehrere ähnliche Sorten unter demselben Namen zusammengefasst werden. "Der Schwarze Prinz" ist nicht im Staatsregister der Kulturen der Russischen Föderation zu finden - es wurde hier nicht eingetragen. Die Sorte ist jedoch bei Gärtnern aus verschiedenen Ländern sehr beliebt.

Merkmale Sorten "Black Prince"

oval, leicht länglich

Der Ertrag an dunklen Kartoffeln ist unter einem Busch niedrig - nicht mehr als 7 Knollen. Aber alle sind groß - die Sorte liefert praktisch keine nicht marktfähigen kleinen Kartoffeln.

Da die Sorte keinen Ertragsunterschied aufweist, wird sie nur als Zusatz zu anderen Kartoffelsorten angebaut und pflanzt einen Teil der Parzelle. Die Knollen des „Schwarzen Prinzen“ sind sehr schön - gleichmäßig, ungewöhnlich gefärbt, mit mäßig dünner und glatter Haut. Die Augen sind flach - sie beeinträchtigen die Reinigung der Knollen nicht.

Vergleich mit anderen Sorten

Um die Verbraucherqualitäten und -eigenschaften der Black Prince-Kartoffel zu bewerten, vergleichen wir sie mit anderen beliebten Sorten. In Tabelle 2 - Vergleich von Ausbeute und Haltbarkeit, in Tabelle 3 - Stärkegehalt.

Der Geschmack und die Verdaulichkeit von Knollen hängen vom Stärkegehalt ab. Der „schwarze Prinz“ dunkelt beim Schneiden nicht nach und kocht beim Kochen nicht weich, wird zart und bröckelig. Aus den Knollen können Sie üppiges Kartoffelpüree, Pommes Frites, Braten, Zeug, Backen kochen.

Die Vorteile von dunklen Kartoffeln

Dunkelhäutige Kartoffeln sind für Köche und Feinschmecker interessant. Die Knollen umfassen:

  • Mineralien
  • Vitamine
  • Phenolsäuren,
  • Antioxidantien
  • Anthocyane,
  • Carotinoide.

Einfluss des täglichen Verzehrs von lila Kartoffeln:

  • Alterung verlangsamen
  • Verbesserung des Magen-Darm-Trakts und des Herz-Kreislauf-Systems,
  • Wiederherstellung des Sehvermögens.

Es gibt aber auch Schadstoffe in dunklen Wurzelfrüchten. Solanin ist beispielsweise ein natürliches Gift, das in jeder Kartoffel in geringen Mengen vorkommt. Bei falscher Lagerung der Kartoffeln steigt die Solaninkonzentration an. Grünflächen müssen nicht geschont, geschnitten werden.

Vor- und Nachteile

Dunkle Kartoffeln anzupflanzen bringt mehr moralische Befriedigung als wirklichen Nutzen. Es werden keine Agroholds und großen Farmen angebaut. Hobbygärtner und Gärtner interessieren sich normalerweise für dunkle Kartoffeln - sie bauen sie eher zum Vergnügen an als wegen irgendwelcher agro-technischer oder geschmacklicher Vorteile. Die Vor- und Nachteile der Sorte Black Prince sind in Tabelle 4 aufgeführt.

Bodenvorbereitung

Die Bodenvorbereitung für Kartoffeln kann in zwei Stufen unterteilt werden:

  1. Herbst. Unter Kartoffelplantagen wird im Herbst Boden vorbereitet. Das Land für Kartoffeln zugeteilt, graben. Es wird empfohlen, während des Herbstgrabens Dünger aufzutragen, dann müssen Sie dies im Frühjahr nicht tun. Für jeden Quadratmeter - 10 kg Humus und 200-300 g Holzasche. Einige Gärtner säen auf der Baustelle Siderate - Roggen, Hafer usw., die im Frühjahr gepflügt wurden.
  2. Frühling Im April-Mai werden Dolomitmehl oder komplexe Mineraldünger auf den Boden aufgetragen. Grabe ein zweites Mal. Zur Ertragssteigerung werden Humus und Asche direkt in die Brunnen gegeben.

Wenn die Kartoffeln auf einer Parzelle mit schwerem Boden und häufigem Feuchtigkeitsstau landen, müssen Sie die Firstmethode anwenden.

Kartoffeln zum Anpflanzen vorbereiten

Regeln für die Zubereitung von Kartoffeln zum Anpflanzen:

  1. Für die Bepflanzung wählen Sie gesunde Knollen mittlerer Größe mit kräftiger dunkler Farbe. Samen werden während der Ernte gepflückt. Im Frühjahr werden die Knollen wieder sortiert - die kranken, nicht überwinternden Kartoffeln werden geerntet.
  2. 2 bis 4 Wochen vor dem Einpflanzen werden die Pflanzkartoffeln zum Keimen an einen beleuchteten Ort gelegt. Wurzelfrüchte müssen begrünt werden. Sie reichern Gift im leichten Corned Beef an, das Nagetiere abschreckt.
  3. Die Knollen werden mit "Fitosporin" oder Kupfersulfatlösung behandelt. Sie können die Knollen auch in einem Wachstumsförderer einweichen.

Bedingungen und Landungswege

Exotische Kartoffeln bedürfen keiner besonderen Bepflanzung. Diese Sorte ist unprätentiös, ihr Anbau steht auch unerfahrenen Gärtnern offen. Es genügt, die Standardregeln der Landtechnik einzuhalten. Was Sie beim Anpflanzen von Kartoffeln beachten müssen:

  1. Landeplatz Wählen Sie einen gut beleuchteten Bereich ohne Zugluft und mit Schutz vor Überschwemmungen.
  2. Die optimale Pflanzzeit wird durch die Bodentemperatur bestimmt - sie sollte + 7-12 ° C erreichen. Die Frist ist für jede Region unterschiedlich, außerdem müssen bestimmte Wetterbedingungen berücksichtigt werden.

  1. Standard. In Gebieten ohne Feuchtigkeitsstau werden Kartoffeln in Reihen gepflanzt. Die Knollen werden in Löcher oder Gräben gelegt. Landeparameter:
    • Abstand zwischen den Knollen - 20-30 cm,
    • Brunnentiefe - 10 cm,
    • Abstand zwischen den Reihen - 70 cm.
  2. Grebnevoy. Diese Methode wird auf überfeuchteten, schweren Böden angewendet. Kämme mit einer Höhe von 25-30 cm werden manuell oder mit Hilfe eines Motorblocks hergestellt. Knollen wachsen gut in ihnen und verrotten nicht. Der Abstand zwischen den Stegen beträgt 65 cm.

Pflege Regeln

Violette Kartoffeln benötigen eine Reihe von agrartechnischen Standardmaßnahmen für die Entwicklung und Bildung großer Wurzelfrüchte:

  1. Bewässerung Abwechslung mag zeitnahe Flüssigkeitszufuhr. Für das Wachstum braucht es reichlich Wasser. Die beste Option - die Organisation der Tropfbewässerung. Die Anzahl der Bewässerungen hängt von den Wetterbedingungen ab. Bei günstigem Wetter können drei Bewässerungen ausreichen:
    • bei der Entstehung von Trieben,
    • mit dem Auftreten von Knospen,
    • wenn die Kartoffelbüsche ottsvetut.
  2. Jäten und Jäten. Um die Bodenbelüftung zu verbessern und den Erhalt der Feuchtigkeit zu gewährleisten, wird der Boden regelmäßig mit Kartoffelpflanzen auf die Sämlinge geschüttelt. Das Aushärten beginnt, wenn die Büsche eine Höhe von 15 bis 20 cm erreichen. Nach 20 Tagen werden die Kartoffeln wieder gespült. Lösen Sie die Erde, schöpfen Sie auf und jäten Sie gleichzeitig Unkraut aus.
  3. Top Dressing. Die Sorte stellt hohe Anforderungen an die Bodenqualität. Empfohlene Fristen für die Anwendung des Top-Dressings:
    • 1. Dressing - 2 Wochen nach Auftreten der Triebe. Gießen Sie verdünnte, halbflüssige Königskerze oder Harnstoff - 1 EL. lch bin auf dem Eimer. Für jeden Busch 500 ml Dünger ausgeben.
    • 2. Dressing - während des Knospens. Gießen Sie die Mischung aus 1 EL. l Kaliumsulfat und 3 EL. l Holzasche. Verbrauch - 500-700 ml pro Strauch.

Hauptschädlingsbekämpfung

Die meisten lila Kartoffeln schädigen Kartoffelkäfer und Drahtwürmer - die Larven des Schnellkäfers, die Passagen in den Knollen nagen. Neben der Verarbeitung chemischer und biologischer Arbeitsstoffe wird empfohlen, im Kampf gegen alle Schädlinge auf agrartechnische Maßnahmen zurückzugreifen:

  • Mulchen zwischen Reihen mit Stroh, Sägemehl oder gemähtem Gras (lesen Sie mehr über das Mulchen hier),
  • rechtzeitige Sammlung von Unkraut.

Pin
Send
Share
Send
Send