Allgemeine Informationen

Stechapfel gewöhnlich

Pin
Send
Share
Send
Send


Stechapfel gewöhnlich - dies ist ein einjähriges Kraut der Familie der Solanaceae mit einem gabelverzweigten, aufrechten, glatten und fistelartigen Stiel. Stechapfel kann eine Höhe von 50 cm erreichen und blüht mit einzelnen weißen großen trichterförmigen Blüten, die sich in den Gabeln des Stängels befinden. Blütezeit - von Juni bis August. Stechapfelfrüchte sind eiförmige aufrechte Samenkörner, die von Juli bis September reifen.

Stechapfel - die Arten und Orte des Wachstums

Die Gattung Datura besteht aus 13 Arten, die in gemäßigten Zonen und Steppenzonen Mittel- und Südeuropas, in den Tropen Afrikas, im Baltikum und im europäischen Teil Russlands, im Kaukasus und auf der Krim verbreitet sind. Die häufigsten Arten sind Datura vulgaris, Datura violet, Datura Indian, Datura harmlos.

Stechapfel - heilende Eigenschaften

Datura wirkt beruhigend und antiseptisch. Es hilft bei Asthma bronchiale, Bronchitis, Krampfhusten und anderen Erkrankungen der Atemwege, begleitet von einem Krampf der glatten Muskulatur. Auch seine krampflösende Wirkung wird bei Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren, Lebererkrankungen, Kolitis und spastischer Verstopfung eingesetzt. Aufgrund der Fähigkeit von Arzneimitteln, das parasympathische Nervensystem zu unterdrücken, behandeln sie wirksam einige Störungen des Herz-Kreislauf-Systems, einschließlich Bradykardie. Es gibt Informationen, dass eine Mischung aus Stechapfel und Adoniskraut eine therapeutische Wirkung bei bösartigen Tumoren des Magens haben kann.

Stechapfel - Darreichungsformen

Verwenden Sie für medizinische Zwecke Blätter Schmiere und seltener - Samen. Die Blätter werden während der Blüte bei trockenem Wetter gesammelt, die Samen - im Herbst. Das Trocknen der Rohstoffe sollte in einem abgedunkelten Raum erfolgen, der gut belüftet ist. Denken Sie beim Ernten von Dope daran, dass es sich um eine sehr giftige Pflanze handelt. Daher müssen Sie beim Sammeln sehr vorsichtig sein und Handschuhe tragen.

Stechapfel - Rezepte

Brühen, Spiritustinkturen oder Puder werden aus dem gewöhnlichen Dope hergestellt.

Getrocknete, zu Pulver zerdrückte Blätter behandeln krampfhaften Husten und schwere Atemnot. Nehmen Sie das Pulver dreimal täglich mit der Messerspitze ein. Um den Zustand des Patienten bei Asthma bronchiale zu lindern, kann er auch den Rauch der verbrannten Blätter der Spinnlösung einatmen.

Unter solchen Bedingungen wie Neurasthenie, Geistesstörungen, Epilepsie, Krämpfen, erhöhter sexueller Erregbarkeit wird eine Infusion von Blättern einer Spinnlösung als Beruhigungsmittel genommen, für die Zubereitung 1 TL. Datura-Samen gossen ein Glas kochendes Wasser ein, bestanden auf einer halben Stunde und nahmen dreimal täglich einen Teelöffel ein. Diese Infusion wird auch verwendet, um Schmerzen bei Magenkrebs zu lindern.

Eine Abkochung von Dope-Samen (äußerlich) behandelt Mastopathie und Mastitis, Tumoren von blauen Flecken, Entzündungen der Lymphknoten. Zu seiner Herstellung sollte 1 TL sein. Samen gießen 200 Gramm. Wasser und kochen für ca. 1 Minute. Drücke und nimm einen Teelöffel und verteile die Brühe in 0,5 Tassen Wasser. Diese Abkochung kann auch Gurgeln und Mundschleimhaut.

Verwenden Sie zur Vorbeugung von Schlaganfall, Herzinfarkt, Beseitigung von Blutgerinnseln Dope-Tinktur, zu deren Herstellung 85 Gramm. Trockensamen gegossen 500 Gramm. Wodka und bestehen 15 Tage, tägliches Schütteln. Nehmen Sie die Tinktur für einen Monat auf leeren Magen für 25 Tropfen und verdünnen Sie sie in 100 ml Wasser.

Mit dem Vorfall des Enddarms wird die Blattinfusion für sitzende Bäder angewendet. Dafür 20 gr. Das trockene Rohmaterial wird mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und nach etwa einstündigem Aufgießen in einen Eimer mit warmem kochendem Wasser gegossen.

Stechapfel - Gegenanzeigen

Die Zusammensetzung der üblichen Spinnlösung schließt Alkaloide wie Scopolamin, Hyoscyamin, Atropin ein. Seine Medikamente dürfen nur wie von einem Arzt verschrieben und in sehr sorgfältiger Dosierung angewendet werden, um nicht vergiftet zu werden. Es kann durch trockene Haut und Mundschleimhaut, Heiserkeit, großen Durst, Übelkeit, Erbrechen, nervöse Erregung, Halluzinationen, intermittierenden Puls erkannt werden. Schwere Fälle können von Krämpfen und dem Verschwinden der Reaktion des Schülers auf Licht begleitet sein. Einige Vergiftungssymptome können bereits nach 10 Minuten auftreten, andere treten innerhalb von 15 Stunden auf. Wenn sie aufgrund therapeutischer Maßnahmen verschwinden, können die Pupillen bis zu einer Woche oder länger geweitet bleiben.

Dope ernten und lagern

Für die Herstellung von Medikamenten auf Basis von Stechapfel werden gewöhnlich seine Blätter verwendet? apikaler Teil und Samen einer Pflanze. Für die Sammlung der Rohstoffe werden normalerweise die folgenden Länder verwendet: Ukraine, Georgien und Russland, genauer gesagt der südliche Teil, näher am Krasnodar- und Stawropol-Territorium des Landes.

Während des gesamten Prozesses des Sammelns von Dope sollte der normale Fachmann nur Handschuhe tragen. Trocknungspflanzen können sich sofort im Schatten nahe dem Ort der Rohstoffsammlung ansiedeln. Dann wird das Gras zum Dachboden oder zu einem speziellen Trockner geschickt. Gleichzeitig muss ständig daran gedacht werden, dass der Raum, in dem die gewöhnliche Spinnlösung austrocknet, ständig gelüftet werden muss. Die Trocknungstemperatur der Pflanze kann bis zu 50 Grad erreichen, sollte jedoch 40 Grad nicht unterschreiten.

Stechapfelsamen werden in der Zeit ihrer vollen Reife gesammelt. Nach dem Sortieren des gesammelten Materials wird es zum Trocknen geschickt. Die gesamte Lagerzeit sollte sicherstellen, dass die fertigen Rohstoffe in einer versiegelten Verpackung und vorzugsweise in einem Gefäß mit dicht schließendem Deckel gelagert werden. Obwohl das Gras die Form eines Knüppels hat und bis zu 2 Jahre gelagert werden kann, ist es jedes Jahr erforderlich, die Bestände mit neueren zu aktualisieren. Die Entsorgungsmethode für nicht verwendetes Produkt ist die Verbrennung. Nach jedem Kontakt mit der Spinnlösung, auch mit Handschuhen, sollten Sie Ihre Hände sofort gründlich waschen.

Anwendung im Alltag

Stechapfel gewöhnlicher Länge, seit die slawischen Völker als magisches Gras galten. Dank dieser Berühmtheit existierte die Pflanze jedoch nicht gleichzeitig im Alltag der einfachen Leute, außer dass verschiedene Zauberinnen und Heilerinnen sie zu Hause hatten, jede für ihre eigenen Zwecke. Aufgrund des ungewöhnlichen, eher angenehmen Aussehens hat der gemeine Spinnstoff in letzter Zeit begonnen, als Zierpflanze aufzutreten. Begeisterte Gärtner achten sehr auf die Pflege von Dope, damit dieser den ganzen Sommer über an den Rändern wächst und blüht. Um eine Pflanze mit verbesserten Bedingungen zu schaffen, versuchen die Eigentümer der Beete, den Boden zu düngen. Bereits vor dem Umpflanzen von Setzlingen wird häufig eine Manganlösung zugesetzt, um die Pflanze vor einer Pilzinfektion zu schützen. Trotz alledem spielt der normale Dope eine Hauptrolle - die Behandlung vieler Krankheiten.

Tinktur der Dope-Samen mit ziemlich häufigem Husten

Diese Tinktur eignet sich bei äußerer Anwendung sowohl zur Mastopathie als auch zur Erkennung von Tumoren in den Brustdrüsen. Zunächst muss das zerkleinerte Saatgut mit Alkohol (70%) mit einem Anteil von 1 bis 5 verdünnt werden. Der resultierende Inhalt bleibt für eine weitere Infusion für 2 Wochen erhalten. Die Alkoholtinktur sollte nicht mehr als viermal täglich und immer vor den Mahlzeiten eingenommen werden. Jedes Mal müssen 2 Tropfen Tinktur pro Esslöffel klares Wasser verwendet werden.

Pulver aus Dope mit häufigen Schluckauf (das Auftreten von starken Schmerzen im Magen)

Nimm das Pulver mit nach drinnen und trinke Wasser. Tagesdosis - nicht mehr als 0,3 g pro Tag. Dieses Pulver sollte dreimal täglich eingenommen werden.

Die Dosis in allen aufgelisteten Arzneimitteln ist jedoch besser zu wählen, als es in vielen Rezepten der traditionellen Medizin angegeben ist, um keine ernsthafte Vergiftung zu bekommen.

Gegenanzeigen

Es ist strengstens verboten, dieses Medikament zusammen mit einem Glaukom einzunehmen.

Die Ernennung eines Dopes als Medikament sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden. In diesem Fall ist der Arzt verpflichtet, während der gesamten Behandlung den gesamten medizinischen Prozess unter strikter Einhaltung der vom Patienten eingenommenen Dosis zu kontrollieren.

Bei den ersten Verdachtsmomenten einer Drogenvergiftung ist es notwendig, einen Krankenwagen aufzusuchen und mit allen bekannten Mitteln zu versuchen, einen Brechreflex auszulösen. Die wichtigsten Anzeichen einer Vergiftung mit diesem Medikament sind Erbrechen, Mundtrockenheit, Sprachstörung, Hautrötung, Tachykardie und Halluzinationen. Die Unvorhersehbarkeit der letzteren wird sogar von Forschern auf dem Gebiet der Botanik und Medizin befürchtet.

Nach einer Vergiftung kann der Tod aufgrund einer Lähmung des Atemzentrums oder schwerwiegender Komplikationen in Form von Ödemen unter der Gesichtshaut sowie Unterarmen und Beinen eintreten.

In Ermangelung angemessener Kenntnisse und Fähigkeiten bei der Beschaffung und Lagerung von Dope Ordinary ist es nicht erforderlich, auf dieser Grundlage Arzneimittel in Eigenregie herzustellen. Ein Fehler bei der Behandlung dieser Pflanze kann auch zu einer tödlichen Vergiftung führen.

Stechapfel gewöhnlich

Einjährige krautige Pflanze. In der Volks- und Schulmedizin geschätzt Betäubungsmittel, krampflösend, analgetisch, antitussive Wirkung. Gehört zur Klasse der hochgiftigen Pflanzen.

Der schwedische Botaniker und Arzt Carl Linnaeus beschrieb im 18. Jahrhundert die Stechapfelgewöhnlichkeit als botanische Art. Aber vorher war die Pflanze natürlich unter den Menschen weithin bekannt - vor allem für ihre giftigen Eigenschaften. Dies kann anhand der Anzahl der populären Namen Dope beurteilt werden. Die alten Azteken nannten diese Pflanze "Seifen" und gaben an, dass das Gras eine Person verrückt macht. Sie hatte Angst, nicht nur drinnen zu benutzen, sondern auch zu riechen.

Merkmale der Heilpflanze

Stechapfel - hochgiftige Pflanze. Besonders gefährlich sind seine Samen, die viele Alkaloide (Tropane) enthalten.

Stechapfel gewöhnlich. Botanische Illustration aus dem Buch „Köhler's Medizinal-Pflanzen“, 1887.

Die Heimat des Grases ist Mexiko und der östliche Teil Nordamerikas. In Russland ist es in den südlichen Regionen und im Mittelgürtel üblich. Oft in der Ukraine, Weißrussland, dem Kaukasus, der Krim, Zentralasien gefunden. Bezieht sich auf das Unkraut. Liebt es, entlang von Straßen, Mauern von Gebäuden und Zäunen zu wachsen. Häufiger im Ödland und in der offenen Steppenzone.

Dekorative Ansicht der Stechapfel

Der wissenschaftliche Name des Dope duftenden - Stechapfel, Brugmansia. Dies ist eine dekorative Pflanzenart, die viele Sorten hat. Es ist ein mächtiger, immergrüner Strauch, der eine Höhe von 5 Metern erreichen kann. Die Blüten sind duftend, groß, rosa, weiß und gelb. Stechapfel duftend in Wannen und großen Töpfen gepflanzt. Im Sommer steht die Blume im Freien, im Winter wird sie in den Raum gebracht. Bezieht sich auch auf die Art der giftigen Pflanzen, wird aber nicht für medizinische Zwecke verwendet.

Botanisches Merkmal

Wie sieht Grasspray aus? Einjähriges Kraut, das extrem schnell wächst. Auf guten Böden kann die Höhe des Grases 1 m und mehr erreichen.

  • Wurzel. Stab, stark verzweigt.
  • Der Stiel. Nackt, verzweigt, aufrecht.
  • Blätter. Sie sind groß, dunkelgrün, haben Rillen und Nelken und riechen sehr nach Blumen.
  • Blumen Groß, weiß, einzeln, trichterförmig, mit spitzen Blütenblättern. Abends blühen, schnell verblassen.
  • Früchte. Große, stachelige, kugelförmige, kleine schwarze Samen reifen darin.

Als medizinische Rohstoffe verwenden Sie die Spitze des Stiels, Blätter und Samen. Stechapfelblüten werden in der Regel nicht gesammelt, sie werden nur in der Homöopathie verwendet.

  • Sammlung Sammeln Sie die Blätter nur bei trockenem Wetter während der Blüte von Juni bis Oktober bis zum ersten Frost. Die Samen werden im Herbst nach vollständiger Reifung geerntet.
  • Trocknen Das Gras wird im Schatten unter der Traufe auf Dachböden ausgelegt. Beim Trocknen wird oft gemischt. Kann nicht neben anderen Heilpflanzen getrocknet werden!
  • Lagerung Die Rohstoffe werden getrennt von anderen Heilpflanzen in einem dicht verschlossenen Behälter gelagert. Haltbarkeit - 2 Jahre.

Heilwirkung

Was sind die heilenden Eigenschaften von Dope-Kräutern?

  • Krampflösend.
  • Antitussiv.
  • Beruhigend.
  • Schmerzmittel
  • Betäubungsmittel.
  • Entzündungshemmend.

Wie ist die chemische Zusammensetzung?

  • Viele Alkaloide (Atropin, Hyoscyamin, Scopolamin).
  • Carotin.
  • Tannine.
  • Ätherisches Öl (Blätter).
  • Fettöl (Samen).
  • Organische Säuren.

Was sind die Krankheiten und Symptome Gras vorgeschrieben?

  • Krampfhusten. Das Kraut lindert Krämpfe der Muskeln der Bronchien, Anfälle von Zwangshusten bei Asthma bronchiale, Keuchhusten. Aus der Pflanze machen berühmte Medikamente "Asthmatol" und "Asthmatin" zur Linderung von Asthmaanfällen. Auch Anti-Asthma-Zigaretten und Räucherhustenpulver werden aus dem Gras hergestellt.
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes. Atropin wirkt als starkes krampflösendes Mittel und lindert Schmerzen und Krämpfe bei Erkrankungen des Magens und der Gallenwege.
  • Bei nervöser Aufregung. Gras verschrieben für Neurose, erhöhte sexuelle Erregbarkeit, Sprachstörungen, Krämpfe.
  • Stechapfelkraut gegen Parasiten. Im Internet gibt es zunehmend Hinweise, dass das Gras dabei hilft, Parasiten in der Lunge loszuwerden. In diesem Fall wird es nicht in Form eines Aufgusses eingenommen, sondern atmet den Rauch der brennenden Blätter der Spinnlösung ein. In keinem Kräuterkundler gibt es solche Informationen, auch dafür gibt es keine wissenschaftlichen Beweise.
  • Verwendung im Freien. Kräuter machen Lotionen, die Schmerzen bei Neuralgie, Rheuma, Prellungen, Verstauchungen lindern. Spritzen bei Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane, Einläufe - bei Erkrankungen des Enddarms. Hautausstrich Abkochung für Ekzeme, machen mit Mastopathie, Verstauchungen, Tumoren reiben. Dies ist ein gutes Schmerzmittel gegen Zahnschmerzen, ein Desinfektionsmittel gegen Entzündungen des Rachens und des Mundes. Dope wird auch für unerwünschtes Haar verwendet.
  • Homöopathie. Das Kraut hat weit verbreitete Verwendung in der Homöopathie gefunden. Es wird zur Herstellung der bekannten Datura-Stramonium-Tinktur verwendet, die gegen Keuchhusten, Neuralgie, Epilepsie, Tetanus und nervöse Erregung wirkt. Die Tinktur wird nicht aus Samen und Blättern hergestellt, und die Blüten werden mit Spinnmasse behandelt.

Die Eigenschaften der Pflanze sind in der Toxikologie gut untersucht und werden in der Neurologie angewendet. Alkaloide dieses Krauts werden in eine separate Gruppe eingeteilt. Sie produzieren Anticholinergika, Atropinopodobnogo-Aktion - lindern Krämpfe der glatten Muskulatur, wirken auf das zentrale Nervensystem. Darüber hinaus wirkt Alkaloid Scopolamin - entspannend auf das Nervensystem, und Hyoscyamin - stimulierend.

Brühe, Aufguss, Spiritustinktur

Das Pflanzenspinnmittel wird aufgrund der narkotischen Eigenschaften nicht in einer Apotheke verkauft. Aber seine Blätter, Samen und fertiges Öl werden im Internet frei verkauft. Auch Medikamente auf Grasbasis können aus eigenständig geernteten Rohstoffen hergestellt werden.

Kochen Abkochen von Samen

  1. Nehmen Sie 1 TL. Grassamen.
  2. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser.
  3. 1 Minute kochen.
  4. Bestehen Sie auf 30 Minuten.

Brühe muss gefiltert werden. Äußerlich auf Spülungen, Duschen, Einläufe, Lotionen und Kompressen auftragen. Es wird auch zu therapeutischen Bädern für rheumatische, Muskelschmerzen, Dickdarm- und Gebärmutterprolaps hinzugefügt.

Vorbereitung der Infusion von Blättern

  1. Nehmen Sie 20 g trockene Blätter.
  2. Gießen Sie ein Glas kochendes Wasser.
  3. Atme über dem Dampf.

Paare einer solchen Infusion werden 10 Minuten lang mit Asthma und Keuchhusten durch die Nase inhaliert.

Vorbereitung der Alkoholtinktur von Samen

  1. Nehmen Sie 1 Teil zerkleinertes Saatgut.
  2. Gießen Sie 5 Teile Alkohol (70%).
  3. Bestehen Sie auf 7 Tage.
  4. Belastung.

Die Infusion wird oral in einer strengen Dosierung eingenommen - 2 Tropfen 3-mal täglich, verdünnt in einem Esslöffel Wasser. Die Rezepte stammen aus "Travnik" von V. V. Reshetnyak, I. V. Tsigury, aus dem Buch "Behandlung mit Pflanzen" von A. V. Reshetnikov, E. I. Semchinskaya.

Lesen Sie mehr über Haarentfernung mit Öl

Öl für die Haarentfernung - vielleicht das beliebteste Werkzeug für die Haarentfernung zu Hause. Viele Artikel widmen sich diesem Thema, auch einzelne Foren im Internet. Alkohol Tinkturen, Abkochungen und Infusionen werden verwendet, um Haare zu entfernen, aber häufiger verwenden sie einen Ölextrakt aus den Samen der Pflanze. Es gibt eine Vielzahl von Bewertungen über Öltinktur von Dope zur Haarentfernung.

  • Art der Verwendung. Öl nach dem Epilieren in die Haut einreiben. Wenden Sie es für eine lange Zeit an - von 2-3 Monaten, dann machen Sie eine Pause und wiederholen Sie den Kurs erneut. Es wird angenommen, dass die Drogen nach und nach die Haarfollikel zerstören, den Haarwuchs blockieren und zu deren Ausdünnung führen. Datura arbeitet nach dem Prinzip der Elektrolyse.
  • Haarentfernung für immer - wahr oder Mythos? In den meisten Fällen sagen Frauen, dass das Haar langsamer wächst, es weniger wird, die Wirkung aber nicht so wunderbar ist. Wir reden nicht darüber, unerwünschte Körperbehaarung für immer loszuwerden. Andere Frauen bemerken überhaupt keine Wirkung.
  • Nebenwirkungen Stechapfel "tötet" nicht nur Haare, sondern kann auch die Gesundheit "töten". Dies sollte bei langfristiger Anwendung von Dope beachtet werden. Oft klagen Frauen über unangenehme Symptome nach dem Einreiben von Tinktur oder Öl - starker Juckreiz, Brennen, Rötung. Das Freilegen der Haarfollikel kann zu Entzündungen und Eitern führen.
  • Gegenanzeigen. Das Werkzeug wird nicht auf die Augenbrauen aufgetragen. Gesichtshaarentfernung ist mit der Gefahr des Einatmens von Dopingmitteln verbunden. Die äußerliche Anwendung des Kraut ist während der Schwangerschaft, Stillzeit, Diabetes, Nervenstörungen, Epilepsie und Verschlimmerung aller chronischen Krankheiten verboten. К строгим противопоказаниям относятся любые кожные проблемы: акне, гнойники, фурункулы, аллергия, дерматит, раны, ожоги.

Сегодня дурман для эпиляции «раскручен» в сетях, как и многие другие продукты. Складывается впечатление, что это коммерческий проект. Красота требует жертв или внимания к собственному здоровью? Вопрос риторический.

Признаки передозировки и оказание неотложной помощи

Bei längerer, unkontrollierter Anwendung und Überdosierung können solche Vergiftungserscheinungen auftreten:

  • Halsschmerzen und Heiserkeit,
  • starkes Austrocknen der schleimigen Augen und des Mundes,
  • Durst
  • starke nervöse Erregung
  • Lähmung
  • erweiterte Pupillen
  • schneller puls,
  • Hautrötung
  • Kopfschmerzen,
  • Sprachstörung
  • halluzinationen,
  • Koma.

Notfallversorgung:

  • Sofort einen Arzt anrufen
  • vor der Ankunft des Krankenwagens die Magenspülung mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat zu tun,
  • Sorbentien trinken (am einfachsten ist Aktivkohle).

Medizinische Einrichtungen verschreiben Medikamente, die die Wirkung von Alkaloiden blockieren, symptomatische Therapien durchführen und die Arbeit lebenswichtiger Organe und Systeme wiederherstellen.

  • Nehmen Sie keine Drogen ohne einen Arzt,
  • Wenn das Medikament von einem Homöopathen verschrieben wird, sollte es Feedback geben,
  • Erhöhen Sie nicht die Dosis und den Behandlungsverlauf
  • beim spülen nicht auskochen schlucken, spucken speichel,
  • Vorsichtig äußerlich auftragen, da die Dämpfe als giftig gelten.

Stechapfel-Kraut in der Volksmedizin wird eng verwendet - um spastischen Husten mit Asthma bronchiale und Keuchhusten mit Magenkrämpfen zu lindern. Auch in der Homöopathie Tinktur behandeln nervöse Erregung. Äußerlich als Anästhetikum gegen Neuralgie, Blutergüsse, Verstauchungen.

Pin
Send
Share
Send
Send