Allgemeine Informationen

Herbst Krokus Herbst heilende Eigenschaften

Pin
Send
Share
Send
Send


Syn .: Kolhikum prächtig, überwinternd, Wiesensafran, Hundebogen, Herbstfärbung, giftiger Krokus.

Mehrjährige Zwiebelkrautpflanze, die sich durch einen ungewöhnlichen Rhythmus der saisonalen Entwicklung auszeichnet. Die Früchte der Herbstkrokusse erscheinen im Frühling, bevor große rosa oder lila Blüten die Pflanze im Herbst schmücken. Zubereitungen des Herbstkrokus haben eine große antimitotische Wirkung.

In der Medizin

In der amtlichen Medizin wurden Präparate des Herbstkrokus verwendet, die auf dem in der Pflanze enthaltenen Alkaloid basieren. Sie stören die Fortpflanzung (Mitose) und verursachen die Auflösung (Lyse) von Krebszellen. Solche Arzneimittel umfassen 0,5% Colchaminsalbe (Omaine) und Kolhamintabletten (Omaine). Früher in der Medizin verwendet Medikamente, die ein anderes Alkaloid enthalten, aus dem Colchicum herrlich isoliert - Colchicin. Sie wurden gegen Gicht, Rheuma, Neuralgie und mediterranes Familienfieber behandelt. Solche Medikamente hatten jedoch eine geringe Wirksamkeit und waren auch toxisch. Im letzten Jahrhundert wurden sie durch wirksamere und sicherere Medikamente ersetzt.

Als medizinischer Rohstoff sind Herbstkrokuszwiebeln im staatlichen Arzneimittelregister der Russischen Föderation eingetragen. Ihnen werden nicht nur antitumorale und zytostatische Wirkungen zugeschrieben, sondern auch antileukopoetische sowie blutdrucksenkende und abführende Wirkungen. Wissenschaftler bestreiten nicht, dass die Pflanze eine analgetische Wirkung haben kann und wirken auch als Diuretikum und Brechmittel.

Gegenanzeigen und Nebenwirkungen

Herrlicher Herbstkrokus - giftige Pflanze. Die darin enthaltenen Alkaloide sind hochgiftig, daher sollte die Behandlung nur unter strenger ärztlicher Aufsicht erfolgen. Gegenanzeigen zur Verwendung des Herbstkrokus sind unterschiedlich. Daher wird bei Hautkrebs im dritten und vierten Stadium, bei der Lokalisierung von Geschwüren in der Nähe der Schleimhäute zur Vermeidung der Resorption des Arzneimittels keine Colchaminsalbe verschrieben, und Kolhamintabletten sind bei den geringsten Anzeichen von gastrointestinalen Blutungen und bei Tumorperforationen in den Bronchien kontraindiziert. Alle Medikamente Kolhamina in ausgeprägter Hemmung der hämatopoetischen Funktion des Knochenmarks kontraindiziert.

Da Krokusmedikamente im Herbst die Blutbildung hemmen können, sind sie bei der deutlichen Hemmung der hämatopoetischen Funktion des Knochenmarks und der Anämie kontraindiziert. Die Behandlung erfolgt unter sorgfältiger hämatologischer Kontrolle. Bei Anzeichen von Bluterkrankungen verschreiben Ärzte sofort verschiedene Stimulanzien der Leukopoese und in schweren Fällen auch Bluttransfusionen.

Symptome einer Überdosierung mit Collium sind Übelkeit, schweres Erbrechen, in schweren Fällen Gallen- und Magenschleim, loser Stuhl mit starkem, unangenehmen Geruch, unstillbarer Durst, ein vergiftetes Gesicht wird blass und die Lippen werden blau, der Puls verlangsamt sich, beschleunigt sich, die Haut kann mit Schleim bedeckt werden . Sofortige ärztliche Hilfe ist erforderlich. Bei der Behandlung mit Preiselbeerpräparaten sind auch eine Reihe von unangenehmen Nebenwirkungen möglich, zu denen auch Übelkeit, Erbrechen und vorübergehende Alopezie gehören. Bei der Verschreibung von Arzneimitteln verschreiben Ärzte in der Regel gleichzeitig und prophylaktisch Mittel, die dazu beitragen, diese Nebenwirkungen zu beseitigen oder zu verringern.

In anderen Bereichen

Zarte krokusartige Blüten eines unprätentiösen, prächtigen Herbstkrokus werden von Gärtnern geschätzt. Noch wertvoller ist die Pflanze für die Züchter. Mit Colchicin konnten Wissenschaftler die Anzahl der Chromosomen in Zellen verändern und so polyploide Pflanzen gewinnen. Dank dieser Biotechnologie wurden neue Sorten von Futtergräsern, Rüben und Radieschen, Hybriden von Roggen und Weizen, Weizen und Weizengras entwickelt. Die Polyploidie-Selektion ist eine vielversprechende Richtung in der Wissenschaft, die der Menschheit möglicherweise noch viel mehr „Pflanzen der Zukunft“ geben wird.

Klassifizierung

Colchicum gorgeous (Colchicum speciosum L.) - bezieht sich auf die Gattung Colchicum (Colchicum), die mehr als hundert verschiedene Arten umfasst. Eines der bekanntesten ist Colchicum autumnale. Es wird zur Herstellung von Colchamin und Colchicinalkaloiden in der westlichen Medizin verwendet. Die Gattung Colchicum gehört zur Familie der Colchicaceae.

Botanische Beschreibung

Colchicra splendid - eine mehrjährige, knollenförmige krautige Pflanze, deren dünner Stiel eine Höhe von 40 cm erreicht. Im Frühjahr entwickelt sie bis zu vier breit längliche Blätter und zusammen mit ihnen eine dreistämmige, länglich-runde Mehrkornschachtel - eine Frucht mit einer Länge von 3 bis 5 cm. Mitten im Sommer haben die Samen Zeit zu reifen und die Blätter - um abzusterben. Die Pflanze ist bis zum Herbst kaum wahrnehmbar, dann erscheinen große, rosa-lila oder zart-lila, trichterglockenförmige, bisexuelle Blüten, von 1 bis 3 für jeden Herbstkrokus. Nach der Bestäubung verdorren sie und der befruchtete Eierstock entwickelt sich im Winter unter der Erde. Für diesen ungewöhnlichen Entwicklungszyklus erhielt die Pflanze ihren Gattungsnamen - Colchicum. Formel Blume Colchicum herrlichen - * O (3 + 3) T3 + 3P (3). Der längliche Knollenkragen hat einen Durchmesser von 6 cm und eine Länge von 7 cm, ist mit dunkelbrauner Membranhaut bedeckt und im Schnitt weiß geschichtet mit gelblichen Punkten.

Verbreiten

Heliophile Kräuter colchiformes herrlichen ist endemisch. Die Pflanze wächst in den Bergen des Kaukasus und Transkaukasiens in einer Höhe von 150 bis 3000 Metern über dem Meeresspiegel. Im Mittel- und Mittelgebirgsgürtel befindet sich der Herbstkrokus auf den Wiesen, in den Buchen-, Kastanien- und Hainbuchenwäldern oben - zwischen dem Grasbestand der Almwiesen. 1988 wurde die Pflanze in das "Rote Buch der UdSSR" aufgenommen, bis jetzt ist ihre unabhängige Sammlung strengstens verboten.

Aufbereitung von Rohstoffen

Medizinische Rohstoffe sind die Colchicae des Herbstkrokus des Prächtigen, ihr Apothekenname ist Colchici speciosum bulbus. Die Knollen werden während der Blüte des Herbstkrokus von Ende August bis Mitte Oktober geerntet. Sie sollten sehr sorgfältig ausgegraben werden, da sie beim geringsten Schaden verrotten und schimmeln. Sammeln Sie die Pflanze von Hand, säubern Sie sie von Boden, Knospen und Trieben und trocknen Sie sie an einem schattigen Ort oder an einem gut belüfteten Ort, ohne dass Feuchtigkeit eindringt. Das fertige Rohmaterial bleibt schwach, riecht aber unangenehm. Die Knollen werden für kurze Zeit gelagert - 3-4 Monate. Während dieser Zeit haben sie Zeit zum Recycling. Es sei daran erinnert, dass der Herbstkrokus großartig ist - giftig. Daher müssen Sie beim Sammeln, Trocknen und Verarbeiten besonders vorsichtig sein und bei den geringsten Anzeichen einer Vergiftung sofort einen Arzt aufsuchen.

Chemische Zusammensetzung

Wunderschöner Herbstkrokus - eine gut untersuchte Pflanze. Wissenschaftler haben in seiner Zusammensetzung mehr als 20 heterocyclische Alkaloide gefunden, darunter Colchicin, Colchamin und Colichycein sowie Glucoalkaloide, Phytosterole, Flavonapigenin, Zucker und aromatische Säuren. Die Samen des Herbstkrokus enthalten auch Harze, Lipide und Tannine.

Pharmakologische Eigenschaften

Die medizinische Wirkung des Herbstkrokus wird durch das Vorhandensein von Colchicin und Colchaminalkaloiden in der Pflanze verursacht. Als Karyoklasticheskim-Gifte können sie den Zerfall von Kernen in verschiedenen Körperzellen verursachen. Dieser Effekt ist besonders ausgeprägt bei Zellen mit der höchsten Intensität der Zellteilung: Tumorzellen, Thymusdrüse, Epithel von Parenchymorganen, Gewebe von blutbildenden Organen, in denen sich atrophische und nekrotische Veränderungen von myeloischen, lymphoiden und erythroblastischen Elementen entwickeln. Durch die Verringerung der Empfangsrate von Leukozyten im Bereich der Entzündung haben Kolhamin und Colchicin eine starke anästhetische Wirkung. Diese Alkaloide hemmen die Atmung, haben eine blutdrucksenkende Wirkung, beeinträchtigen die Funktion des Gastrointestinaltrakts, haben eine abführende Wirkung, verschlechtern den Appetit, intragastrische Verabreichung verursacht Anämie und Leukopenie. Colchicin hemmt die Phagozytose von Harnsäurekristallen und verhindert deren Ablagerung in den Gelenken. Beide Alkaloide werden langsam aus dem Körper ausgeschieden und haben kumulative Eigenschaften. Da die Toxizität von Colchicin sieben- bis achtmal höher ist als die von Colchamin, wird in der modernen Medizin nur letzteres verwendet.

Zur oralen Verabreichung verschreiben Sie Kolhamin-Tabletten mit jeweils 0,002 g und kombinieren sie mit anderen Krebsmedikamenten, meistens mit Sarcolysin. Die Indikationen für diese Technik sind die nichtoperative Behandlung von Speiseröhrenkrebs und Magenkrebs, während die Wirksamkeit des Arzneimittels von der Position des Tumors abhängt. Die Behandlung muss unbedingt unter sorgfältiger hämatologischer Kontrolle erfolgen, bei nachteiligen Symptomen wird sie sofort abgebrochen und eine hämostatische Therapie durchgeführt.

Äußerlich wird für exophytische und endophytische Formen von Hautkrebs im Stadium I und II eine Colchaminsalbe verschrieben.

Verwendung in der traditionellen Medizin

In der Volksmedizin wird empfohlen, den Herbstkrokus mit anderen Heilkräutern als antimikrobielles und stärkendes Mittel auszukochen. Kompressen werden aus Pflanzen hergestellt, die gegen Rheuma und Gelenkschmerzen eingesetzt werden. Die Essig- oder Spiritustinktur des Herbstkrokus wird als äußeres Mittel gegen Osteochondrose, Arthritis und Rheuma angewendet. Tinktur aus Herbstkrokus prächtig, Knoblauch und Vinca gilt als Medikament gegen Arteriosklerose. Infusion von frischen Zwiebeln von Pflanzen trinken aus Blasenentzündung, die Salbe von ihnen wird als Reibemittel für Schmerzen bei Rheuma und Arthritis verwendet. Aus den Samen der Pflanze machen sie eine alkoholische Tinktur, die von Kräuterkennern als Anästhetikum sowohl oral als auch äußerlich empfohlen wird.

In der Homöopathie werden die Präparate des Herbstkrokus zur Behandlung von Darm- und Magenentzündungen bei Durchblutungsstörungen, Neuralgien sowie zur Heilung von Gelenkrheuma und Gicht eingesetzt.

Es ist immer zu beachten, dass die Verwendung des Herbstkrokus lebensbedrohlich ist und eine strenge ärztliche Überwachung erfordert.

Historischer Hintergrund

Auch in Ebers Papyrus, einer der ältesten medizinischen Abhandlungen aus der Zeit um 1500 v. Chr., Wird Kolumbien als Heilmittel erwähnt. Es wurde im alten Ägypten geschaffen und enthält Empfehlungen für die Behandlung von Krankheiten, die Herstellung von Medikamenten und die magische Wirkung auf die Geheilten. Der Herbstkrokus wird in dieser Arbeit als Mittel gegen Rheuma und Ödeme erwähnt. Die größten wissenschaftlichen Köpfe der Antike - Hippokrates, Theophrastos, Plinius und Galen - schrieben über das Colchicum. Als Heilmittel gegen Gicht wird in Pedanius Dioscorides De Materia Medica der Herbstkrokus genannt, unter dem Namen "Hermesfinger" sind die Knollen der Pflanze in den Schriften von Alexander Tralesky beschrieben. Avicenna achtete sehr auf die heilenden Eigenschaften der herrlichen Herbstkrokusse und Herbstkrokusse und empfahl sie gegen Gelenkschmerzen und als Wundheilmittel, besonders wirksam bei alten Wunden. Im Jahre 1618, als das erste Londoner Arzneibuch zusammengestellt wurde, war das Colchicum eine der Pflanzen, die darin enthalten waren.

Das Alkaloid Colchicin wurde erstmals 1820 isoliert. Die Ehre seiner Entdeckung gehört zwei französischen Chemikern, Pierre Joseph Pelletier und Joseph Bienham Cavant.

Literatur

1. A.F. Hammermann, Handbuch für die Sammlung von Heilpflanzen, Moskau, Gymnasium, 1990 - 259-260 p.

2. I. A. Gubanov, I. L. Krylova, V. L. Tikhonova. "Wildwachsende Nutzpflanzen der UdSSR", Moskau, "Thought", 1976 - 59 S.

3. Ilya Pirogov, „Kräuterbehandlung onkologischer Erkrankungen“, Moskau, Ripol Classic, 2004 - 297 S.

4. Nikolai Safonov, „Vollständiger Atlas der Heilpflanzen“, Moskau, „Eksmo“, 2011 - 22 p.

Herbst-Herbst-Krokus: heilende Eigenschaften

Ein Herbstkrokus oder, wie es auch genannt wird, ein Colchicum, der viele Gärten schmückt, ist eine grasartige mehrjährige Knollenpflanze aus der mehrjährigen Familie der mehrjährigen Gattung. Die Zwiebel der Pflanze hat auf der einen Seite eine konvexe Form, wie bei den üblichen Zwiebeln, und auf der anderen Seite ist sie flach (als Schnitt). Die Länge der Glühbirne beträgt ca. 7 cm und ihr Durchmesser ca. 3 cm. Die Zwiebel ist mit braunen toten Blättern der Vagina bedeckt. Eine schwere Pflanze bildet ein Bündel grüner Blätter über dem Boden. Sie sind ziemlich groß, länglich-lanzettlich geformt und haben eine glatte, glänzende Oberfläche. Blumen Pflanzen sind einfach - eine Zwiebel ergibt eine Blume. Da die Pflanzen überfüllt wachsen, bilden sie während der Blüte sehr attraktive bunte Vorhänge. Die Blütenfarbe ist blass lila. In ihrer Form ähneln sie Krokussen. Die Blütenhöhe kann bis zu 25 Zentimeter betragen. Die Frucht des Herbstkrokus ist eine rautenförmige Schachtel. Die Blütezeit der Pflanze fällt auf den Spätherbst. Die Früchte reifen im zeitigen Frühjahr.

Ein Herbstkrokus wächst in Europa, wo er überall zu finden ist, außer in Skandinavien, dessen Klima für die Pflanze zu kalt ist. In Russland ist die Blume auch in der Natur zu sehen. Pflanzt bevorzugt rohe Wiesen. Als dekorative Blume ist Kolhikum sowohl bei Amateuren als auch bei Landschaftsgestaltern beliebt. Für medizinische Zwecke wird Colchicum im industriellen Maßstab angebaut. Traditionelle Medizin und Volkstherapie schätzen die medizinischen Eigenschaften der Herbstkrokuszwiebel gleichermaßen.

Wofür wird Herbstkrokus verwendet?

Zuallererst wird Colchicum verwendet als: Antikrebsmittel, Abführmittel, Antiemetikum, Analgetikum, spezifisches entzündungshemmendes Mittel und blutdrucksenkendes Mittel.

Als Arzneimittel zur Bekämpfung der Onkologie wird Colchicum bei Krebs der Speiseröhre und des oberen Teils des Magens in einem inoperablen Stadium sowie in Form von Salben gegen Hautkrebs in endophytischer und exophytischer Form angewendet. Unter Einwirkung von in der Pflanze enthaltenen Arzneistoffen kommt es zu einer Verletzung der Teilung pathologischer Zellen, wodurch auch das Tumorwachstum zum Stillstand kommt. Wenn der Tumor im Herbst einen Krokus erhält, beginnt die Zerstörung des Tumors, da die veralteten Zellen absterben und sich an ihrer Stelle keine neuen bilden. Darüber hinaus hilft die Therapie mit Colchicum, die Entstehung von Metastasen zu stoppen und bei deren Abwesenheit das Risiko des Auftretens zu verringern. Da die Pflanze giftig ist, ist im Verlauf der Behandlung mit darauf basierenden Arzneimitteln auch eine unterstützende Therapie für Leber und Nieren erforderlich.

Als starkes Analgetikum und entzündungshemmendes Medikament wird Autumn Crocus bei der Behandlung von Deformitätsarthritis und Arthrose der Gelenke eingesetzt. Bei der Heilung von Schmerzen (auch bei hoher Intensität) hilft Colchicum, den Zustand des Patienten zu verbessern, und die Fähigkeit, Entzündungen zu lindern, erleichtert den Krankheitsverlauf und verlangsamt das Fortschreiten der Erkrankung um ein Vielfaches.

Bei Verstopfung empfehlen Kräuterkenner die Verwendung von Arzneimitteln, die aus Herbstkrokus hergestellt wurden, um den normalen Stuhl wiederherzustellen. Die Blume wirkt stark abführend und hilft, das Problem so schnell wie möglich zu lösen.

Wird in der traditionellen Medizin Kolonie verwendet und um Probleme mit den Nieren und der Blase loszuwerden. Bei Vorhandensein von Sand und Fraktionen, deren Größe es ihnen ermöglicht, selbstständig auszugehen, sowie bei Blasenentzündung wird das Colchicum als Diuretikum und Anästhetikum gezeigt. Wenn Sie pflanzliche Medikamente einnehmen, können Sie die Nieren in nur wenigen Tagen ohne Schmerzen reinigen. Im Falle einer Blasenentzündung sorgt der Herbstkrokus auch für eine Anästhesie und spült erfolgreich die Blase und die Harnleiter, wodurch die krankheitsverursachenden Bakterien so schnell wie möglich beseitigt werden.

Bei Rheuma, Radikulitis, Myositis, Muskel- und Bandverletzungen wird die Pflanze in Form von Reiben zur Schmerzlinderung eingesetzt. Das Medikament dringt schnell in die Haut ein und hilft, Schmerzen für eine lange Zeit zu beseitigen und die Person wieder zu fast vollständiger Beweglichkeit zu bringen, was bei diesen Krankheiten sehr wichtig ist. Bei traumatischen Verletzungen stellt das Colchus-Geschwür natürlich nicht die Mobilität wieder her, da das Gewebe zunächst einen Regenerationsprozess durchlaufen muss, aber die Pflanze wird den Zustand der Verletzten erheblich lindern.

Gegenanzeigen für die Behandlung von Herbstkrokus

Da die Pflanze sehr giftig ist, gibt es einige Kontraindikationen für die Behandlung. Sie sollten auf jeden Fall auf sie hören, da Sie sonst dem Körper schweren Schaden zufügen können. Colchicum-Behandlung sollte nicht angewendet werden, wenn vorhanden:

  • Störungen im Blutsystem,
  • Magenblutung,
  • Darmblutung,
  • Hautkrebs Stadium 4
  • Schwangerschaft
  • Stillen,
  • das Alter der Kinder
  • Alter über 70 Jahre
  • allergische Reaktion auf die Pflanze.

Auch wenn es keine Gegenanzeigen für eine Colchicum-Therapie gibt, sollten Sie zuerst Ihren Arzt konsultieren, der die Dosierung genau auswählt und die Dauer der Behandlung festlegt.

Anzeichen einer Vergiftung durch Herbstkrokus und Erste Hilfe

Herbstkrokus gehört zu besonders giftigen Pflanzen, daher sollten sie während der Behandlung wissen, wie sich die Vergiftung äußert, wenn plötzlich die Dosierung verletzt wird. In der Regel treten die Auswirkungen eines übermäßigen Konsums von Medikamenten auf Colchicum-Basis 2 bis 6 Stunden nach der Einnahme auf. Die Patienten werden dabei beobachtet:

  • akute Bauchschmerzen,
  • Erbrechen
  • кровавый понос,
  • жжение в горле,
  • сильное падение артериального давления,
  • резкое повышение температуры тела с последующим столь же резким снижением.

Wenn ein Symptom einer Überdosierung auftritt, sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Geben Sie dem Opfer vor dem Eintreffen mehrere Tabletten Aktivkohle, spenden Sie Wärme und trinken Sie viel Flüssigkeit. Im Idealfall den Patienten mit Milch füttern.

Bulb Tinktur zur Reinigung der Nieren und Beseitigung von Blasenentzündung

Um das Medikament zuzubereiten, müssen Sie 2 frische, nur im Herbst gegrabene Krokuszwiebeln nehmen und diese schälen, hacken. Gießen Sie anschließend die resultierende Masse hochwertigen Wodka ein und legen Sie die Mischung für 14 Tage an einen dunklen Ort für die Infusion. Während dieser Zeit sollte das Medikament täglich geschüttelt werden. Um die therapeutische Wirkung zu erzielen, nehmen sie 10 Tage lang dreimal täglich 2 Tropfen des Arzneimittels ein. Bei Bedarf kann der behandelnde Arzt die Behandlungsdauer auf bis zu 20 Tage verlängern, jedoch nur unter ständiger Überwachung der Blutqualität.

Für dieses Arzneimittel müssen Sie die getrockneten Zwiebeln der Pflanze nehmen und Essig im Verhältnis 1:12 einschenken. Bestehen Sie die Zusammensetzung im Dunkeln für 14 Tage. Die fertige Tinktur wird zweimal täglich mit einem kleinen Teelöffel Tinktur mit wunden Stellen eingerieben.

Für dieses sehr wirksame Medikament müssen Sie 10 Gramm der Samen einer Pflanze nehmen und 120 Milliliter medizinischen Alkohol darüber gießen. Anschließend wird die Zusammensetzung im Dunkeln 21 Tage lang aufbewahrt. Nach dieser Zeit wird das Mittel abgelassen. Das Medikament wird 3-mal täglich in einem Tropfen eingenommen. Bei einem besonders starken Schmerzsyndrom können Sie 2 Tropfen trinken.

Die Akzeptanz dieses Tools bringt schnelle Ergebnisse und hilft, die Verdauung vollständig zu etablieren. Um das Medikament zu erhalten, benötigen Sie einen halben Teelöffel zerkleinerte Pflanzensamen, um 500 Milliliter kochendes Wasser zu brauen. Nachdem er sich mit einem Deckel bedeckt und eine Decke mit Medikamenten erwärmt hatte, bestand er darauf, 120 Minuten lang zu bleiben. Dann wird die gefilterte Infusion sechsmal täglich einen halben Teelöffel lang getrunken und mit 1 Tasse warmem, gekochtem Wasser abgespült. Die Therapiedauer beträgt 5 Tage.

Zu therapeutischen Zwecken werden hauptsächlich Samen und Zwiebeln von Pflanzen verwendet. Das Sammeln der Knollen erfolgt so lange, bis die blühenden Pfeile über dem Boden erscheinen. Die optimale Zeit dafür ist Ende August oder Anfang September. Nach dem Ausgraben der Zwiebeln werden sie gut gewaschen und in einem warmen, dunklen und trockenen Raum in einer Schicht zum Trocknen ausgelegt. Kann zum Trocknen und Spezialtrocknern für Gemüse und Obst verwendet werden. Lagern Sie die Glühbirnen 3 Jahre lang in einem fest verschlossenen Glasbehälter. Die Samen werden im Frühjahr zum Zeitpunkt der Reifung geerntet. Sie werden getrocknet, in einer dünnen Schicht an einem dunklen Ort auf der Leinwand ausgebreitet und anschließend in einem versiegelten Glasbehälter verpackt. Ihre Haltbarkeit beträgt nicht mehr als 12 Monate. Bei der Ernte eines Croissants ist es wichtig, seine Toxizität zu berücksichtigen und nur mit Schutzhandschuhen aus Gummi mit Rohstoffen zu arbeiten. Wenn Sie diese Sicherheitsregel ignorieren, können Sie eine Vergiftung durch die Haut oder eine schwere chemische Verbrennung bekommen.

Aufbereitung von medizinischen Rohstoffen

Im Zusammenhang mit der EXTREMEN REINIGUNG des Herbstkrokus für die Behandlung werden derzeit hauptsächlich pharmazeutische Präparate der Pflanze verwendet.

Zu therapeutischen Zwecken werden die Knollen geerntet, die im Herbst geerntet werden, bevor die Blüte beginnt (September - Anfang Oktober). Sie werden von den Wurzeln und den oberirdischen Teilen befreit, vom Boden gereinigt und getrocknet (in Stücke geschnitten und getrocknet) oder frisch verwendet. Waschkram Kolkhikumy sollte nicht sein, da dies die Qualität der Rohstoffe mindert.

Es werden auch Blumen und Samen von Herbstkrokussen verwendet. Die Samen werden während der vollen Reifezeit geerntet - die Kisten mit ihnen werden von Juni bis Juli nach dem Kauf einer braunen Farbe geschnitten. Die Kisten werden getrocknet, dann werden die Samen entfernt und getrocknet. Die nächtlichen Rohstoffe werden an einem warmen Ort (bis zu 40 ° C) oder in der Sonne in einer Schicht getrocknet. Frische Zwiebeln halten 3 Monate und trocknen Samen und Blumen 12 Monate lang.

Da alle Teile der Pflanze giftig sind, ist es notwendig, Rohstoffe in dicht verschlossenen, signierten Gläsern getrennt von anderen Vorräten und außerhalb der Reichweite von Kindern an einem dunklen Ort aufzubewahren. Apotheken verkaufen keine Rohstoffe.

Bei der Ernte und Lagerung von medizinischen Rohstoffen für Herbstkrokusse sowie bei der Arbeit mit ihm im Garten ist darauf zu achten, dass ausschließlich mit Handschuhen gearbeitet wird und keine Kinder anvertraut werden.

Nützliche Eigenschaften

Alkaloide (Colchicin (in Blüten - 0,8, in Knollen - 0,25%, in Samen - 1,2%) und Colchamin, Colchicerin, Specosamin) wurden in allen Teilen des Herbstkrokus Herbst gefunden.

Im Kern der Pflanze sind organische Säuren der aromatischen Reihe, Phytosterole, Flavonapigenin und Kohlenhydrate enthalten, die Samen enthalten Fett, Kohlenhydrate, Tannine und Harze, Makro- (K, Mg, Ca, Fe) und Spurenelemente (Cu, Mn, Zn, Cr, Co, Al, V, Se, Sr, Ni, Pb, B).

Behandlung mit Herbstkrokus

Der Herbstkrokus wird in der offiziellen Medizin und in der Homöopathie verwendet. Der Extrakt seiner Samen ist der Hauptbestandteil der Kolhikum-dispert-Gichttabletten.

Für exophytische und endophytische Formen von Hautkrebs im Stadium I-II wird Colchamin (Omain) -Salbe (0,5%) verwendet, die den Abbau von Tumorgewebe verursacht. Der betroffene Bereich der Haut war mit Salbe bestrichen, was zu 1-1,5 Gramm führte. mit einem Spatel. Salbe, insbesondere in Kombination mit Hyaluronidase, dringt leicht in die Haut des Körpers und die Schleimhäute ein und wirkt selektiv auf Krebszellen, fast ohne die Struktur normaler Gewebe zu stören. Am Ende der Behandlung findet eine Epithelisierung von Geweben mit einer guten kosmetischen Wirkung statt. Es ist wirksamer, Hautkrebs im Anfangsstadium ohne vorherige Auswirkungen zu behandeln. Bei einer Überdosis des Arzneimittels können lokale oder allgemeine Vergiftungssymptome auftreten.

Um die Behandlung zu beschleunigen, wird empfohlen, der Colchaminsalbe Hyaluronidase (Lidazu), Ephedrin (oder Methazon) und Butadion zuzusetzen.

Salbe auf der Basis von Alkoholtinktur aus Samen oder Herbstkrokus-Herbstzwiebeln. 10 gr. 100 ml werden auf die Zwiebeln oder Herbstkrokusse gegossen. Wodka, 20 Tage inkubiert, filtriert. Äußerlich angewendet als Reibung bei deformierender Polyarthritis, Gicht und Rheuma, Neuralgie. 2-3 Tropfen Tinktur mit 1 Tisch gemischt. l Geschmolzenes Schweinefett oder Butter, 1 mal täglich wunde Stellen eingerieben. Sie können die Tinkturdosis oder die Menge des Reibens nicht erhöhen, um eine Überdosierung und Vergiftung zu verhindern. Konsultieren Sie vor dem Gebrauch unbedingt einen Arzt.

Krokodilvergiftung. Symptome

Die wichtigsten Symptome einer Vergiftung durch Zeitlosigkeit sind Übelkeit, Erbrechen, akute Bauchschmerzen, blutiger oder wässriger Durchfall, ein brennendes Gefühl im Hals, Tenesmus, ein schwacher Herzrhythmusstoß, Blutdruckabfall, Oligurie. Es kann zu einer Schwächung des Muskeltonus oder von Krämpfen, zu einer Schwächung der Atmung (bis hin zur Lähmung), zu einer starken Zunahme und dann zu einer Abnahme der Körpertemperatur, zu Delirium, Bewusstlosigkeit und zu einer Verletzung des Blutes kommen. Die Vergiftung entwickelt sich nach 2-6 Stunden eher langsam.

Erste Hilfe bei Vergiftungen mit Herbstkrokus

Als erste Hilfe bei Herbstvergiftungen mit Herbstkrokus wird Aktivkohle (2-3 Esslöffel Liter mit 0,5 Liter Wasser) und anschließend Magenspülung mit 0,1% iger Kaliumpermanganatlösung verschrieben. Es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen - es ist wichtig, das Opfer so schnell wie möglich ins Krankenhaus zu bringen.

Zeigt reichlich Trinkwasser, Milch, Tee. In Zukunft - die Einführung einer isotonischen Lösung von Natriumchlorid (bis zu 1 l. Subkutan, tropft), Glucose (5% ige Lösung subkutan oder 10 ml. 20-40% ige wässrige Lösung intravenös). Bei Atemstillstand mit Zyanose wird Sauerstoff verschrieben.

Weitere interessante und nützliche Informationen finden Sie im Gesundheitsbuch!

Anwendung von Herbstkrokus in der Schulmedizin: Medizinische Eigenschaften und Kontraindikationen

Ein Colchicum oder Colchicum ist eine mehrjährige Zwiebelpflanze, die viele Arten umfasst (nur zwei sind in unserem Land verbreitet - ein prächtiger Herbstkrokus und ein Herbstkrokusherbst). Alle von ihnen unterscheiden sich in einem sehr ungewöhnlichen Lebenszyklus: Die Blüte erfolgt im Spätherbst, Blätter und Früchte bilden sich im Frühling, im Sommer breiten sich Samen aus, woraufhin alle oberirdischen Teile vollständig austrocknen, so dass sie im Herbst „aufwachen“ können. Tuberiforme Knollenbirne wird für medizinische Zwecke verwendet.

Wissen Sie? Es gibt eine Vielzahl populärer Namen für diese krautige Pflanze, die entweder auf einen bestimmten Entwicklungszyklus hinweisen oder darauf, dass der Herbstkrokus giftig ist. So wird es manchmal die vorzeitige Farbe, Herbstfarbe, herbstlich, wintering sowie „Tod des Hundes“ und „vaterloser Sohn“ genannt. In Europa ist der Herbstkrokus als Wiesensafran bekannt. Die Briten nannten die Pflanze "nackte Frau", weil sie zum Zeitpunkt der Blüte keine Blätter mehr hatte. Der Name Kolhikum hat jedoch geografische Wurzeln. Kolkhida wurde unter den alten Griechen die historische Region von Westtranskaukasien genannt, jetzt ist es das Territorium von Georgien. Die Griechen glaubten, dass Kolkhikum aus den Blutstropfen entstand, die Prometheus, dem Beschützer der Menschen vor der Willkür der Götter, zu Boden fielen. Heute wird ein Herbstkrokus sowohl zu Zierzwecken als auch als medizinischer Rohstoff angebaut.

Die heilenden Eigenschaften des Herbstkrokus

Die wohltuenden Eigenschaften des Herbstkrokus hängen hauptsächlich mit dem Colchicin und Colchamin zusammen, die aus seinen Knollen freigesetzt werden.

So wird Colchicin, das aus dem Herbstkrokus gewonnen wird, in Form von Tabletten hergestellt, die zur Behandlung und Vorbeugung von Gicht, Gichtarthritis, Phlebitis (Venenwandentzündung), Störungen des Eiweißstoffwechsels, einigen Gelenkerkrankungen (Chondrocalcinose) sowie solchen "exotischen" Erkrankungen verschrieben werden wie Sklerodermie, Mittelmeerfieber und einige andere. Darüber hinaus wird das Medikament zur Behandlung von Entzündungen in der Zahnheilkunde und HNO eingesetzt. Was die Kolhamina betrifft, so ist ihr Hauptzweck die Bekämpfung des Ösophaguskarzinoms und des oberen Magendrittels in Fällen, in denen eine Operation unmöglich ist. Als Salbe wird Kolhamin erfolgreich eingesetzt, um einige Formen von Hautkrebs im Frühstadium zu behandeln. Dieses Alkaloid kann atypische Zellen abtöten und ist, wie oben erwähnt, weniger toxisch als Colchicin. Die Substanz sollte mit Vorsicht angewendet werden, da sie Magenbeschwerden verursacht, den Blutdruck senkt, die Bildung von Leukozyten und Lymphozyten verlangsamt und gleichzeitig dazu neigt, sich im Körper anzureichern.

Wissen Sie? Die heilenden Eigenschaften des Colchicum wurden vor langer Zeit bemerkt, die Heiler des alten Ägyptens, Indiens und Griechenlands schrieben über die Pflanze. Im Mittelalter wurde der Herbstkrokus zur Behandlung von Wunden und zur Linderung von Gelenk- und Knochenschmerzen sowie als Diuretikum als zusätzliche Zutat verwendet. Gleichzeitig wurden jedoch Nebenwirkungen in Form von Durchfall sowie merkwürdigerweise eine Zunahme der sexuellen Aktivität festgestellt. Die pharmakologische Industrie Großbritanniens nutzte die Pflanze vom Beginn des 17. bis zum 20. Jahrhundert zur Herstellung von Präparaten gegen Rheuma, Gicht und verschiedene neuralgische Erkrankungen. Derzeit werden diese Medikamente jedoch aufgrund der geringen Wirksamkeit vor dem Hintergrund ausgeprägter Nebenwirkungen abgesetzt. Trotz der Tatsache, dass es sich um eine sehr giftige Pflanze handelt, wird der Herbstkrokus in der Volksmedizin dennoch als Abführmittel und Diuretikum sowie, falls erforderlich, zur Beseitigung eines schmerzhaften Anfalls oder zur Herbeiführung von Erbrechen verwendet.

Infusion von Herbstkrokus

Die Wasserinfusion von Colchicum wird wie folgt hergestellt: Gehackte getrocknete Pflanzenwurzel (nicht mehr als 1/2 Teelöffel) wird mit kochendem Wasser (0,5 l) gegossen, die Mischung wird zwei Stunden lang infundiert, filtriert und gepresst. Es wird innen mit Gelbsucht, Keuchhusten, Wassersucht, Knochenschmerzen vor dem Hintergrund von Erkältung, rheumatischen, neuralgischen Schmerzen, Herzschwäche angewendet.

Es ist wichtig! Tragen Sie den Herbstkrokus im Inneren in minimalen Dosen auf. Beginnen Sie mit zwei Tropfen und erhöhen Sie schrittweise deren Anzahl auf acht. Um die Konzentration einer giftigen Substanz zu senken, muss eine Infusion mit mindestens einem Glas warmem Wasser ohne Gas erfolgen. Essen Sie 40 Minuten nach dem Essen. Um Schmerzen zu lindern und Entzündungen zu lindern, kann auf die gleiche Weise eine Infusion von frisch geernteten Wurzeln hergestellt werden. Es kann bis zu sechsmal täglich als äußeres Mittel (zum Reiben oder Zusammendrücken) oder nach innen verwendet werden, wobei die oben genannten Vorsichtsmaßnahmen zu beachten sind.

Herbst Krokus Tinktur

Es wird bemerkt, dass Alkaloide, die im Herbstkrokus enthalten sind, bei rheumatischen Schmerzen helfen. Zu diesem Zweck können Sie eine alkoholische Tinktur aus Herbstkrokus herstellen: Sie müssen getrocknete Knollen zermahlen und 50% Ethanol im Verhältnis 1: 5 einfüllen, 15 Tage an einem dunklen Ort aufbewahren und sie als Lotionen und Kompressen verwenden.

Um Schmerzen in den Gelenken und im Rücken zu lindern, können Sie nach einem ähnlichen Rezept Essig aus Herbstkrokus zubereiten, indem Sie trockene, zerkleinerte Wurzeln mit 9% Essig in einer Menge von 1 Teil Rohmaterial in 12 Teile Essig mischen. Bestehen Sie darauf, die gleichen zwei Wochen. In kleinen Dosen einreiben.

Bei Blasenentzündung, Ödemen, Urolithiasis und Tinktur aus frischem Herbstkrokus müssen die Rohstoffe (2 mittelgroße Zwiebeln) unter Beachtung der erforderlichen Vorsichtsmaßnahmen eingerieben werden. Gießen Sie 0,2 l Wodka ein. Zeitpunkt und Bedingungen der Infusion sind gleich. Nehmen Sie nicht mehr als zwei Tropfen pro Tag ein und spülen Sie sie mit reichlich Wasser ab. Die erste Dosis sollte in noch geringeren Mengen eingenommen werden. Warten Sie länger, um sicherzustellen, dass keine negativen Reaktionen und Vergiftungssymptome auftreten.

Auch in der Volksmedizin zur Linderung von Schmerzen verwendete Tinktur des Herbstkrokus: 10 g Samen sollten mit unverdünntem Ethylalkohol (125 ml) gegossen werden, an einem dunklen Ort drei Wochen lang bestehen, abtropfen lassen. Es wird unter Beachtung der oben genannten Vorsichtsmaßnahmen in einem Tropfen einreibend oder einwärts angewendet. Es ist auch ein anderes Rezept für Tinktur bekannt: 1 Teil der Samen wird mit 10 Teilen einer 70% igen wässrigen Lösung von Ethylalkohol gegossen, die Infusionszeit beträgt zwei Wochen. Bei äußerer oder innerer Anwendung kann die Dosis schrittweise auf dreimal täglich 20 Tropfen erhöht werden. Vergessen Sie nicht, die Droge mit viel Wasser zu trinken!

Schleifsalbe

Columbia-Salbe sowie eine Infusion werden äußerlich angewendet, um Schmerzen bei Radikulitis, Arthritis, Rheuma und Gicht zu lindern.

Zur Herstellung der Salbe 300 g Zwiebeln (trocken oder frisch) zerkleinern, die Aufschlämmung mit 0,5 l Wasser gießen und eine halbe Stunde im Wasserbad dämpfen. Die fertige Infusion wird abgelassen und mit Fett (Vaseline, Butter usw.) zu einer Salbe gemischt. Extern verwendet. Im Kühlschrank unter fest verschlossenem Deckel aufbewahren.

Gegenanzeigen, Vergiftungssymptome und Erste Hilfe

Die Verwendung von Herbstkrokus ist sehr gefährlich und hat eine Vielzahl von Kontraindikationen.

Auf dem Herbstkrokus basierende Präparate können nicht in den späten Stadien von onkologischen Erkrankungen, mit Magenblutungen, mit einer Abnahme des Blutbildungsprozesses und in Fällen des Eindringens von bösartigen Tumoren in die Bronchien verwendet werden. Colchicon ist für Kinder kategorisch kontraindiziert.

Es ist wichtig! Nur 6 g Herbstkrokus-Samen können einen Erwachsenen töten, für ein Kind ist diese Dosis 3-4 mal geringer. Eine Vergiftung kann auch nach dem Trinken von Milch von einer Kuh auftreten, die eine Pflanze gefressen hat. In diesem Fall werden giftige Substanzen, die sich im Herbstkrokus befinden, nicht durch Kochen zerstört. Der Kollaps im Herbst wird von Übelkeit und Erbrechen, Bauchschmerzen, Durchfall mit blutigem Ausfluss begleitet. Außerdem sinkt der Blutdruck, es kommt zu Herzrhythmusstörungen, Krämpfen, Abnahme der Körpertemperatur, Lähmungen, Halluzinationen. Die ersten Anzeichen treten 2 Stunden nach der Vergiftung auf und später ist der Prozess langsam, die Auswirkungen der Vergiftung werden innerhalb von zehn Tagen beobachtet. Die akuteste Phase tritt am 3-7. Tag der Erkrankung auf.

Bei Verdacht auf Pflanzenvergiftung nehmen Sie Sorbex oder Aktivkohle, waschen Sie den Magen mit Kaliumpermanganat (0,1% ige Lösung) und suchen Sie sofort einen Arzt auf. Es wird auch empfohlen, viel Wasser zu trinken.

Die Gefahr einer Vergiftung durch Krokusse beim versehentlichen Verzehr oder bei der Anwendung als Arzneimittel ist so groß, dass von einer Selbstbehandlung dieser Pflanze dringend abgeraten wird. Alle oben genannten Rezepte der Schulmedizin sollten in jedem Fall mit Ihrem Arzt ausführlich besprochen werden und erst danach eine fundierte Entscheidung über die Möglichkeit einer solchen Heilmethode treffen.

Pflanzen ernten

Aufgrund der Besonderheiten der Pflanze wird sie nur von erfahrenen Kräuterkundigen geerntet, die wissen, wie man sie richtig behandelt, um eine Vergiftung zu vermeiden.

Verwenden Sie sowohl Blüten als auch Knollen und Samen in trockener Form. Das geerntete Rohprodukt wird getrocknet und in einer Schicht gelegt. Danach ist es 12 Monate haltbar. Da die Blume sehr giftig ist, muss sie in einem separaten Behälter und getrennt von anderen Beständen gelagert werden.

Achtung: giftig!

Alkaloide in der Zusammensetzung der Pflanze können die Bildung von Leukozyten und Lymphozyten hemmen, eine Hyperämie der Magenschleimhaut verursachen und die Produktion von Insulin und Histamin verringern. Sie können das Zentralnervensystem, die Nieren und den Darm angreifen. Denken Sie daran, dass die Gifte der Pflanze auch beim Kochen nicht verschwinden.

Известно немало случаев отравления безвременником осенним. В народной медицине его применяют в качестве лечебного средства от рака. Но, ни в коем случае не занимайтесь самолечением! Всего лишь 6 граммов сухих семян растения содержат в себе летальную дозу ядов для взрослого человеческого организма, а для детского – 1-2 грамма.

Die häufigste Vergiftung tritt zum Zeitpunkt des Verzehrs auf. Viele Menschen halten Zwiebeln und Herbstkrokus-Samen für essbar. Es ist auch ein bekannter Fall, dass Menschen sich vergifteten, indem sie Milch tranken, die Kühe produzierten, während sie auf den Wiesen dieser giftigen Pflanze aßen.

Medizinische Anwendungen

Im alten Europa verwendeten sie das flüssige "Wasser von Guson" zur Behandlung von Rheuma und Gicht. Heimliche Ärzte hielten die Bestandteile des Heilgetränks geheim, aber bald wurde klar, dass der Hauptbestandteil Tinktur aus Herbstkrokus-Samen war.

Wie bereits erwähnt, sind die Hauptwirkstoffe einer giftigen Pflanze Alkaloide, nämlich Kolhamin und Colchicin, die eine ähnliche therapeutische Wirkung haben. In der modernen Medizin wird nur Kolhamin verwendet, da es weniger toxisch ist als das zweite Alkaloid. Es ist ein Antiblastikum bei der Behandlung von Krebs:
- exophytische Form von Krebs,
- endophytische Form von Krebs,
- Inoperable karzinogene Prozesse in der Speiseröhre.
Kolhamin kann auch als Salbe bei der Behandlung von Hautkrebs eingesetzt werden.

Pflanzenheilmittel

In der Volksmedizin wird Alkoholtinktur häufig mit Zusatz von Pflanzensamen und Polyarthritis angewendet, um Schmerzen, Ödeme, Urolithiasis und Blasenentzündung zu lindern. Auch aus Samen hergestellte Salbe wirkt schmerzlindernd.
In der Homöopathie wird eine Essenz aus dem Herbstkrokus verwendet, bei der der Wirkstoffgehalt so gering ist, dass nur Spuren davon in den menschlichen Körper gelangen. Es wird als nahezu harmlos angesehen, weshalb es von Ärzten häufig zur Behandlung von Krankheiten verschrieben wird.

Sehen Sie sich das Video an: Heilende Pflanzen 8: Herbstzeitlose (Dezember 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send