Allgemeine Informationen

Wie man den Kaktus zu Hause pflegt

Pin
Send
Share
Send
Send


Guten Tag, liebe Leser! Kaktusfeige ist ein Vertreter der mehrjährigen flachen Kakteen. Neben dem ungewöhnlichen Erscheinungsbild weist es eine Reihe von Merkmalen auf. Diese Pflanze blüht jedes Jahr sehr schön, ist heilsam, da das Fruchtfleisch und die Blüten viele Vitamine und Nährstoffe enthalten.

Dies sind wichtige Spurenelemente wie Aminosäuren, Protein, Stärke und eine Reihe anderer. In sehr schmackhaften Früchten sind in großen Mengen Phosphor, Magnesium, Eiweiß, Glucose, Kalzium enthalten.

Natürlich ist dieser Reichtum nicht unbemerkt geblieben - Menschen aus Feigenkakteen bereiten seit langem Drogen vor. Sie heilen Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes mellitus, Erkrankungen des Nervensystems, Hautprobleme, Rheuma und Fettleibigkeit. Opuntia wird auch in der Küche, Parfümerie und Kosmetik verwendet.

Die Pflege von Feigenkakteen zu Hause erfordert eine sorgfältige, aber einfache Behandlung. Floristen bauen verschiedene Arten von Opuntien an. Sie können selbst die auswählen, die Ihnen am besten gefällt.

Opuntie-Sorten

  • Vielleicht ist das beliebteste unter den Liebhabern von heimischen Pflanzen Kaktusfeige.

    Während der Blüte ist es dicht mit leuchtend gelben Blüten mittlerer Größe bedeckt. Sogar die goldenen Stacheln von ihr sehen sehr attraktiv aus.
  • Übrigens zur Frage der Kaktusfeigen ist eine Zimmerpflanze oder nicht: Gartenkönigin der Kakteen Kann sowohl zu Hause als auch im Freien angebaut werden, da es keine Angst vor der Winterkälte hat.

    Unter einer dicken Schneedecke übersteht sie Frost bis zu 35 Grad. Wenn Sie in kleinen schneebedeckten Gebieten leben, bedecken Sie die überwinternden Kaktusfeigen im Herbst mit einem dicken Film.
  • Indische Feigenkaktusfeige

    Es blüht sehr reichlich, und an der Stelle jeder Blüte reifen wunderbare essbare Früchte, äußerlich Feigen ähnlich. Ihr Geschmack erinnert an den Geschmack von Birnen und Erdbeeren.
  • Vielfalt Berger

    blüht dicke leuchtend rote Blüten.
  • Weißhaarige Kaktusfeige

    erfreut mit kleinen leuchtend gelben Blüten, die erstaunlich angenehm riechen. Dieser Kaktus gibt Ihnen auch sehr leckere Früchte.
  • Ushastik gewöhnlich

    im Sommer ist es mit großen gelben Blüten bedeckt.
  • Ansehen Subulata sehr unterschiedlich unter den Verwandten seiner atypischen Form.

    Ihre dicken Stängel wachsen streng senkrecht, im Laufe der Jahre nimmt ihre Anzahl zu. Das Ergebnis ist ein üppiger Busch aus geraden Stielen.
  • Opuntia main gekennzeichnet durch die Pracht seiner Krone. Im Laufe der Jahre hat es die Form eines Busches.
  • Wie schön Kaktusfeige aussieht Gosselin!

    Im Erwachsenenalter ist es ein dichter Busch. Es blüht große, sehr duftende Blüten von leuchtend gelber Farbe. Die Stängel können eine grüne oder bläuliche Farbe haben. Genauer gesagt, eine leichte Patina verleiht den blauen Stielen. Wenn Sie es löschen, ist die Oberfläche der Stiele grün.
  • Königin der Kakteen niederwerfen seine flachen Stängel breiten sich über den Boden aus. Mitte Juli sind diese Stängel mit leuchtend gelben Blüten bedeckt. Lebensraum - heiße Länder.
  • Opuntia zylindrisch gefällt mit orangen, rosa oder roten Blüten. Es kann eine Höhe von sechs Metern erreichen. Dies geschieht, wenn die Pflanze im Freiland wächst. Im Raum erreicht die Sorte eine Höhe von maximal 2 Metern und blüht nicht sehr dicht.

Wie wächst man eine Kaktusfeige?

Alle Arten brauchen helles Licht. Im Winter heben sie die Lampe zusätzlich hervor. Beachten Sie in diesem Fall, dass junge Pflanzen vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden müssen, da sie sich verbrennen können. Erwachsene Kakteen können problemlos auf der Südseite des Raumes platziert werden, ohne die heißen Sonnenstrahlen am Mittag fürchten zu müssen.

Grünohrwasser in gekochtes Regenwasser oder Leitungswasser gießen, das vorher gut verteidigt werden muss. Im Sommer häufig reichlich gießen. Lassen Sie den Mutterboden während der Blüte nicht austrocknen.

Wenn Ihre Kaktusfeige auf der Straße wächst, gießen Sie sie unter den klimatischen Bedingungen Zentralrusslands in 5 oder sogar 6 Tagen. An regnerischen Tagen sollte dies natürlich nicht geschehen. Im Winter muss der Feigenkaktus nicht gewässert werden.

Alle Sorten der Königin der Kakteen sind hervorragend im gemeinsamen Sukkulentenland entwickelt, das in Blumengeschäften verkauft wird. Erfahrene Züchter sagen jedoch, dass Kaktusfeigen, die älter als fünf Jahre sind, mit Ton und Sand gesättigten Boden benötigen.

Aktivitäts- und Ruhezeiten

Ende Oktober fällt der essbare Kaktus der Kaktusfeige in den Winterschlaf, der bis Ende Februar anhält. Stören Sie zu diesem Zeitpunkt die Anlage nicht, dh ziehen Sie nicht an einen anderen Ort.

Im besten Fall kommt es im Sommer zu keiner Blüte und im schlimmsten Fall zu einem Aufwachen der Pflanze, wodurch der biologische Rhythmus gestört wird. In der Ruhephase kann der Feigenkaktus nicht oder nur selten und selten gegossen werden. Wir sprechen über eine Situation, in der Ihr Zuhause zu heiß ist.

Bei den meisten Pflanzenarten beginnen sich im Frühjahr Knospen zu bilden. Ab diesem Zeitpunkt beginnt die Blütezeit, die besonderer Pflege bedarf. Nur in seltenen Fällen erscheinen die Knospen im Juni.

Bei richtiger Pflege blühen die Kaktusfeigen bis Mitte September. Zum ersten Mal blüht der Kaktus im vierten und sogar im fünften Lebensjahr. Kaktusfeigen blühen in Zukunft jedes Jahr mit größter Sorgfalt.

Zucht

Kaktusfeigen können auf zwei Arten vermehrt werden - Samen und Pfropfen. Die Saatgutvermehrung sollte nur zu Zuchtzwecken oder zum Anbau einer großen Anzahl von Sprossen zum Verkauf verwendet werden. Zu Hause ist dies nicht sinnvoll, da es ein sehr lästiges Geschäft ist. Außerdem kann nicht garantiert werden, dass neue Triebe blühen.

Durch Schneiden können Sie neue Feigenkakteen mit mütterlichen Eigenschaften züchten. Wählen Sie für den Stiel einen gut entwickelten Stiel aus und schneiden Sie ihn mit einem scharfen Messer direkt am Stiel der Pflanze ab.

Wie bekomme ich es? Legen Sie den Schnitt auf den Kofferraum und bedecken Sie ihn mit Asche oder gemahlener Holzkohle. Danach den Schnitt senkrecht stellen und bei Raumtemperatur trocknen lassen. Bis der Boden des Schnitts mit einem trockenen Schutzfilm bedeckt ist, sollte er nicht in den Boden gepflanzt werden.

Der Film erscheint normalerweise nach 3 oder 4 Tagen. Stecklinge keimen Sie am besten in feuchtem Sand. Decken Sie den Topf mit einem Griff mit einer transparenten Folie ab und lüften Sie ihn täglich.

Während der gesamten Zeit der Keimung muss der Sand nass bleiben. Sobald Sie Anzeichen eines beginnenden Wachstums des Schnitts bemerken, kann dieser aus dem Sand entfernt und in einen separaten Topf mit Erde für Kakteen umgepflanzt werden. Die Pflanze muss nicht alle paar Jahre häufig transplantiert werden.

Sorten von Kakteen

Zu den beliebtesten Arten, die in Privathäusern angebaut werden sollen, gehören:

  1. Cereus peruanisch. Eine hell blühende Pflanze, die in der Innenarchitektur weit verbreitet ist. Der Stamm eines erwachsenen Kaktus hat eine Länge von 50–100 cm und eine ungewöhnliche Form, im Sommer erscheinen große und helle Blütenstände mit einem Durchmesser von ca. 15 cm.
  2. Mammillaria. Die Pflanze ist hellgrün gefärbt, hat weiche und flauschige Stacheln. Diese Art ist sehr an das trockene Klima angepasst. Zu Hause blüht es in kleinen Blüten, deren Form an Glocken erinnert.
  3. Feigenkaktus Robusta. Die Form des Stammes dieses Kaktus ähnelt sehr den miteinander verbundenen flachen Kuchen, die mit scharfen Dornen übersät sind. Kann zu großen Größen heranwachsen. Durch Schneiden vermehrt.
  4. Echinopsis. Der Körper ist wie eine Kugel geformt. Sehr berühmte Ansicht unter Gärtnern. Ziemlich unprätentiös erfolgt die Fortpflanzung mit Hilfe der Triebtrennung am Stamm. Bei richtiger Pflege beginnen die Pflanzen im Sommer zu blühen.
  5. Cerius. Diese Art kann sehr groß werden. Am Körper befinden sich bunte Nadeln. Durch Zerschneiden und mit Hilfe von Samen vermehrt, blüht es zu Hause sehr selten.
  6. Die Rebution ist winzig. Der kugelförmige Lauf ist klein und hat einen Durchmesser von 5 bis 6 cm. Mit Beginn des Sommers blüht die Pflanze jedes Jahr mit rot-orangen Blüten.
  7. Chametsereus Silvestri. Ein sehr ungewöhnlicher Kaktus besteht aus einer Gruppe von Stängeln mit einer länglichen Form. Es wächst zu Hause sehr schnell und wenn Sie es richtig pflegen, gibt es in der warmen Jahreszeit leuchtend rote Blüten.

Wie man Kakteen pflegt - die Grundregeln

Die Pflege von Kakteen ist sehr einfach, da sie recht unscheinbar und dürreresistent sind. HBei der Pflege dieser Pflanzen sind bestimmte Regeln zu beachten, damit die stacheligen Haustiere gesund werden und Sie mit ihrer herrlichen Blüte begeistern.

Alle Kakteen sind in 2 Gruppen unterteilt:

  1. Wüsten. Solche Pflanzen brauchen Sonnenlicht, im Winter müssen sie sehr selten gegossen werden.
  2. Wald. Im Sommer müssen diese Exemplare vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden und bei einsetzender Kälte reduzieren sie das Bewässern.

Wüsten- und Waldarten unterscheiden sich nicht nur durch externe Daten, sondern auch durch Haftbedingungen. Nach dem Erwerb der Pflanze müssen Sie genau wissen, zu welcher Art sie gehört, abhängig davon, wie Sie den Kaktus pflegen, den Sie haben.

Besonderheiten der heimischen Kakteen

Exotische Pflanzen reagieren sehr empfindlich auf jahreszeitliche Temperaturschwankungen. Ihr Lebensunterhalt ist in eine Phase des aktiven Wachstums und eine Ruhephase unterteilt. Abhängig von der Temperaturänderung im Raum kann der Kaktus von einem Zustand in einen anderen übergehen. Für seine volle Existenz ist es notwendig, dass im Frühling und Sommer in Innenräumen 25–27 Grad Hitze herrschen und im Winter, wenn Kakteen nicht höher als 10–12 Grad „einschlafen“.

Stachelige Pflanzen sollten sich in Ihrem Zuhause wohl und behaglich fühlen, daher müssen Sie bei der Pflege folgende Regeln beachten:

  • Für das volle Wachstum und die Entwicklung von ihnen brauche viel Sonnenschein. Daher sollten Blumentöpfe an den Fenstern nach Süden, Osten oder Westen angebracht werden. Wenn Sie sie auf der Nordseite platzieren, ist zusätzliche Beleuchtung erforderlich.
  • In der warmen Jahreszeit ist es oft nützlich, stachelige Haustiere auf einem offenen Balkon oder einer Veranda unterzubringen. frische luft ist sehr nützlich. Die direkten Sonnenstrahlen schädigen die Pflanze nur selten, nur Vertreter von Waldarten müssen davor geschützt werden. Und es lohnt sich zu wissen, dass Zugluft für die Gesundheit von Kakteen sehr gefährlich ist.
  • Im Winter ist es besser, Pflanzen von der Batterie zu entfernen., weil sie keine trockene Luft vertragen. Zu diesem Zeitpunkt sollten sie sich am besten in einem kühlen Raum aufhalten. Es sollte beachtet werden, dass Kakteen keine häufigen Wechsel und konstanten Topfwechsel mögen, dies kann ihr Wachstum negativ beeinflussen.
  • Die Pflanzen gießen Dies ist notwendig: im Frühling-Sommer - jeden Tag oder 1 Mal in 2-3 Tagen, im Herbst - einmal in 6-7 Tagen, im Winter - 1 Mal in 7-14 Tagen. Je kälter der Raum ist, desto weniger muss gegossen werden.
  • Mit dem Einsetzen des Frühlings müssen sich Kakteen allmählich an das Sonnenlicht gewöhnen, da helles Licht zur Knospung beiträgt.
  • Im Sommer von exotischen Blumen einmal alle 7-10 Tage, müssen gefüttert werden aus mineralischen und organischen Düngemitteln.

Pflanzen und Züchten

Zunächst müssen Sie einen geeigneten Topf für ein stacheliges Haustier auswählen. Das Wurzelsystem dieser Pflanzen ist sehr mächtig und verzweigt, daher ist es besser, zum Pflanzen einen hohen Topf zu wählen, da seine Höhe größer als die Breite ist. Ideale Ton- oder Kunststoffbehälter jeglicher Form.

Zum Anpflanzen benötigen Sie einen Boden mit Blattboden, Rasen und grobem Sand. Alle nützlichen Zutaten müssen je nach Art, Sorte und Alter der Pflanze ausgewählt werden. Oft kaufen Züchter einfach fertiges Substrat, das speziell für Kakteen entwickelt wurde, in einem speziellen Geschäft. Richtig ausgewählter Boden und kompetente Pflege zu Hause tragen dazu bei, eine gesunde und schöne Pflanze zu züchten.

Im Frühjahr ist eine Landung erforderlich. In den Boden des Tanks, in dem sich die Pflanze befindet, müssen Sie als Drainageschicht eine kleine Menge groben Sand oder Kieselsteine ​​legen. Dann müssen Sie den Topf mit Erde füllen und den Kaktus dort platzieren. Danach müssen Sie ganz oben ein wenig Flusssand und kleine Kieselsteine ​​einfüllen, damit der Boden kein Wasser hält, wenn Sie die Pflanze gießen.

Kakteen werden durch Samen oder Stecklinge vermehrt. Das Züchten einer Pflanze aus Samen ist ein ziemlich komplizierter und zeitaufwändiger Prozess, der häufig die vegetative Methode verwendet.

Um eine exotische Blume aus Samen zu züchten, sind folgende Schritte erforderlich:

  1. Nach dem Erwerb kleiner Samen müssen diese mit einer schwachen Kaliumpermanganatlösung desinfiziert werden.
  2. Nasse Erde in einer Schicht von ca. 2–2,5 cm einfüllen, die Samen darauf legen und mit Folie abdecken.
  3. Der Boden mit zukünftigen Trieben muss mehrmals täglich belüftet und regelmäßig angefeuchtet werden.
  4. Nachdem die Sämlinge erscheinen, müssen sie in Töpfe mit einem Nährsubstrat umgepflanzt werden. Je nach Kaktussorte können die Sprossen zwischen 2 und 4 Tagen und zwischen 1 und 2 Monaten sprießen.
  5. Wenn die Sämlinge drei Monate alt sind, können Sie beginnen, sie als erwachsene Pflanzen zu pflegen.

Die häufigste Vermehrungsmethode von exotischen Blumen - StecklingeEs ist das effizienteste, bequemste und einfachste. Auf vielen Kakteen wachsen oft Seitentriebe oder „Kinder“, aus denen Sie einen neuen Kaktus züchten können. Dazu müssen Sie nur das nachgewachsene Teil trennen, es in einen Topf mit Erde geben, es mit Wasser gießen und es wie den Rest der Kakteen pflegen.

Kakteen ohne Triebe können auch vermehrt werden. Schneiden Sie dazu einen gesunden Spross oder einen Teil des Stängels ab, trocknen Sie den Schnitt und pflanzen Sie ihn in ein feuchtes Substrat.

Wenn Sie exotische Blumen hinterlassen, müssen Sie diese regelmäßig umpflanzen. Bei jungen Pflanzen sollte die Transplantation einmal im Jahr durchgeführt werden, und erwachsene Kakteen müssen den Boden alle 3-4 Jahre erneuern. Die beste Zeit dafür ist von Anfang März bis Ende Mai.

Wie man einen Kaktus zu Hause gießt

Pflanzen müssen regelmäßig gewässert werden.. Wasser dafür muss weich und fest sein. Sie können Regen verwenden oder bei Raumtemperatur schmelzen. Im Sommer sollten die Blumen jeden Morgen täglich gegossen werden. Wenn der Raum kühl und die Luftfeuchtigkeit ziemlich hoch ist, ist kein Gießen erforderlich, da die Pflanzen Feuchtigkeit aus der Luft entnehmen können. Im Winter müssen Sie in kleinen Dosen gießen, damit der Boden nicht austrocknet. Am besten befeuchten Sie die Erde auf zwei Arten - oben auf der Pflanze und gießen Sie Wasser in die Pfanne.

Die Grundregeln für das Gießen sind:

  • Insbesondere in der kalten Jahreszeit sollte kein Wasser auf die Pflanze fallen, da es gefrieren kann.
  • Eine gute Entwässerung des Behälters mit einer Blüte ist erforderlich, da stagnierendes Wasser zum Verrotten der Wurzeln führt.
  • Sehr reichliches Gießen, besonders im Winter, beeinträchtigt die Gesundheit der Kakteen.
  • Es sollte nicht vergessen werden, dass die Wurzeln exotischer Blumen kein kaltes Wasser wahrnehmen, daher sollte ihre Temperatur nicht unter 14 Grad liegen.
  • Im Sommer sollten die Kakteen abends und das restliche Jahr morgens gegossen werden.

Befruchtung

Für das volle Wachstum, die Entwicklung und die Blüte von exotischen Blumen sollten organische Dünger mit Phosphor, Kalium und Kalzium gefüttert werden. Von Ende März bis Anfang Herbst muss einmal wöchentlich gefüttert werden. Im Winter, wenn die Pflanze in Ruhe ist, ist es nicht notwendig, den Boden zu düngen.

Mögliche Probleme bei der Pflege der Blume

Wenn der Kaktus nicht wächst, schlecht aussieht oder im Allgemeinen stirbt, kann dies folgende Gründe haben:

  • Falsche Pflege.
  • Schädlinge und Krankheiten.
  • Schlechter Modus.
  • Veränderte Bedingungen, Stress.
  • Mechanische Beschädigung.

Die meisten Kakteen leiden unter verschiedenen Arten von Fäule, was durch Staunässe entsteht. Um eine Pflanze zu heilen, müssen Sie sie aus dem Topf nehmen, alle Wurzeln unter fließendem Wasser abspülen, dann trocknen und alle beschädigten Wurzeln und Pflanzenteile abschneiden. Danach besprühen Sie diese Stellen mit einem Antiseptikum und verpflanzen den Kaktus in einen neuen Behälter und setzen den beleuchteten Platz ein, aber gießen Sie ihn nicht, bis Sie bemerken, dass die Blume zu wachsen begonnen hat.

Oft kann eine Pflanze beeinflussen: Mehlwanze, Schildlaus, Spinnmilbe. Hier gilt es, rechtzeitig mit der Schädlingsbekämpfung zu beginnen. Dazu müssen Sie Kakteen mit Insektiziden behandeln - Chemikalien, die Insekten töten.

Mit der richtigen Pflege von stacheligen Haustieren erzielen Sie hervorragende Ergebnisse - ein exotischer Garten erscheint auf Ihrem Fenster, der aus originalen Kakteen besteht, die in üppigen und leuchtenden Farben blühen.

Winterkaktuspflege: Nuancen

Die Pflege eines Kaktus im Winter umfasst mehrere Grundregeln.

  • Sukkulenten müssen die Temperatur der Luft senken, und es ist auch wünschenswert, sie an einen schattigen Ort zu bringen.
  • Die Temperatur im Raum sollte ca. 5-15 Grad betragen, aber nicht höher. Wenn es nicht möglich ist, den Topf mit einer Blume zu übertragen, sollte er mindestens mit Hilfe einer Schutzstruktur vor der Batterie geschützt werden. Es kann unabhängig von einer Glasscheibe gebaut werden.
  • Das Gießen wird auf 2 Mal im Monat reduziert, und das Ankleiden von Deckeln ist bis März vollständig beschränkt.

Mit der richtigen Pflege für den Kaktus wird er sicherlich blühen und das Innere eines jeden Hauses mit seinem Aussehen schmücken. Diese Sukkulente blüht mit schönen Knospen, aber der Florist muss versuchen, diesen erstaunlichen Anblick zu genießen.

Wie pflege ich Kaktusfeigen?

Если на опунции стали образовываться бутоны, то следует придерживаться некоторых правил: не переставлять кактус относительно света и не поворачивать, обильнее обычного не поливать, дополнительно не подкармливать и не пересаживать. Иначе может привести к опадению бутонов, даже перерождению бутонов в вегетативные почки.

Unter natürlichen Bedingungen wächst Kaktusfeige in sehr unterschiedlichen Klimazonen, entlang von Berghängen, in Wüsten und Halbwüsten, in trockenen tropischen Wäldern, entlang von Flüssen und Meeresküsten. Viele von ihnen sind tagsüber an starke Temperaturabfälle gewöhnt.

Siehe Fortsetzung: "Opuntia oder mexikanischer Kaktus"

Kaktusfeige Pflege

Wie wächst man eine Kaktusfeige? Wie man Kaktusfeigen zu Hause pflegt. Transplantation und Vermehrung von Kaktusfeigen.

Familie Kakteen (Cactaceae).

Die Anzahl der Arten. ungefähr 300.

Heimat der Kaktusfeigen. Mexiko, Südkanada, Trockengebiete in Mittel- und Südamerika.

Beschreibung von Opuntia

Bei aller Artenvielfalt gibt es mehrere charakteristische Merkmale, die Kakteen von anderen Kakteen unterscheiden. Ihre Stängel haben also eine ausgeprägte Segmentierung, einzelne Segmente sind flache Scheiben oder kugelförmige Abschnitte des Stängels.

Zusätzlich zu diesen Stacheln haben Kaktusfeigen auch sehr kleine Stacheln, die als Glochidien bezeichnet werden. Sie haben gezackte, spitze Spitzen und haften in der Haut, wenn Sie den Kaktus mit der Hand berühren (dies wird nicht empfohlen). Ein weiteres Merkmal von Kaktusfeigen ist das Vorhandensein von rudimentären Blättern an wachsenden Trieben.

Opuntienblumen variieren in Form, Größe und Farbe. Allen Arten gemeinsam ist der Blütentag, die Leuchtkraft und die Blütenopulenz. Die Blühdauer ist ebenfalls unterschiedlich.

Notwendige Voraussetzungen für den Anbau von Kaktusfeigen

Kaktusfeigen erfordern im Frühling und Sommer eine moderate Temperatur (15–20 ° C) und im Winter eine kühle Temperatur (7–10 ° C), aber ein Absinken unter 5 ° C sollte nicht zugelassen werden.

Die Pflanze ist lichtliebend, sie wird am Südfenster gehalten, aber nach einer Ruhephase ist es notwendig, die Kaktusfeigen der hellen Sonne allmählich beizubringen und die ersten zwei Wochen zu beschatten.

Die Bewässerung im Frühling und Sommer ist mäßig, da der Boden trocknet. Seit September ist es reduziert, und im Winter wird die Pflanze sehr selten bewässert - etwa 1 alle 3-4 Wochen.

Düngemittel für Kaktusfeigen

Während der aktiven Periode von Kakteen ist es notwendig, 2-3 Mal im Monat einen speziellen Dünger für Kakteen zu verabreichen.

Für diesen Parameter sind Kaktusfeigen nicht anspruchsvoll und können leicht trockene Luft befördern. Sie können Pflanzen einmal pro Woche mit warmem Wasser besprühen, um Staub zu entfernen.

Junge Pflanzen werden jährlich im Frühjahr transplantiert, Erwachsene - alle 2 Jahre. Empfohlener Untergrund - eine Mischung aus Blatt, Grasland, Torf und Sand zu gleichen Teilen. Sie können Ziegelspäne hinzufügen, um den Boden zu lockern.

Kaktusfeigen werden auf zwei Arten vermehrt - Stecklinge und Samen. Als Stecklinge werden einzelne Segmente des Stängels verwendet, die im Torf-Sand-Substrat verwurzelt und dann einzeln in einen Topf gepflanzt werden. Die Samen werden im selben Substrat ausgesät, aber vorgewärmt und feucht.

Kaktusfeige Besonderheiten der Pflege

Stecklinge. Verwenden Sie nach dem Ende der Blüte ein scharfes Messer, um das gesamte Segment an der engsten Stelle der Verbindung mit der Pflanze zu trennen. Bestäuben Sie die Schnittflächen sowohl des Schnitts als auch der Pflanze mit Wurzelhormonpulver, das ein Fungizid enthält. Den Stiel 2 Tage trocknen lassen. Bereiten Sie einen Topf mit einem Durchmesser von 5 oder 8 cm mit einer Bodenmischung für Zimmerpflanzen vor und legen Sie den Steckling auf die Oberfläche. Streuen Sie leicht Erde auf die Stecklinge, um sie aufrecht zu halten, und lehnen Sie das Ende an den Rand des Topfes. Stellen Sie die Pflanze für 2-3 Wochen an einen hellen Ort (aber nicht in die Sonne), bis sich die Wurzeln entwickeln. Beginnen Sie dann mit dem Gießen. Pflanzen Sie den Kaktus neu ein, wenn die Wurzeln den Topf füllen.

Andere Pflanzen:

Wenn der Morgen mit guten Gefühlen begann, dann macht der Tag viel mehr Spaß. Der Anbau von Blumen ist eine sehr wünschenswerte Beschäftigung, die nicht nur positive Emotionen mit sich bringt.

Legenden von Maiglöckchen Krone von Silber Maiglöckchen

Um eine blühende Pflanze in einem Blumengarten zu züchten, sollte man die Feinheiten des Inhalts beachten. Die meisten lieben helle Pflanzen. In diesem.

Azaleenpflege Wie soll ich Azaleen pflegen?

Wenn der Morgen mit positiven Gefühlen verlief, wird der ganze Arbeitstag besser und positiver empfunden. Inhaltsfarben.

Pflanzen sind eine praktische Dekoration für exquisites Design. Als der Beginn des Tages mit angenehmen Empfindungen begann, war das alles.

Blumen sind eine großartige Dekoration für jedes Interieur. Wenn alles mit positiven Gefühlen beginnt, fühlt sich der ganze Tag angenehmer an. Brutvegetation ist sehr.

Dendrobium Pflege Dendrobium: häusliche Pflege und Kultivierung

Es gibt Blumen, die unter aggressiven Bedingungen gut blühen - auch wenn es selbst in der Kälte warm ist. Wissen, für welche Familie die Blume bestimmt ist.

Sehen Sie sich das Video an: Kakteen als Zimmerpflanzen: Die 4 wichtigsten Anfängertipps! (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send