Allgemeine Informationen

Zuchthühner züchten Leggorn

Pin
Send
Share
Send
Send


Für Anfänger, die Geflügel züchten möchten, sind die Merkmale der Produktivität der Rasse wichtig. Je nach gewählter Priorität, Fleisch, Ei oder Mischling, sollten Indikatoren wie die Anzahl der pro Jahr gelegten Eier, das Gewicht, die frühe Reife, die Fleischqualität und viele andere Erfolgskriterien für die Rasse berücksichtigt werden. Chickens Leggorn - eine der beliebtesten und produktivsten Sorten von Eiern Richtung. Es zog die Aufmerksamkeit der Viehzüchter aufgrund seiner hohen Eierproduktionsraten und seiner hervorragenden Anpassungsfähigkeit auf sich.

Charakteristische Rasse Leggorn

Der Name der Hühner dieser Sorte, vielleicht bei der Anhörung eines jeden Bauern. Laygorn-Schichten gehören zu den produktivsten der Welt! Vertreter der Rasse wurden die Begründer vieler Kreuze der Eirichtung und sind im Bereich der Selektion nach wie vor gefragt.

Die Geschichte der Leghornhühner

Rassestandards

Das Aussehen von Vögeln charakteristisch für:

  • keilförmiger Körper
  • kleiner Torso
  • dünne Glieder mittlerer Länge,
  • breite Brust und Rücken,
  • weiße Ohrläppchen,
  • eine große Jakobsmuschel in Form eines Blattes, das bei Weibchen leicht nach einer Seite abgesenkt ist,
  • mittelgroße Ohrringe
  • leuchtend roter Bart
  • kleiner starker Schnabel gelb
  • langer Hals
  • Schichtgewicht: 1,8 kg - 2 kg,
  • Hahngewicht: 2,5 - 2,7 kg.

Bei Frauen hängt die Jakobsmuschel im Gegensatz zu Schwänzen zur Seite

Der Kopf der Vögel ist klein, mit spektakulären Augen, deren Farbe sich im Alter von Orange zu Hellgelb ändert. Die Beine unterliegen auch altersbedingten Veränderungen: Ihre Farbe wechselt von sattem Gelb zu Weiß mit einer bläulichen Tönung. Die Form des Schwanzes spricht von Geschlechtsunterschieden: Bei Schwänzen schaut er stolz auf und bei Frauen ist er bescheiden niedergeschlagen.

Weißer Leghorn-Hahn

Die Farbe der Hühner dieser Rasse ist eine Vielzahl von Farben: Weiß, Schwarz, Braun, Reh, Blau, Gold, es gibt sogar eine fleckige Textur, aber meistens kann man Weiß-, Reh- und Rebhuhnvögel sehen.

Leghorny akklimatisieren hervorragend, gewöhnen sich in kürzester Zeit an Frost, sind robust und schnell genug. Sogar Körperteile, die nicht durch Federn geschützt sind, werden praktisch nicht eingefroren.

Rasse-Arten

Leggorn ist die Basis für die Bildung neuer Unterarten. Über ihre Verbesserung nur auf dem Territorium der Russischen Föderation sind die Bemühungen der Mitarbeiter von etwa 20 Zuchtbetrieben beteiligt.

Leghornhühner wurden die Basis für viele Kreuze

Weißes Beinhorn

Der führende Typ unterscheidet sich von seinen Sorten durch die Fähigkeit, die Eierproduktionsindikatoren auch in den nördlichen Regionen nicht zu verlieren. Vertreter dieser Rasse werden in der Regel in großen Geflügelfarmen gezüchtet, in denen optimale Bedingungen für die Haltung künstlich aufrechterhalten werden, sodass diese Fähigkeit nicht ganz relevant ist.

Russische weiße Hühner auf den Merkmalen des Äußeren sind Leggorn-Hühnern sehr ähnlich. Die italienischen Schönheiten haben jedoch keinen so ausgeprägten Mutterinstinkt.

Russisches weißes Huhn

Lange Zeit war die weiße Farbe die beliebteste unter den 20 Rassen dieser Rasse, aber in letzter Zeit gab es eine Tendenz, die Nachfrage nach Eiern mit braunen Schalen zu erhöhen. Deshalb wurde die weiße Federpalme mit dunklem Gefieder an die Kollegen im Laden weitergereicht.

Sie sollten sich jedoch nicht an der Kleidung messen lassen! Brauntöne sind anspruchsvoller in der Pflege und stellen hohe Anforderungen an die Ernährung. Wenn die Bedingungen des Fütterungsplans nicht eingehalten werden, kann die Eiablage sogar für einen ausreichend langen Zeitraum unterbrochen werden, und selbst unter häuslichen Zuchtbedingungen ist die Rate der Nachkommenschaftserhaltung viel geringer.

Schichten Brauntöne anspruchsvolleren Bedingungen

Zwergbeingorn

Diese Unterart heißt B-33. Das Gewicht des Hahns variiert von 1,4 kg bis 1,7 kg, und die Weibchen erreichen ein Gewicht von nicht mehr als 1,4 kg. Erwachsene haben eine weiße Farbe, und Küken werden gelb geboren.

Das Zwergenleghorn zeichnet sich durch eine große Eiproduktion aus.

Trotz der energetischen Temperamenteigenschaften der Zwerge sind Volierkäfige für ihren Inhalt hervorragend geeignet. Sie benötigen im Vergleich zu hohen Vertretern der Rasse etwa 40% weniger Futter, und die durchschnittliche Anzahl der Eier pro Jahr beträgt 260 Stück mit einem Gewicht von bis zu 65 g. In den ersten zwei Monaten nach dem Legebeginn bilden die Hühner kleine Hoden, doch dann nehmen sie merklich an Volumen zu . Die Fruchtbarkeit von Eiern in Zwergpräparaten übersteigt 95% und ist damit etwas höher als bei anderen Vögeln dieser Art. Ein hoher Prozentsatz ist auf die Aktivität von Mini-Männchen zurückzuführen.

Die Akklimatisierung von Zwergen ist ebenfalls erfolgreich, und kleine Leghorny sind von Natur aus sehr süße und freundliche Individuen, die nicht nur gut miteinander auskommen, sondern auch mit Vögeln anderer Rassen.

Hühnerrasse Loman Brown

Da die Zuchtarbeit zur Verbesserung von Leggornov weitergeht, wurden auf deren Basis viele Kreuze geschaffen. Zu den beliebtesten gehören Isa Brown, Tetra SL, Hohe Linie, Loman Brown und viele andere Eivögel.

Leistungsmerkmale von Hühnern der Leggorn-Rasse

Die Arbeiten zur Verbesserung der Originalversion wurden in zwei Richtungen durchgeführt: die Eiproduktion und das rasche Erreichen der Pubertät. In diesen Bereichen haben Experten beachtliche Erfolge erzielt: Eine Schicht kann bis zu 300 Eier pro Jahr befördern, beginnend mit 4,5 Monaten. Dieser Indikator unterscheidet es von anderen Eierspezies.

In Bezug auf die Produktivität ist die Leggorn-Rasse eine der besten unter den Hühnern in der Eirichtung.

Reifung und Eiproduktion

Hähne sind berühmt für ihre übermäßige Aktivität, es gibt jedoch einen signifikanten Nachteil der Weibchen dieser Rasse: Während des Auswahlprozesses ging der Inkubationsinstinkt vollständig verloren.

Trotz der Tatsache, dass die Hühner nicht in der Lage sind, sich vollständig um die Babys zu kümmern, ist die Schlupfmöglichkeit von Hühnern ziemlich hoch

  • Legehennen produzieren jährlich bis zu 300 Eier mit durchschnittlich 240,
  • ei gewicht ist 60 g,
  • Die Schale ist stark, weiß
  • Fruchtbarkeitsrate - 95%.

Die ganze Welt kennt den Fall, als ein Vertreter dieser Rasse ein Ei mit einem Gewicht von 454 g legte! Es geschah in der Mitte des letzten Jahrhunderts. Die Schale und das Eigelb des riesigen Eies waren doppelt.

Ei-Rekordhalter im Vergleich zu dem für diese Rasse typischen Ei

Nestlinge schlüpfen stark und werden im Alter von 2 Wochen mit Gefieder bedeckt. Etwa 140 g Futter werden benötigt, um ein Ei zu bilden. Um ein erwachsenes Individuum zu züchten, sollten Sie nur 6 bis 7 kg Futter geben!

Unterschiede von Hühnern der Rasse Leggorn von anderen Rassen

Da Livorno zur Richtung des Eies gehört, sollten italienische Schönheiten mit anderen Mitgliedern der Rassen dieser Klasse verglichen werden.

Vergleichende Eigenschaften der führenden Hühnereirassen Richtung

Wie aus der Tabelle hervorgeht, ist in Bezug auf die Produktivität das Kreuz Hohe Linie.

Erfahrene Geflügelzüchter bemerken die Ängstlichkeit der Vögel dieser Art, und sie haben auch einen hoch entwickelten Kannibalismus. Vögel picken nicht nur Eier, sondern können auch anderen Hühnern Schaden zufügen.

Rasse High Line Brown

Alle in der Tabelle dargestellten Vogelarten sind Kreuze, die unter Beteiligung von Livorno erstellt wurden. Es sind diese Unterarten, die heute die Anführer unter den Rassen der Eirichtung sind. Sie zeichnen sich durch Frühreife aus und erfordern nicht viel Futter.

Trotz dieser erfreulichen Zahlen ist jedoch zu berücksichtigen, dass es in einem Haushalt ziemlich problematisch ist, 300 Eier zu bekommen, da es unter Berücksichtigung der Temperatur und der Fütterungsmuster nahezu unmöglich ist, die Pflanzenzustände zu duplizieren.

Leghornhühner sind in der Geflügelindustrie vieler Länder gefragt

Industrielle Zucht

Tiertechniker bemühen sich, ungeachtet der Jahreszeit für die Vögel dieser Rasse komfortable Bedingungen zu schaffen. Leggorny sind in Zellen enthalten, die sich in engen Reihen befinden. Um Krankheiten zu heilen, die unweigerlich auf engstem Raum auftreten, müssen Tierärzte großen Vögeln Hormone und Antibiotika verabreichen. Dieser Ansatz ist jedoch mit einer raschen Erschöpfung der Vögel behaftet. In der Regel werden Hühner dieser Rasse nach Erreichen eines Jahres geschlachtet, da die Eierproduktionsraten stark abnehmen.

Lauter Lärm als unvermeidliche Folge des Massengehalts von Hühnern führt häufig zur Entstehung einer Lärmhysterie

Auf großen Geflügelfarmen kommt es aufgrund des Gehalts einer großen Anzahl von Vögeln zu einem starken Lärm, der als "Lärmhysterie" bezeichnet wird. Besonders laute Hühner werden während der Eiablage: Sie können sogar heftig schlagen und mit den Flügeln schlagen, was zu Verletzungen und zum Verlust eines erheblichen Teils der Federn führt. Dies ist wiederum mit einem Rückgang der Produktivität verbunden. Leider treten diese Anfälle manchmal mehrmals am Tag auf.

Ackerland

Viele Geflügelzüchter betrachten diese Rasse als Meisterstück ausländischer Züchter, die nicht nur an ihrer Produktivität, sondern auch an ihrer Wartungsfreundlichkeit gearbeitet haben. Vögel sind recht unprätentiös und in verschiedenen Klimazonen gut akklimatisiert.

Hühner dieser Rasse sind inhaltlich so unprätentiös, dass sie sicher bei Vertretern anderer Sorten platziert werden können.

Auf großen Geflügelfarmen halten Vögel sie nicht länger als 1 - 2 Jahre. Dies ist darauf zurückzuführen, dass die Hühner sehr schnell erschöpft sind und die Eierproduktion im zweiten Lebensjahr rückläufig ist. Einheimische Vögel haben dank kompetenter Pflege und fürsorglicher Hände der Viehzüchter eine längere Lebensdauer.

Die Feinheiten des Heiminhalts

Obwohl Leggornov auf dem Boden des Hühnerstalles und in speziellen Zellenbatterien aufbewahrt werden kann, gibt es immer noch eine Reihe von Regeln, die bei der Zucht beachtet werden sollten.

    Diese Hühnerrasse ist aufgrund der hohen Dichte der Federn perfekt an niedrige Temperaturen angepasst, für eine gute Eiablage sollte jedoch eine Temperatur von mindestens +5 ° C gewährleistet sein

Leggorn-Hühner können nur in warmen Räumen Eier legen.

In Räumen für Hühner sollten starke Windböen vermieden werden.

Die Streuschicht im Hühnerstall sollte mindestens 50 cm betragen.

Es sollte nicht gestattet werden, die Luftfeuchtigkeit im Hühnerstall unter 45% zu senken.

Der Stall sollte mit einer ausreichenden Anzahl von Fenstern ausgestattet sein.

In den schmutzigen Ställen auf den Federn der Vögel erscheinen Parasiten

Der Durchmesser der Stange sollte es dem Vogel ermöglichen, seine Pfoten fest zu umklammern.

Sitzstangen sollten auf der gegenüberliegenden Seite des Fensters platziert werden.

Wo es besser ist, zu halten: im Käfig oder auf einem Spaziergang

Da es sich bei den Vögeln dieser Rasse um sehr aktive Tiere handelt, wird empfohlen, sie im Hühnerstall und in der warmen Jahreszeit zu halten, um sie täglich zum Laufen freizugeben.

Ein kleines Gebiet mit wachsendem Gras, umgeben von einem Netz, wird ausreichen: Vögel können Greens pflücken und sich sonnen. Neugierige Personen konnten nicht über den Zaun fliegen, seine Höhe sollte ca. 150 cm betragen. Da Winterwanderungen an der frischen Luft abgebrochen werden, sollten Tabletts mit kleinen Steinen in den Raum gestellt werden, die dem Gefieder helfen, Nahrung im Kropf zu zermahlen. Zellularer Inhalt ist weniger verbreitet.

Aufgrund ihrer geringen Größe werden sie frei in Käfige gesetzt.

Der Boden muss gekippt werden, und außerhalb des Käfigs sind Eierempfänger erforderlich. Es sollte sichergestellt werden, dass der Abstand zwischen den Riegeln es dem Huhn ermöglicht, den Kopf durch sie hindurchzuschieben.

Zuchteigenschaften

Die Leghorn-Rasse, die in einem Jahr 361 Eier gelegt hat, gilt als Rekordhalter. Allerdings fehlt den Weibchen der Bruttrieb völlig, daher sollte diese Art für die Brut der Vögel einen Brutkasten oder eine gute Henne haben.

Aufgrund des fehlenden Inkubationsinstinkts hilft der Kauf eines Inkubators bei der Aufzucht von Küken

Grundlagen der richtigen Ernährung

Mit Livorno gefiederte Rassen fressen wenig, das einzig Wichtige ist die Qualität des Futters. Der Stoffwechsel bei Hühnern ist gut, daher ist es wünschenswert, die Zufuhr von Mineralien und Proteinen richtig auszugleichen.

Leghornhühner züchten

Küken füttern

Kinder brauchen viel Eiweiß. Am ersten Tag sollten sie mit Hüttenkäse vermischtes Eigelb erhalten, und ab dem zweiten Tag kann Hirse in die Nahrung aufgenommen werden. Nach Erreichen von 4 Tagen in der Nahrung sollte mit grünem Futter in Form von Zwiebeln, Brennnesseln oder Löwenzahn gemischt werden. Am 5. Tag können Sie Kreide in das Energieschema eingeben. Die ersten 3 Wochen des Lebens werden Hühner 6-mal täglich gefüttert und dann auf einen Erwachsenenplan übertragen, der auf drei Mahlzeiten pro Tag begrenzt ist.

Hüttenkäse und Eigelb bilden die Grundlage der Ernährung für die ersten Lebensstunden eines Kükens.

Erwachsene Hühner essen

Zum Frühstück und Abendessen sollten Müsli, vor allem Gerste und Weizen, mit Zusatz von Salz, Kreide und Vitaminpräparaten verabreicht werden. Zum Abendessen Hühner wie Kartoffelbrei, Karotten, Kohl, Äpfel und Brennnesseln. Vergessen Sie nicht das Kleie- und Knochenmehl, das ein wesentlicher Bestandteil der Vogelfutter ist.

Schichten benötigen Kalzium zur Verbesserung der Eiproduktion, die aus zerkleinertem Schalengestein gewonnen werden kann. Im Sommer beziehen sie Vitamine aus Gemüse und im Winter aus gekochtem Gemüse.

Schwangere Frauen benötigen Kalzium, das in großen Mengen in Schalen gefunden wird.

Neben den Futterspeichern muss frisches Trinkwasser nachgefüllt werden. Im Winter sollte das Trinken erwärmt werden. Dies wirkt sich positiv auf die Bildung von Eiern aus.

Es ist notwendig, den Hühnerstall mit einer ausreichenden Anzahl von Trinkern auszustatten

Der Erwerb von Leghorn-Hühnern kann eine lukrative finanzielle Investition sein. Die Unterhaltskosten sind minimal und der Kauf von Bruteiern oder Jungfischen ist kein Problem. Mit der richtigen Pflege und Ernährung können Sie eine hohe Eierproduktionsrate erzielen, die anschließend das Einkommen aus dem Verkauf von Eiern erhöht. Dies wird durch zahlreiche Bewertungen der Landwirte über die hohe Produktivität der Hühner dieser Rasse bestätigt.

Rasseeigenschaften

Die Leghorn-Hühner wurden zum ersten Mal in Italien gezüchtet und erhielten ihren Namen zu Ehren der Stadt, aus der sie stammten. Anfangs zeigten diese Individuen keine guten Ergebnisse bei der Eiproduktion, so dass sie praktisch nicht gezüchtet wurden.

Im 19. Jahrhundert interessierten sich Züchter aus Amerika für Hühner und begannen, sie mit kämpfenden Rassen von Hühnern und weißen Mollas zu kreuzen. Experten haben also eine Rasse gezüchtet, die eine hohe Eierproduktion aufweist und schnell wächst. Danach wurde die Rasse Leggorn so beliebt, dass sie sich schnell in ganz Europa ausbreitete.

Die Vögel dieser Rasse sind eher klein. Der Körper ist keilförmig, der Körper ist immer proportional, der Kopf ist angehoben. Bei einem gesunden Vogel sollte die Brust abgerundet und leicht nach vorne bewegt werden. Der Rücken des Vogels sollte breit sein, in der Mitte muss sich ein kleiner konkaver Bereich befinden.

Der Kopf ist wie der Rumpf klein. Der Kamm ist blattförmig, er steht immer gerade mit Hähnen. Bei Hühnern hängt der Kamm auf der Seite, dies ist eines der Unterscheidungsmerkmale. Die Augen sind orangefarben, mit zunehmendem Alter werden sie blasser. Der Bart der Vögel dieser Rasse sollte hellrot und klein sein. Der Vogelschnabel sollte kurz, aber kräftig sein. Die Beine sind normalerweise ziemlich lang, aber dünn. Mit zunehmendem Alter ändert sich die Hautfarbe an den Beinen von gelb nach weiß. Aufgrund der Form des Schwanzes ist es möglich, die Geschlechtsidentität zu bestimmen, bei Hähnen ist sie immer erhöht, wobei die Hühner weggelassen werden.

Birds Leggorn sind ruhig und freundlich gesinnt. Sie tragen viele große Eier, verglichen mit anderen Rassen.

Gegenwärtig ist die Leggorn-Rasse sowohl in Geflügelfarmen als auch in Privatbesitz zu finden. Häufig sehen wir aber keine reine Rasse, sondern eine der vielen verbesserten Kreuze.

Brutvögel Leghorn

Da die Züchter die Eierproduktion gut steigern und die Pubertät erreichen konnten, befördern diese Hühner etwa 250 Eier pro Jahr. Wenn es gut ist, auf den Vogel aufzupassen, dann sind mehr als 300 Eier möglich. Das durchschnittliche Eigewicht liegt bei 60 g. Hähne wiegen normalerweise nicht mehr als 2,5 kg und Hühner 1,9 kg.

Bevor Sie mit dem Brüten beginnen, sollten Sie sich mit einigen Merkmalen dieser Rasse vertraut machen. Zunächst ist anzumerken, dass den Leggorn-Hühnern das für das Brüten von Eiern verantwortliche Gen völlig fehlt. Daher müssen die Eier nach der Befruchtung in einen Inkubator gelegt oder zur Inkubation in eine andere Schicht gelegt werden. Für einen Inkubator können Sie befruchtete Eier kaufen oder sie auf natürliche Weise erhalten.

Hühner dieser Rasse haben eine hohe Überlebensrate, aber nur, wenn für sie gute Bedingungen und eine vollwertige Ernährung geschaffen werden. In den ersten Lebenstagen sollten Küken ein mit Grieß vermischtes gekochtes Ei erhalten. Dann geben Sie nach und nach Gemüse, Mais und Knochenmehl. Sobald die Hühner 1 Monat erreicht haben, können sie auf eine normale Ernährung umgestellt werden, wie auch bei Erwachsenen.

Vögel dieser Rasse sind weit verbreitet, da sie sich sehr schnell an neue klimatische Bedingungen anpassen. Die Körperteile, an denen sich kein Gefieder befindet, werden so gut wie nie eingefroren. Darüber hinaus haben diese Vögel eine ruhige, freundliche Haltung, die für die Wirtschaft gleichermaßen wichtig ist.

Die Geschichte der Rasse Leggorn

Исторической родиной леггорнов, где впервые они была сформированы как целостная порода, является Италии. Не совсем ясно, когда именно это произошло, но уже к началу XIX века порода существовала. Правда, тогда она еще не отличалась выдающимися показателями продуктивности, а потому была известна лишь в регионе Тоскана.

Trotz der eher durchschnittlichen Eiproduktion und frühen Reife wurden Leggornhennen zu Beginn des 19. Jahrhunderts zunächst nach England und von dort in die USA exportiert. Amerikanische Züchter, die sich zu dieser Zeit aktiv mit der Zucht neuer hochproduktiver Rassen beschäftigten, verwendeten in ihren Experimenten „italienische“ Hühner, wie sie damals genannt wurden.

Es wurde schnell klar, dass die „Italiener“ großes Potenzial haben. Die Kreuzung mit spanischen Rassen, weißen minderjährigen, japanischen Zierhühnern und sogar kämpfenden gab ein unerwartet gutes Ergebnis. In den 1860er Jahren wurden italienische Hühner in den USA als "Leggorn" bezeichnet, eine englische Version des Namens der Stadt, aus der die Rasse stammt - Livorno.

Zu diesem Zeitpunkt haben Versuche zur Verbesserung und Verbesserung der Rasse bereits das Stadium erreicht, in dem eine offizielle Registrierung möglich war. Der erste Standard der Leghorn-Rasse in den Vereinigten Staaten stammt aus dem Jahr 1874. Anschließend wurde der Standard wiederholt aktualisiert.

Im letzten Viertel des 19. Jahrhunderts verbreitete sich das aktualisierte und verbesserte Leggorn aus den USA in ganz Europa und wurde auch nach Italien exportiert. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts war die Rasse bereits allen europäischen Geflügelzüchtern mehr oder weniger bekannt. In vielen Ländern haben lokale Züchter weiter an der Verbesserung der Rasse gearbeitet und der Welt viele regionale Untertypen verliehen. Parallel dazu wurde Leggorn eingesetzt, um bestehende lokale Rassen zu verbessern und neue auf deren Basis zu schaffen.

Auf dem Territorium unseres Landes schlug die Rasse erstmals in der zweiten Hälfte der 1920er Jahre ein. Damals steckte die industrielle Geflügelindustrie in der UdSSR noch in den Kinderschuhen, und Leggorn wurde hauptsächlich zur Herstellung der russischen weißen Rasse verwendet, und es wurde auch in relativ geringen Mengen gezüchtet.

In den 1960er-Jahren richtete die UdSSR nach dem weltweiten Boom der industriellen Geflügelindustrie ein neues System für die Zucht und Aufzucht von Geflügel ein. Für das schnelle Wachstum von hochproduktivem Vieh fällt die Wahl auf Hühnerleggorn, das in großen Mengen aus dem Ausland importiert wird.

Im Allgemeinen kann argumentiert werden, dass der Aufstieg der industriellen Geflügelzucht im 20. Jahrhundert größtenteils auf die Leghornrasse zurückzuführen war. Sie und die von ihr abgeleiteten Kreuze bilden die Grundlage der Viehherde in den meisten Ländern der Welt.

Beschreibung von Leghorn Chicken

Aufgrund der Tatsache, dass die Rasse ziemlich alt und auf der ganzen Welt sehr beliebt ist, haben heute viele Länder ihre eigenen Standards für Leggorn-Populationen. Tatsächlich ist die Rasse in jedem Land durch mehrere Intrabreed-Typen vertreten, die hauptsächlich von lokalen Geflügelfarmen verwendet werden. Unter solchen Bedingungen ist der globale Standard ein ziemlich herkömmliches Konzept.

Bei aller Leggorn-Vielfalt haben sie alle eine eher flache Konstitution, die im Allgemeinen für Legehennen charakteristisch ist. Die Form des Körpers ist keilförmig mit einer runden und leicht hervorstehenden Brust. Der Rücken ist breit und länglich, in der Mitte konkav. Der Kopf ist klein und mit einem leuchtend roten Kamm verziert, der ziemlich groß ist. In den Hähnen des Beinhorns ist es normalerweise aufrecht und in den Hühnern ist es seitlich aufgehängt. Der Hals ist lang, sogar ein bisschen unverhältnismäßig lang. Aber die Beine sind ganz normal lang, aber ziemlich dünn.

Sowohl Hähne als auch Hühner der Leggorn-Rasse haben einen ziemlich massiven Schwanz. Manchmal können eine Henne und ein Hahn nur entlang des Kamms auf dem Kopf unterschieden werden.

Obwohl in der engstirnigen Sichtweise Leggorn eine Rasse von weißen Hühnern ist, gibt es tatsächlich verschiedene Arten von Färbungen, einschließlich Rebhuhn, hellgelb und einzigartig gefleckt. Einige Arten der Färbung werden jedoch als separate Rasse betrachtet, die auf Leggorn basiert. In der industriellen Geflügelindustrie herrschten lange Zeit weiße Leggorns vor, doch als die Nachfrage der Verbraucher nach Eiern mit brauner Schale zunahm, widmeten die Geflügelfarmen der Zucht von farbigem Leggorn mehr Aufmerksamkeit.

Die Art dieser Vögel ist ziemlich ruhig und sogar phlegmatisch. Interessanterweise fehlt der Hühnerinstinkt praktisch, da die Rasse für die industrielle Zucht geeignet ist.

Neben reinrassigen Hühnern gibt es viele Kreuze, die von ihnen abstammen. Die meisten von ihnen haben ein wesentlich anderes Aussehen als die Muttergesteine, wie zum Beispiel ein Miniatur-Leggorn.

Leggorn Produktivität

Leggorny sind nicht nur eine klassische Rasse von Eiern Richtung. Im Großen und Ganzen setzten sie als Gesetzgeber des „Genres“ Maßstäbe für Eierrassen. Hohe Eierproduktionsraten haben sie zur beliebtesten und gefragtesten Hühnerrasse in der industriellen Geflügelzucht gemacht.

Da der Vogel seine ganze Energie für die Produktion von Eiern verwendet, ist die Größe der Hühner relativ gering - nur etwa 1,5 bis 2 kg für Hühner und 2,3 bis 2,5 kg für Hähne. Dementsprechend ist von einer Fleischspezialisierung keine Rede. Die Leggorn-Hühnerrasse wird erst geschlachtet, nachdem das Alter der maximalen Eiproduktion überschritten wurde.

Die Geschlechtsreife kommt früh genug - im Alter von 4,5 bis 5 Monaten. So kann Leggorn so schnell wie möglich beginnen, Eier zu tragen. Im ersten Jahr nach der Pubertät kann die Henne bis zu 300 Eier produzieren, obwohl die durchschnittlichen Zahlen etwas niedriger sind und sich auf 200 bis 250 Stück pro Jahr belaufen. Der absolute Rekord der Rasse liegt bei 371 Eiern pro Jahr. Das Durchschnittsgewicht von Eiern ist relativ gering - 55–58 g. Nach dem ersten Jahr ist die Eiproduktion stark reduziert, daher wird in den industriellen Geflügelkomplexen das Vieh im Alter von eineinhalb Jahren erneuert.

Fütterung und Haltung von Leggornhennen

Typischerweise erfordern hochproduktive Nutztierrassen viel Aufwand, um optimale Bedingungen für sie zu schaffen. Bei Leggorn ist dies jedoch nicht der Fall. Der Vogel passt sich nahezu allen Gegebenheiten an: Ein gewöhnlicher Hühnerstall im Dorf, eine Zellenbatterie auf einem Bauernhof oder ein vollwertiges Industriehaus mit Bodeninhalt - überall fühlen sich die Leggornschichten wohl.

Da die Rasse ausschließlich zum Tragen von Eiern bestimmt ist und die Eigenschaften von Fleisch keine Rolle spielen, ist der beste Weg immer noch der Zellinhalt. Unter solchen Bedingungen ist es viel einfacher, das Fütterungsregime zu kontrollieren, den Gesundheitszustand und das blöde Sammeln von Eiern zu erleichtern. In diesem Fall können die Vögel in der Regel nicht spazieren gehen.

Nahrung: Hühner, erwachsene Hühner, Legehennen

Leggornfutter sollte frisch sein. Die Ernährung muss ausgewogen sein, damit die Proteine ​​und Mineralien zu gleichen Teilen zu den Hühnern gelangen. Das Menü der verschiedenen Kategorien von Leggornov ist jedoch unterschiedlich:

  1. Küken müssen mehr Protein in ihrer Nahrung produzieren. Am ersten Lebenstag werden die Hühner mit Eigelb und Quark gefüttert, am zweiten Tag wird Hirse zur Ration hinzugefügt. Einige Geflügelzüchter füttern kleines Leggorn von Geburt an mit einer speziellen Zusammensetzung „Start for Layers“, die nicht teuer ist. Im Alter von 4 Tagen wird dem Futter von den Küken grünes Futter wie Zwiebeln, Löwenzahn und Brennnessel zugesetzt. Pounded Eggshell ist auch vorteilhaft für einen wachsenden Körper. Am fünften Lebenstag wird dem Essen Kreide zugesetzt. 10 Tage nach der Geburt von Hühnern muss bis zu 6 mal am Tag gefüttert werden. Im Alter von 21 Tagen werden die Hühner auf eine ausgewachsene Ernährung umgestellt und die Futteraufnahme auf 3 begrenzt. Bei richtiger Pflege und Ernährung sterben die Leggorn nicht ab, sondern wachsen und nehmen an Gewicht zu.
  2. Für die Fütterung von Erwachsenen müssen die folgenden Komponenten verwendet werden:
  • Getreide,
  • Mineralstoffzusätze
  • hydratisierter kalk,
  • Kreide,
  • Knochenmehl.

Leggorn sollte dreimal täglich gefüttert werden. Frühstück und Abendessen bestehen aus Müsli wie Gerste, Weizen. Sie sollten ein wenig Salz, Kreide und spezielle Vitaminpräparate herstellen. Zum Mittagessen im Leggorn-Brei, wo Karotten, Kartoffeln, Äpfel, Kohl sowie Brennnessel und Quinoa hinzugefügt werden. Sie können auch Zucchini, Rüben- und Karottenoberteile hinzufügen. Kleie und Knochenmehl sind ein wesentlicher Bestandteil der Hühnerration für die volle Entwicklung.

  1. Wenn Hühner Eiweiß benötigen, können die Hühner brauchen Kalzium und Vitaminpräparate für die regelmäßige Eiproduktion. Im Sommer verbrauchen Legehennen Vitamine aus Grünpflanzen und im Winter müssen sie mit gekochtem Gemüse gefüttert werden. Kalzium im Körper des Huhns wird durch den Verzehr von zerkleinerten Schalen wiederhergestellt, Eierschalen weniger effektiv. Hühnerfutter sollte ausreichend sein, um Eier zu bilden, da dies einen energieintensiven Prozess darstellt. Reines Süßwasser sollte in der Nähe des Futters platziert werden. Im Winter ist es wünschenswert, dass es warm war. Es ist notwendig für die Bildung von Eiern.

Merkmale des Inhalts von Leggorn

Leggorn ist eine Hühnerrasse, die aufgrund der hohen Dichte der Federn an die Kälte angepasst ist. Sie tragen Eier jedoch nur in einem warmen Raum, in dem die Temperatur nie unter 5 ° C liegt. In der Scheune dürfen keine Zugluft und scharfe Temperaturschocks auftreten. Es sollte eine 50 cm dicke warme Einstreu aus Sägemehl, Stroh und Heu vorhanden sein, damit die Hühner nicht wehtun und die Eiproduktion nicht abnimmt. Im Winter dient diese Beschichtung als Wärmequelle. Die Bildung der Kruste an der Spitze sollte nicht erlaubt sein.

Die Luft im Schuppen sollte nicht trocken seinda es gefährlich für hühner ist. Der niedrigste Wert kann 45% betragen. Übermäßige Feuchtigkeit sollte jedoch nicht zugelassen werden. Es ist darauf zu achten, dass Luft und Licht an den Ort gelangen, an dem die Vögel gehalten werden, und dass Fenster und Belüftung vorhanden sind. Wenn Beinlinge nicht in einem sauberen Raum wachsen, leben die Parasiten in Federn. Sie können mit Aschebehältern zu Hause fertig werden. Es ist wirksamer, spezielle Zubereitungen in Form von Zusatzstoffen in Lebensmitteln zu verwenden, um Schädlinge zu beseitigen. Der Ort der Wartung leggornov müssen ausrüsten.

Achtung! Die Eiproduktion von Hühnern wird durch den richtigen Schlaf beeinträchtigt. Die Schlafposition sollte bequem sein, damit sich der Barsch fest an die Pfoten schmiegt. Die Stangen müssen den entsprechenden Durchmesser haben und abgerundet sein.

Die Sitzstangen werden auf der dem Fenster gegenüberliegenden Seite in einem Abstand von 80 cm vom Boden aufgestellt. Nester sind in der Nähe der Sitzstangen an der Wand befestigt.

Krankheiten und wie man sie behandelt

In Industriebetrieben ist der Geräuschpegel erhöht. Dies provoziert eine Krankheit, die den Leggorn-Hühnern eigen ist - Lärmhysterie. Schichten während der Eiablage sind besonders anfällig für diese Krankheit. Die Krankheit manifestiert sich in der Tatsache, dass Hühner einander angreifen, schreien, mit den Flügeln schlagen und gegen die Wände schlagen. Durch diese Beinverletzung verlieren sich und andere, einige der Federn, die Eiproduktion sinkt. Angriffe können mehrmals am Tag erfolgen. In einer solchen Situation ist es notwendig, den Geräuschpegel sofort zu verringern und ideale Bedingungen für die Erzeugung von Eiern zu schaffen.

Normen und Spezifikationen

Leggorn - Hühnerrasse, vor allem Ei Richtung. Das Gewicht der erwachsenen Schichten überschreitet 2 kg nicht, Hähne 2,6 kg. Die Struktur des Körpers ist trocken, die Brust ist hoch angesetzt, der Rücken ist abfallend. Der Kopf ist mittelgroß, die Beine (Füße und Beine) sind lang.

Unterscheidungsmerkmale sind sekundäre Geschlechtsmerkmale - in der Beschreibung befindet sich zwangsläufig ein großer, heller Kamm am Hahn (blattförmig, aufrecht), der Kamm ist bei Hühnern kleiner, nach Beginn der Eiablage neigt er sich zu einer Seite.

Ohrringe haben weiße Schwänze. Augen - rötlich, orange. Der Schnabel und der Mittelfuß sind gelb, die Haut des Körpers ist ebenfalls gelblich gefärbt. Die Feder liegt eng am Körper an, der Schwanz ist buschig, manchmal mit weißen Zöpfen.

Buntes Beinhorn (4,5 Monate auf dem Vogelfoto).

Das Gefieder der Leghorn-Hühner in der Norm wird durch 20 Farben dargestellt. Am häufigsten ist Weiß, aber es gibt ein Reh, Gold, Bunt, Kuckuck, Schwarz, etc. In Russland ist das weiße Gefieder am verbreitetsten, und die exotischsten Farben werden aus dem Ausland (England, Polen, Deutschland) importiert.

Der Vogel ist früh reif, die Reife bei Hühnern erfolgt in 4,5 - 5 Monaten. Die Eierproduktion bei Legehennen (nicht Hybriden) beträgt 220 bis 250 Eier pro Jahr, bei Hybriden und Nachkommen gekreuzter Linien - bis zu 310 Eier. Das durchschnittliche Eigewicht beträgt 55-58 g.

Im Gegensatz zu den Kreuzen werden die Schichten dieser Rasse bei richtiger Pflege und nicht intensiver Nutzung sowohl im zweiten als auch im dritten Lebensjahr gut getragen. Tragemodus - einmal am Tag mit einer Häutungspause, manchmal - mit einer Tagespause.

Eine eher seltene Färbung: Brown Leggorn (Foto von Mikhail aus Karelia, Budogoshch).

Die Fleischleistung ist gering. Bei der Inkubation im Werk werden die Hähne frühzeitig zerstört. In Haushalten wiegt der Vogelkadaver etwa 1,0 - 1,5 kg, wenn ein Hahn nach 4 - 5 Monaten geschlachtet wird.

Es gibt eine Zwerg-Leggorn-Sorte (synthetische Linie B-33).

Verhindern Sie das Singen

  • das Einbringen erhöhter Proteinmengen in die Nahrung (mindestens 14-15% der täglichen Portion),
  • Dimmen von Lichtern, Einstellen von roten Lichtern, Ausschalten von Lichtern bei Nacht,
  • Einhaltung des Inhaltsbereichs,
  • Installation von Behältern zum Baden und Reinigen des Gefieders,
  • Beseitigung des Langeweile-Faktors, zusätzlich zu der Masse und den Mischfuttermitteln, um grob gehacktes Gemüse, ganze gekochte Fischköpfe, Schmalzhäute zu ergeben, mehrfarbige gewebte Lappen aufhängen,
  • Es besteht die Meinung, dass die Verleumdung bei der Außenpflege oder auf einem Bett aus komplexen Materialien (Heu, Sägemehl) vermieden werden kann.

Wenn der Pick aufgetreten ist, wird die verletzte Person für einen Tag entfernt. Legen Sie Verleumdungsabstrich Antiseptikum ASD 3, die Hühner mit ihrem Geruch erschreckt.

In den Zellen bilden sich eine Familie von drei Hühnern und einem Hahn. Sie enthalten 10 bis 15 Frauen pro Mann (abhängig von seinem Alter). Es ist am besten, Leggorn von anderen Rassen fernzuhalten, da sie viel aktiver und aggressiver sind.

Junges weißes Beinhorn (3,5 Monate).

Das Füttern der Leggorn-Hühner hat die gleichen Eigenschaften wie alle eiertragenden. Sie zeichnen sich durch einen schnellen Stoffwechsel aus, daher müssen sie häufiger mit kleineren Futtermitteln gefüttert werden. Vollkornprodukte sind nachts erlaubt.

Die Futtermenge hängt von der Qualität ab. Die Fütterung in der Fabrik erfolgt durch sehr nahrhafte Futtermittel und ist sehr fraktioniert. Infolgedessen dehnt sich der Magen des Vogels nicht, der Futterverbrauch ist gering.

In einem privaten Hof mit Freilandhaltung lässt sich die optimale Zusammensetzung des Futters nur schwer aufrechterhalten, weshalb der Verbrauch höher ist als in der Fabrik und bei einigen anderen Rassen. In diesem Fall ist die Hauptregel - die Vielfalt und der hohe Prozentsatz an Protein.

Eierproduktion

Der Gehalt an Leggorn-Hühnern zur Gewinnung hochwertiger Eier mit guten Produkteigenschaften weist einige Nuancen auf.

Für Legehennen ist es wichtig, die Beleuchtungsart mit dem Bodeninhalt zu beobachten - um die Beleuchtung zu beenden. Es ist wichtig, keine vorzeitige Pubertät zu verursachen, da sonst lange Zeit Hühnereier minderwertig sind.

Wenn die Eiablage zu spät einsetzt, ist es möglich, Futterzusätze für Schichten zu stimulieren und dem Futter mehr Protein hinzuzufügen. Es ist wichtig, Stress abzubauen, da sie sich sehr negativ auf die Eiablage auswirken.

Die Größe des Eies wird auch von der Qualität des Futters sowie nach einigen Beobachtungen vom jeweiligen Gehalt beeinflusst. Es gibt Hinweise darauf, dass bei Inhalten im Freien die Produktivität der Schichten um 25-30% abnimmt.

Unter allen Bedingungen einer guten kommerziellen Qualität der Eiablage verlassen Hühner drei bis vier Monate nach ihrem Start. Seit dem zweiten Lebensjahr ist die Eiproduktion leicht zurückgegangen (bis zu 10%), aber das Ei wird größer.

Es ist erwähnenswert, dass große Eier eines der Probleme der Rasse sind. Schichten haben einen Vorfall des Eileiters, der durch Umlagerung behandelt wird. Eventuelle Risse werden mit Levomekol-Salbe bestrichen.

Auf diesem Foto sollten mittelgroße Leggorn-Eier (55-65 gr.) Nicht einem Stamm von Produzenten überlassen werden, die schwerere tragen.

Zuchtnuancen

Nach den Berichten von Geflügelzüchtern gibt es in Russland Schwierigkeiten, einen Vogel zu finden. Das Vieh wird in Fabriken hauptsächlich zum Kreuzen gehalten und nur selten verkauft. Hähne sind besonders selten.

Die Rasse wird nach der Methode der künstlichen Inkubation vermehrt, da der Fabrikinhalt zu einer Abnahme des Inkubationstriebs der Schichten geführt hat. Sehr selten werden sie Küken.

Merkmale von Hühnern

  • Um das Beißen von 5-6 Tagen zu verhindern, ist es notwendig, das Licht in der Nacht auszuschalten, das helle Licht ist nicht akzeptabel,
  • Sie werden entweder mit hochwertigem Starterfutter ab Werk oder mit Trockenbrei aus Mais, Weizen mit Eiweißbestandteilen (Hüttenkäse, Ei, Fleisch, Fisch) gefüttert.
  • Da Hühner schnell wachsen, benötigen sie Mineralzusätze, für die sie Zugang zu Muschelgestein, zerkleinerter Muschel erhalten.
  • Steinschläge und grober Flusssand können leicht mit Pflanzenöl angefeuchtet werden, um die Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen.
  • Vormischungen für Hühner mit Kokzidostatika, Milchprodukte werden zugesetzt.

Hühner 2 Tage.

Meinung der Landwirte

Trotz einiger Schwierigkeiten bei der Pflege und Suche nach reinrassigen Vögeln sind Hühner bei einheimischen Geflügelzüchtern sehr beliebt. Laut Berichten von Geflügelzüchtern hat sie viele Vorteile:

  • Der Vogel eignet sich für hochproduktive Kreuze zu Hause: Adler Silber und Livorno und Kastilien Schwarz und Livorno.
  • Eier sind köstlich, obwohl der "heimische" Geschmack nur bei einer abwechslungsreichen Fütterung sein wird.
  • Die Eiproduktion ist zwar schlechter als bei Kreuzen, aber bei richtiger Pflege und Fütterung recht hoch.

Leghorn-Hühner haben im Allgemeinen die Anerkennung von Geflügelzüchtern erlangt, die feststellen, dass mit einer sorgfältigen Herangehensweise an die Zucht dieses schönen Vogels viele Nachteile vermieden werden können. Gleichzeitig werden die Produktivitätsindikatoren nur zunehmen.

Akquisition

Wie webferma.com bereits erwähnte, ist es in Russland nicht einfach, einen reinrassigen Vogel zu finden. Поголовье Бентамок содержит "Генофонд" (подробнее о нем - в нашем каталоге производителей), в продаже у них бывает суточный молодняк по цене 90 руб. Инкубационное яйцо карликовых Леггорнов B-33 можно у них купить по 70 руб. за 1 шт.

Однако лучший вариант - заказ яйца за границей.

Herkunft der Rasse

Свое происхождение порода Леггорн берет из Италии, где она была выведена и названа в честь одного итальянского порта.

Hühner waren damals nicht besonders wertvoll - die Eiproduktion war nicht so hoch wie heute. In den Staaten kreuzten sich Vögel aktiv mit Japanern, Spaniern und kleinen Fischen.

Nach dem Export nach Europa wurde eine große Auswahl getroffen, um die Eierproduktion und das Wachstum des Jungviehbestandes zu steigern. Das Ergebnis war die Entstehung von Vögeln, die die Grundlage für die Zucht der Leggorn-Rasse bildeten. Gleichzeitig verschwanden die charakteristischen Zeichen der Rasse nicht nur, sondern wurden viel heller und aufschlussreicher.

In der UdSSR wurden ab 1925 Leggorny in größerem Umfang importiert - ab den 1960er Jahren aus Dänemark, den USA, Japan und England. Das Land verzeichnete eine Zunahme der industriellen Geflügelzucht.

Bis 1975 diese Hühner wurden gezielt als Eierrasse in spezielle Geflügelfarmen geliefert. Von ihnen wurde die russische weiße Rasse gezüchtet. Leghorn wird heute in Geflügelfarmen verwendet. Sie sind die Basis für Kreuze und Eierrassen.

Allgemeine Beschreibung von Hühnern Leggorn

Weißes Beingorn wird in Russland in der Regel vermehrt. Diese Farbe ist am häufigsten bei Vögeln dieser Rasse. Leggorny - kleine Vögel mit einem vertikalen keilförmigen Körper, der ihr Markenzeichen ist.

Sie haben einen dünnen und langen Hals, einen Miniaturkopf mit einem blattähnlichen Kamm. Diese Hühner sind echte Rekordhalter in Bezug auf die Eierproduktion, während sie nicht mehr als 2,5 kg wiegen. Sie beginnen im Alter von 4 Monaten zu eilen.

Fotos

Auf dem folgenden Foto sehen Sie mehrere Individuen beider Hähne und Legehennen der Rasse White Leggorn auf einem der Höfe:

Foto von weißem Huhn Leggorn auf Händen:

Eine schöne Kopie eines Hahns, der im Garten spaziert:

Hier ist ein größerer Bauernhof. Hühner schienen fotografiert zu sein:

Männchen und Weibchen des Rebhuhns leggorn, oder wie es auch "italienisches Rebhuhn" genannt wird:

Inhalt und Anbau

Wie bereits erwähnt, sind Leggorny nicht launisch, so dass sie überall gezüchtet werden können. Aufgrund ihrer Ausdauer und guten Anpassungsfähigkeit werden sie besonders in den nördlichen Regionen aktiv gezüchtet.

Vögel benötigen eine Mindestmenge an Futter.Daher sind sie ideal für Geschäftsleute. Für die Fütterung von Hühnern gibt es in der Regel keine gesonderten Empfehlungen, das Futter sollte jedoch von hoher Qualität sein.

Wie andere Hühnerrassen werden junge Leggorn zunächst mit Eiern und Körnern gefüttert, dann werden Weizenkleie, Gemüse, gehackte Knochen und Grüns in die Nahrung aufgenommen.

Erwachsene Küken können gefüttert werden, da sie die notwendigen Spurenelemente haben. Zusätzliche Vitamine und leicht verdauliches Eiweiß werden in der Ration der Hühner empfohlen.

Die Jungen der weißen Leggorn wachsen besonders schnellDaher ist eine ordnungsgemäße Fütterung wichtig. Es wird im Alter von 21 Wochen auf die Ernährung ausgewachsener Hühner übertragen.

Es lohnt sich vorher nicht, da Legehennen mit kalziumsalzreichem Futter gefüttert werden, das das Wachstum des Jungviehbestandes negativ beeinflussen kann. Wenn die Periode der hohen Eiproduktion beginnt, müssen die Vögel reichlich gefüttert werden. Nach dem Höhepunkt der Eierproduktion kann die Produktion um 10% reduziert werden, um das Volumen zu schonen. Dies hat keinen Einfluss auf die Produktivität der Hühner.

In Zeiten intensiver Eiablage sind Beinlinge besonders anfällig für Lärmhysterie, daher ist es wichtig, sie vor lauten Geräuschen zu schützen. Ansonsten fangen sie an zu schlagen, zu schreien, mit den Flügeln zu schlagen, weshalb ihre Produktivität drastisch sinkt. Angriffe können mehrmals täglich wiederholt werden.

Auf Gehöftparzellen und kleinen Farmen kann Leggorn mit anderen Hühnern in einem Hühnerstall gehalten werden. Diejenigen, die gerade dabei sind, die Leggorn-Züchterrasse zu züchten, sollten sich daran erinnern, dass der Bruttrieb bei den Leggorns schlecht entwickelt ist, sodass sie jedes Jahr Küken für die Zucht erwerben müssen.

Wo in Russland zu kaufen?

  • Nach aktuellen Angaben in unserem Land gibt es mehr als 20 große Zuchtbetriebe und Farmen, die sich mit der Züchtung und Verbesserung der beschriebenen Rasse befassen.

Einer dieser Orte ist ein Bauernhof in der Stadt Nischniaja Tura in der Region SwerdlowskBauer". Bei allen Fragen können Sie sich per E-Mail an [email protected] oder von 19 bis 20 Stunden telefonisch unter +7 (922) 039-27-84 (Valentin Arkadyevich) wenden.

  • Im Altai-Territorium, p. Pervomayskoe Pervomaisky Bezirk auf der Straße. International 9 "a" ist eine große Geflügelfarm - JSC "Geflügelfarm Jugend”, In dem auch Leggorn gekauft werden kann (bereits 2013 wurde eine große Partie zur Zucht angeliefert). Kontakttelefon: +7 (385) 327-70-50
  • Ein anderer Ort - SEC "Geflügelfarm Guy". Adresse: s. Kamaikino, Gai Bezirk der Region Orenburg. Telefonverkaufsabteilung: +7 (353) 624-32-19.
  • Sehr ähnlich der beschriebenen Rasse Russische weiße Hühner, die als Ergebnis der Überquerung von Leggornov erschien. Sie sehen ähnlich aus, haben ähnliche Eigenschaften: Frühreife, Schalenfarbe. Allerdings ist die russische weiße Vorteil - es ist gut Instinkt nasizhivaniya entwickelt, aufgrund derer sie gewinnt.

    Die New Hampshire-Rasse (bis zu 200 Eier pro Jahr) hinkt der Eierproduktion etwas hinterher, hat aber auch ihre eigenen Vorteile.

    Zusammenfassend kann festgestellt werden, dass die Leggorn-Rasse nicht an Beliebtheit verliert und aufgrund ihrer Eiproduktion und ihrer Fähigkeit, sich an alle Bedingungen anzupassen, nicht vergessen wird. Es wird noch viele Jahre auf privaten Farmen, Grundstücken und Geflügelfarmen wachsen.

    Pin
    Send
    Share
    Send
    Send