Allgemeine Informationen

Die richtige Pflege der Trauben im Herbst

Pin
Send
Share
Send
Send


Trauben - die Pflanze ist sehr skurril, deshalb musst du ihn ständig beaufsichtigen, um sie anzubauen und eine anständige Ernte zu erzielen. Das Wichtigste bei der Pflege der Trauben im Herbst ist die Schaffung von Bedingungen für eine günstige Übertragung des Winters durch die Rebe und die Bildung von Erneuerungsknospen. Nach dem Sammeln der Früchte wird die Rebe geschwächt und bedarf der Pflege.

Richtiger Dünger und Feuchtigkeitscreme helfen den Büschen, an Kraft zu gewinnen und sich auf den Winter vorzubereiten. Nach dem Gießen muss der Boden regelmäßig gelockert werden, um seine Verdichtung zu verhindern. Dadurch bleibt die Feuchtigkeit lange in ihm erhalten. Durchgeführte Vorbeugung von Infektionen und der Zerstörung der betroffenen Gebiete sowie Beschneiden.

Am Ende der Büsche zum Zwecke der Erwärmung und des Frostschutzes abdecken. Die Durchführung solcher Verfahren wird die Sicherheit und das hohe Ertragsniveau der Rebe in der nächsten Saison gewährleisten.

Trauben füttern

Nach der Ernte bleiben die Büsche ohne viele Nährstoffe und werden schwach. Der sinnvolle und sinnvolle Einsatz von Düngemitteln trägt dazu bei, die Fruchtbarkeit des Bodens zu erhalten und jedes Jahr gleichbleibend hohe Erträge zu erzielen. In Weinbergen verwendete Düngemittel:

  • Bio - Abfallprodukte von Tieren oder Abbau von Pflanzen (Mist, Vogelkot, Kompost, Torf),
  • Mineral - anorganische Verbindungen, die Salze enthalten. Sie breiten sich schnell aus und stehen Pflanzen so schnell wie möglich zur Verfügung.
  • Bakterien - nützliche Mikroorganismen enthalten, die sich positiv auf die Bodenstruktur auswirken, sowie einige Mineralstoffe in einen für Pflanzen leicht zugänglichen Zustand umwandeln.

Trauben gießen

Das Wurzelsystem der Trauben dringt tief in den Boden ein, seine Gefäße halten perfekt Wasser und die Blätter verdunsten es. Es leidet unter Dürre ohne großen Schaden. Dies bedeutet jedoch nicht, dass die Pflanze nicht bewässert werden muss.

Füttern Sie den erwachsenen Busch einmal alle 3-4 Jahre im Spätherbst. Nehmen Sie Dünger mit Kalium und Phosphor. Auf 1 Platz. m benötigen 50 g Phosphor-Kalium-Gemisch. Der Boden um den Strauch kann mit einer Mischung aus Superphosphat und Kaliumsalz im Verhältnis 2: 1 bewässert werden. Solche Düngemittel werden auch in trockener Form eingesetzt.

Für erschöpften Boden werden dem Gemisch zusätzliche Elemente hinzugefügt: Borsäure, Kaliumjod, Mangansulfat und Zink. Solch ein effektives Futter hilft, erfolgreich zu überwintern.

Alte Trauben beschneiden

Der Schnitt sollte nach dem Laubfall in 2-3 Wochen durchgeführt werden. Zu diesem Zeitpunkt befindet sich die Pflanze im Schlafzustand. Es wird nicht empfohlen, dieses Verfahren früher durchzuführen, da der Photosynthesevorgang nach dem Wegfall fortgesetzt wird. Die optimale Zeit für das Beschneiden von Trieben ist Mitte September.

Bei Nichtbeachtung dieser Anforderung wird die Anreicherung von Nährstoffen verletzt. Mit Trimmen festziehen sollte auch nicht sein. Mit dem Einsetzen des kalten Wetters wird die Rebe sehr zerbrechlich und jede Manipulation führt zu verschiedenen Schäden.
Um die richtige Form des Busches zu schaffen, werden kranke, alte und getrocknete Triebe entfernt. Sie werden auf einem Stapel gesammelt und verbrannt. Dies verhindert die Ausbreitung von Larvenschädlingen im Weinberg. Urlaub sollte nicht nur gesunde Triebe, sondern auch Triebe, die eine Ersatzfunktion erfüllen.

Mitten im Herbst findet die Bildung der Fruchtverbindung statt. Es besteht aus einer Hündin und einem Pfeil. Damit sich die Verbindung richtig entwickelt, werden die stärksten Triebe, die den Draht erreichen, abgeschnitten. Ein Ersatzknoten ist eine Flucht, die sich am Boden eines Busches befindet. Es sollte so geschnitten werden, dass Sie 3 Augen sehen können. Der obere Trieb wird geschnitten, wobei 5-6 Knospen verbleiben. Dies ist ein Fruchtpfeil.

Es ist notwendig, alle Triebe mit einer Länge von 20 cm abzuschneiden.Wenn die Triebe eine Länge von 30 cm erreichen, sollten nur 10% des gesamten Astes abgeschnitten werden. Setzen Sie nach dem Eingriff die Schnitte ein, um das Gartenfeld zu beschmieren. Es kann unabhängig mit Wachs, Paraffin, Kolophonium und anderen Substanzen hergestellt werden.

Dieses Werkzeug verhindert das Verrotten. Diese Manipulation verjüngt den Busch, wodurch Sie eine reiche und große Ernte sammeln können. Darüber hinaus reifen beim Abschneiden die Triebe der Beeren schneller.

Wie man die Trauben für den Winter bedeckt

Beginnen Sie, die Trauben mit dem Aufkommen des ersten Frosts zu bedecken. Ernten Sie die Rebe auf verschiedene Arten. Am häufigsten sind:

  • Hilling
  • Teilschutz
  • voller Schutz

Wenn sie sich um einen Setzling legen, bilden sie eine kleine Beule mit einer Höhe von 10-25 cm. Diese Methode ist recht einfach und kann nur bei leichtem Frost schützen. Vor dem Anbau wird die Rebe mit Schädlingen behandelt.

Viele Gärtner für den Winter begraben die Pflanze mit Erde. Bei dieser Methode wird ein Holzstift angebracht, der als Erkennungsmarke dient. Diese Heringe helfen beim Graben.

Um junge Sträucher vor Frost zu schützen, werden verschiedene Materialien verwendet: Stoff, Plastikflaschen, Stroh usw. Danach mit Erde bestreuen. Im Frühjahr wird der Boden am Boden durchbohrt, damit Sauerstoff zu den Wurzeln gelangt.

Bei der Methode des teilweisen Schutzes werden spezielle Materialien (Stoff oder Stroh) verwendet, die mit einer Schnur drapiert und zusammengezogen werden. Eine solche Struktur sollte gut in den Boden passen. Da ein Teil der Rebe offen bleibt, kann die Pflanze unter starkem Frost leiden.

Der effektivste Weg, um die Pflanze vor Winterfrost zu schützen, ist ihr vollständiger Schutz. Ende November wird die Rebe vom Spalier entfernt, die Triebe werden gebunden und zu Boden gefaltet. Zum Abdecken von Material mit einer alten Decke, Decke, Folie usw. Diese Prozedur sollte sorgfältig durchgeführt werden, wobei die Ranken leicht verdreht werden.

Unter den vielen Abdeckmaterialien wird die Verwendung von Sägemehl oder abgefallenen Blättern nicht empfohlen, da bei hoher Luftfeuchtigkeit das Risiko der Entwicklung von Pilzen und Schimmelpilzen zunimmt. Damit die Rebe gesund ist und eine reiche Ernte abwirft, ist es wichtig, die Pflanze gemäß den Empfehlungen und Bedingungen der Herbstpflege richtig zu pflegen.

Sehen Sie sich das Video an: Tafeltrauben - Anbau, Pflege, Schnitt, Sortenwahl, Krankheiten und Schädlinge (September 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send