Allgemeine Informationen

Herbizide auf dem Rasen

Pin
Send
Share
Send
Send


Herbizid Lintur, VDG - Wirksam gegen alle Arten von zweikeimblättrigen Unkräutern auf Rasenflächen der Firma Syngenta.
Werksverpackung: 1,8 gr, 1000 gr.
Zubereitungsform: VDG - wasserlösliches Granulat.
Haltbarkeit: 3 Jahre.
Wirkstoff: Dicamba, Triasulfuron
Die Verbrauchsrate des Arzneimittels: 1,8 g in 5 Liter Wasser gelöst
Flüssigkeitsverbrauch: 5 Liter pro 100 Teile (100 m²)

Lintur - Zweck und Beschreibung des Herbizids

Das Medikament Lintur ist ein wirksames kontaktwirksames Herbizid zur Bekämpfung von zweikeimblättrigen Unkräutern auf Rasenflächen. Lintur dringt durch eine Blattplatte in die Pflanze ein und unterbricht dort seinen natürlichen Stoffwechsel, wodurch die Proteinsynthese blockiert wird, die zum Tod führt. Eine verblassende Unkrautpflanze verliert nicht ihre grüne Farbe, wodurch Sie auch nach chemischer Behandlung einen hohen dekorativen Rasen behalten können.

Herbizid Lintur erleichtert den Kampf gegen alle Unkräuter (Löwenzahn, Butterblume, Bergsteiger, Kochbanane, weiße Marmelade, Kamille, Käfer, wilder Rettich usw.), die auf Rasenabdeckungen zu finden sind, erheblich.

Es ist wichtig zu bedenken, dass auf dem Rasen von Weißklee und maurischem Rasen Lintour-Dauerspray nicht verwendet werden kann.

Lassen Sie den Inhalt der Lösung mit Lintur ab und verwenden Sie sie nicht in der Nähe des Teiches.

Wird in großem Umfang für Getreide verwendet - Weizen, Roggen, Gerste, Buchweizen, Hafer usw.

Die Vorteile des Medikaments Lintur:

- schützt Pflanzen und Rasenflächen von kultivierten Monokotyledonen lange Zeit vor Unkraut
- vereinfacht die Ernte (ohne zusätzliche Reinigung aus Unkrautsamen)
- effektive Arbeit mit einer niedrigen Verbrauchsrate (oft mit einer einzigen Behandlung für die warme Jahreszeit)
- kostengünstig

Bei Einhaltung der Agrartechnologie und qualifizierter Verarbeitung behält Lintur kontinuierlich seine Schutzeigenschaften von 8 bis 10 Wochen bei.

Anwendungsmerkmale von Lintur auf Rasenflächen:
Verarbeitung - morgens oder abends bei windstillem, trockenem Wetter.
Das erste Lebensjahr des Rasens - der Einsatz von Herbiziden nach dem dritten Mähen
Die Wirkung des Arzneimittels ist effektiver, wenn der Rasen bewässert und gefüttert wird.
Nicht bei kaltem Wetter und Lufttemperaturen unter + 5 ° C arbeiten.
Zwei optimale Verarbeitungszeiträume sind 1. Ende Mai und Anfang Juni und 2. Ende August.

Durchflussmenge - 1,8 g / 5 l / 100 m 2. Arbeitslösung ist nicht lagerfähig.
Gefahrenklasse - 3. Gefährdungsarm für Bienen.
Ein Beutel mit 1,8 Gramm des Arzneimittels wird in 5 Litern Wasser verdünnt - pro 100 m2.

Anweisungen, Empfehlungen für Lagerung, Gebrauch und Transport sowie Lintur-Herbizidsicherheitsmaßnahmen zur Unkrautvernichtung auf dem Rasen sind auf der Verpackung angegeben.

Wie Glyphosat wirkt

Wenn es auf ein Blatt trifft, dringt das Medikament in die Pflanze ein und wird durch die Gefäßbündel mit Saft in die Wurzelzone übertragen. Ich werde nicht auf den Mechanismus der Droge eingehen, die interessiert sind, können Sie im Internet suchen. Der Schlüsselbegriff „Wenn man auf das Blatt kommt“ bedeutet, dass es nutzlos ist, damit zu arbeiten, wenn es keine Blattoberfläche gibt, und dass es nicht durch den Boden geht. Zwar gibt es natürlich Bodenherbizide, aber in der Regel kann man sie nicht im freien Verkauf antreffen, und sie werden auch in anderen Kulturen eingesetzt. Die zweite. Es sollte bedacht werden, dass dies eine Droge mit kontinuierlicher Wirkung ist und es nicht wichtig ist zu töten, wenn es sich um eine Kulturpflanze oder ein Unkraut handelt. Es ist nur notwendig, gut zu schließen, was notwendig ist, um Treffer zu bewahren und nicht zuzulassen. Das Medikament wirkt ziemlich lange (2 Wochen bis 90-100% der Wirkung), es hängt stark von den Wetterbedingungen ab. Die ersten Anzeichen können nach drei Tagen oder nach einer Woche auftreten, also keine Panik. Es zersetzt sich im Boden ziemlich schnell, obwohl natürlich eine gewisse Menge für eine ziemlich lange Zeit vorhanden ist, aber es beeinträchtigt die anschließende Aussaat nicht (manchmal kann die Verarbeitung nach der Aussaat durchgeführt werden, bevor die Hauptkultur auftaucht). Der Hauptvorteil des Arzneimittels ist die Zerstörung des Wurzelsystems unerwünschter Vegetation, d.h. dann müssen Sie nicht manuell versuchen, alle Wurzeln aus dem Boden zu ziehen. Wenn sie im Herbst arbeiten, ist das Land im Frühjahr ziemlich lange makellos sauber, bis natürlich die Samen der einjährigen Unkräuter aus dem Mutterboden zu keimen beginnen. Abgesehen von den oben aufgeführten Minuspunkten würde ich die Beständigkeit gegen die Herstellung von mehrjährigem Unkraut (zweikeimblättriges Unkraut) bemerken, das nur gute Körner erfordert. Zur Erweiterung des Spektrums werden üblicherweise selektive Herbizide auf Basis von 2,4 D, Dicamba, Sulfonylharnstoff zugesetzt. Es wäre auch schön, etwas Stickstoffdünger (einen Teelöffel Ammoniumnitrat oder Harnstoff (Carbamid) pro 3 Liter Wasser / 1 Hektar oder einen Tisch für 10 Liter Wasser) und etwas Klebstoff, die gleiche Flüssigseife, zur Arbeitslösung des Arzneimittels hinzuzufügen. zum beispiel. Die Zugabe von Stickstoff aktiviert die Lebensprozesse in der Pflanze und die Resorption des Arzneimittels erfolgt schneller. Verwenden Sie das Medikament nicht in der Trockenperiode, wenn der Saftfluss in der Pflanze langsam ist, wird die Wirkung merklich geringer sein. Die letzte Regel gilt auch für selektive Herbizide, und es ist möglich, durch die Durchführung von Behandlungen mit selektiven Herbiziden in der Trockenzeit viel Schaden anzurichten. Die Wirkung ist genau umgekehrt. Im Großen und Ganzen sollte der Einsatz von Herbiziden als unvermeidliches "Übel" beim Anbau eines Rasens angesehen werden. Ich würde sie natürlich gerne gar nicht verwenden, aber es ist sehr schwierig, einen hochwertigen Rasen im ersten Jahr seines Anbaus zu bekommen, besonders wenn es sich um einen Bluegrass-Rasen handelt. Im Flow "Roundup". Alle Medikamente in einer Konzentration von 360 g / l oder 36% werden in einer Menge von 5-6 l / ha oder 50-60 g / stav angewendet, wenn die Konzentration höher ist, wie Tornado oder Hurricane, dann 40 g / sotka. Warum sollten Sie diese Vorschriften nicht vernachlässigen? Eine Erhöhung der Dosis führt zu einem Effekt wie „Austrocknung“, wenn die Spitze sehr schnell „ausgebrannt“ ist und die Wurzel nicht erreicht hat und das Hauptziel darin bestand, das Wurzelsystem zu besiegen. Wann ist es besser, es anzuwenden. Es ist besser, zwei Behandlungen durchzuführen, die erste, wenn Sie vorhaben, die gesamte Vegetation in einem bestimmten Bereich zu entfernen, der später für den Rasen verwendet wird. Dann wird der Boden vorbereitet, geebnet, gerollt und schon vor der Aussaat kann nach einiger Zeit eine Provokation der Unkrautkeimung durchgeführt werden. Vielleicht wird es dann geklärt und erneut verarbeitet, aber wenn es keine Grasunkräuter gibt (Gras auf der Couch), können Sie dies nicht tun. Wenn doch, dann ist es besser, den Boden nicht tief zu kultivieren (ansonsten Unkrautsamen aus der Tiefe an die Oberfläche ziehen), nur mit einem Rechen, um vor der Aussaat zu laufen.

Selektive Herbizide

Ich habe mich nicht umsonst mit den Regeln für den Einsatz von Pestiziden auf dem Territorium der Russischen Föderation befasst. Laut dem „Katalog“ sind die selektiven Herbizide, die auf Rasen verwendet werden dürfen, „Lintur“, „Lontrel“, „Propolol“ und einige andere Produkte mit einem ähnlichen Wirkstoffgehalt. U Lontrela dv - Kloperalid, hauptsächlich 30% oder 300 g / l., Es gibt aber auch 75% in Form von VRH (wasserlösliches Granulat) sowie ein Dutzend weitere Medikamente mit einem anderen Namen. Lintur und Propolol ist eine Mischung aus Dicamba und Sulfanilurea, beide wirken gleich gut, das Medikament ist im Kampf gegen Stauden stärker als Lontrell. Und das ist alles. In Europa, den USA und vielen anderen Ländern, in denen auf Rasenflächen selektive Herbizide eingesetzt werden, gibt es jedoch Dutzende mit den unterschiedlichsten Wirkstoffvarianten und viele kombiniert. Warum haben wir das, fragst du? Tatsache ist, dass der Prozess der Registrierung eines bestimmten Arzneimittels im „Katalog“ ziemlich langwierig und kostspielig ist und dass viele Pestizidunternehmen angesichts des industriellen Umfangs der Rasenflächen diese Kosten nicht riskieren und tragen möchten. Eine andere Sache - Getreide oder Kartoffeln. Obwohl das Gras in der Zusammensetzung des Rasens in ihrer Biologie Getreide Winter Typ sowie und Winterweizen sind. Jetzt genauer. Selektive Herbizide sind zum größten Teil biologisch aktive Substanzen, die die Produktion eines bestimmten Enzyms hemmen oder im Gegenteil beschleunigen oder chemische Prozesse in einer Pflanzenzelle beeinflussen. Sie werden als selektiv bezeichnet, weil sie in einigen Kulturen einen depressiven Effekt haben, während andere sie nicht wahrnehmen. Wenn diese Herbizide auf Rasenflächen angewendet werden, haben sie dementsprechend keine Auswirkung auf Grasgräser in der Dosis, in der sie empfohlen werden, und Dikotyledonen oder Unkräuter werden gehemmt. In der Regel hat jedes Medikament seine eigene, begrenzte Palette von Unkräutern, auf die es wirkt, manche sind besser, manche sind schlechter. Die Kombination mehrerer Wirkstoffe erweitert dieses Spektrum natürlich, sofern keine Wirkstoffe mit dem gleichen Wirkstoff, aber unterschiedlichen Handelsnamen verwendet werden. Dies wird "Tankmix" genannt. Zur Herstellung einer Tankmischung werden Zubereitungen in der gleichen Dosierung eingenommen wie zur individuellen Anwendung. Es gibt Einschränkungen hinsichtlich der Verträglichkeit der Zubereitungen, der Qualität des verwendeten Wassers, der Zubereitungsform und einiger anderer Parameter. Lintour und Lontrel sind kompatibel. Es gibt jedoch eine kleine Nuance, beispielsweise wird Lintur in Form von wasserdispergierbaren Granulaten hergestellt, die sich in Wasser ziemlich langsam auflösen. Bevor Sie eine Lösung des Arzneimittels herstellen, müssen Sie die erforderliche Menge in einem kleinen Volumen Wasser auflösen, gut schütteln und dann zur Gesamtkapazität hinzufügen . Dies nennt man das Schaffen einer „Mutterlauge“.

Nutzungsbedingungen

Berücksichtigt man alle Parameter (nicht heiß, nicht kalt, nicht trocken, nicht übermäßig feucht, die Pflanzen befinden sich in der aktiven Wachstumsphase), so stellt sich heraus, dass es nicht so viele optimale Herbizide gibt, insbesondere zwei, dies ist Mitte Mai - Anfang Juni und August - September Es ist auch notwendig, die Entwicklungsphase von Unkraut und Rasen zu berücksichtigen. Dies bedeutet, dass nach der Blüte viele Unkräuter nicht anfällig für Herbizide sind und der Rasen in jungen Jahren nicht behandelt werden sollte, zumindest nicht bis zu 3-4 Mal (wenn Sie sich nicht sicher sind, machen Sie eine Probebehandlung irgendwo am Rand, wo es keine gibt) auffällig). Es ist auch notwendig, die Wetterbedingungen zu berücksichtigen (kein Regen für 2 Stunden nach der Behandlung, kein Wind, um das Medikament bei anderen Pflanzen nicht zu zerstören). Es ist am besten, die Behandlung nach 18 Uhr durchzuführen, wenn der Wind nachlässt und die Sonne nicht aktiv ist und dementsprechend ein Tropfen auf das Blatt fällt trocknet nicht sofort aus, sondern verteilt sich auf dem Blatt. Im Idealfall sollten Herbizide nur in extremen Fällen eingesetzt werden, und dann, wenn es viele mehrjährige Unkräuter gibt und es keinen anderen Weg gibt, sie loszuwerden. Es ist viel zweckmäßiger, agrotechnische Methoden zur Unkrautbekämpfung anzuwenden, wie beispielsweise häufiges Mähen, sparsames, aber reichliches Gießen und anschließendes Trocknen des Rasens. Wenn Sie den Boden für die Aussaat oder das Legen vorbereiten, verwenden Sie eine Kreiselegge, wenn sich das Unkraut in der Sämlingsphase befindet. Die Wahrheit ist, es gibt besonders böswillige Genossen unter den Unkräutern, die sehr schwer zu bekämpfen sind. Zuallererst handelt es sich um Gras oder einkeimblättriges Unkraut, da sie aus derselben Familie mit Kräutern stammen, aus denen der Rasen besteht, und in der Tat, wenn man solche „Verwandten“ hat, braucht man keine Feinde. Dies sind zum Beispiel kriechendes Weizengras, einjähriges Bluegrass, Hühnerhirse, Igel-Team, Timothy und viele andere. Die zweite Gruppe - Herbizid-resistente zweikeimblättrige Unkräuter, in der Regel kriechend, wie verschiedene Arten von Veronica, ivybudrachislichnaya, Affen usw. Wie ist in diesem Fall vorzugehen? Wieder Landtechnik. Ein gesunder Rasen, der viele Nährstoffe enthält, wird richtig bewässert und regelmäßig von selbst gemäht, wobei das Unkraut allmählich eingedickt und gequetscht wird. Natürlich ist dieser Vorgang nicht schnell. Bei Buschgetreide wie einem Igel kann Timothy durch Punktinjektionen der gleichen "Runde" in der Mitte des Busches mit Hilfe eines selbst hergestellten Applikators bekämpft werden, bei einem Liegengras ist die gleiche Anzahl problematisch. Mit der zweiten Gruppe kann man mehrere Behandlungen mit der gleichen Lintour durchführen, wodurch das Unkraut allmählich geschwächt wird. Wesentliche Bemerkung: Es ist nicht die Menge, sondern die Konzentration des Wirkstoffs in der Lösung, die wirkt. Im "Katalog" ist übrigens die Dosierung von Lintur zur Verwendung in der persönlichen Nebenzucht mit 1,8 g pro 5 l Wasser angegeben, was wahrscheinlich unter Berücksichtigung der "Professionalität" der Verbraucher erfolgt. Obwohl in der obigen Zeile für die Verwendung auf Rasenflächen im industriellen Maßstab der Verbrauch an Arbeitsflüssigkeit 200-300 l / ha (2-3 l / Weben, durchschnittlich 2,5 l / Weben) angibt, ist es leicht zu erraten, dass die Konzentration bei der industriellen Verwendung 2-mal höher ist.

Schlussfolgerungen können Sie selbst machen. In jedem Fall ist es besser, sich mit Fachleuten in Verbindung zu setzen. Und zum Schluss. Anwenden oder Nichtanwenden von Herbiziden oder anderen Chemikalien in ihrem eigenen Bereich, jeder entscheidet natürlich selbst. Wenn Sie sich jedoch für die Verwendung entscheiden, schauen Sie häufig im "Katalog" nach, bevor Sie ein bestimmtes Medikament anwenden, und lesen Sie die Vorschriften für die Verwendung des Arzneimittels sorgfältig durch (Daten, Dosen, Anwendungsmerkmale, wann Sie zur Arbeit gehen können). Arbeiten Sie nur mit der richtigen Ausrüstung, die für diesen Zweck entwickelt wurde. Zögern Sie nicht und beachten Sie die Sicherheitsvorkehrungen, wenn Sie mit Pestiziden arbeiten. Wir haben ein Leben!

Herbizid-Vorteile

Das Medikament hat folgende Vorteile:

  • ermöglicht für einen langen Zeitraum, um Kulturen und Rasengras vor Unkraut zu schützen,
  • vereinfacht den Ernteprozess, da keine zusätzliche Reinigung der Samen von Unkräutern erforderlich ist,
  • hat eine niedrige Verbrauchsrate
  • wirtschaftlich
  • keine Phytotoxizität hervorruft,
  • ziemlich selektiv für die zu versprühenden Kulturen,
  • eine behandlung ist genug,
  • Sie können es nicht mit anderen Herbiziden mischen,
  • Nicht gefährlich für Mensch und Tier (in der Nähe der Fischfarmen gibt es eine Reihe von Beschränkungen für die Verwendung des Arzneimittels).

Wirkmechanismus

Das Medikament hat einen Einfluss sowohl auf den Bodenteil des Unkrauts als auch auf sein Wurzelsystem. Bereits wenige Stunden nach dem Eindringen von Wirkstoffen in die Pflanze hören deren Entwicklung und Wachstum auf. Nach ca. 10 Tagen macht sich das Ergebnis der Behandlung mit bloßem Auge bemerkbar: blasse Blätter und träge Stängel. Nach 2-3 Wochen sterben die Unkräuter vollständig ab. Die Schutzwirkung dieses Herbizids hält maximal 8 Wochen an.

So bereiten Sie eine funktionierende Lösung vor

Um die Behandlungslösung herzustellen, muss der Tank zu einem vierten Teil mit Wasser gefüllt werden. Messen Sie dann die erforderliche Herbiziddosis in einem Messbecher und geben Sie sie in den Tank. Die Lösung sollte gründlich mit einem Mischer gerührt werden, dann Wasser hinzufügen, bis der Tank vollständig gefüllt ist. Die Lösung ist innerhalb von 24 Stunden einsatzbereit. Der durchschnittliche Verbrauch des Arzneimittels beträgt 0,12-0,18 l / ha, der Verbrauch des fertigen Produkts beträgt 250-300 g / ha.

Wann und wie zu verarbeiten

Das Besprühen der Pflanzen wird morgens oder abends empfohlen, wenn kein starker Wind weht. Wenn Sie das Ereignis in trockener Zeit, bei kaltem Wetter oder nach dem Ende der Blütezeit von Unkräutern durchführen, wird die Wirksamkeit des Arzneimittels erheblich verringert. Bei starken Temperaturschwankungen bei Tag und Nacht empfiehlt es sich, die Behandlung der Pflanzen zu verschieben.

Es ist am besten, die Verarbeitung während der Vegetationsperiode des Unkrauts durchzuführen, wenn es sich um 2-6 Blätter handelt.

Hersteller

Ein bewährter und zuverlässiger Hersteller des Herbizids ist LLC "GREEN PHARMACY OF THE GARDENER" LLC.

Herbizid "Lintur" hilft Ihnen schnell und effektiv, Unkraut loszuwerden. Die Hauptsache ist, die Gebrauchsanweisung zu befolgen und die Pflanzen richtig zu besprühen.

Zusammensetzung, Freigabeform, Behälter

Die Zusammensetzung des Arzneimittels umfasst Natriumsalz, das eine der Komponenten der chemischen Klasse von Benzoesäurederivaten ist, sowie Triasulfuron, das in der Sulfonylharnstoffklasse liegt. Es ist wichtig!Vor der Verarbeitung lohnt es sich, starkes Unkraut zu mähen - so fällt das Medikament in Abschnitte und das Versprühen erzielt die beste Wirkung.Die Konzentration an Natriumsalz beträgt 659 g / kg, Triasulfuron - 41 g / kg. In den Regalen sind Packungen zu 1 kg mit wasserdispergierbarem Granulat erhältlich. Jede Packung wird mit einem Messbecher ergänzt.

Aktivitätsspektrum

"Lintur" wird aktiv im Kampf gegen einjährige, zweijährige und einige mehrjährige zweikeimblättrige Unkräuter eingesetzt, die zwischen Getreide und Rasen wachsen. Es zerstört effektiv Kamille, Pikulnik, Kuhpastinake, mittleren Sternwurm, Sauerampfer, Ringelblume, Butterblume.

Andere Herbizide schützen Pflanzen vor Unkräutern: Agritox, Granstar, Harmony, Banvel, Helios, Lancelot 450 WG, Prima, Biathlon, Cowboy, Ground , Hacker, Dialen Super.

Sehen Sie sich das Video an: Unkraut Wildkraut aus dem Rasen entfernen - NewWonder555 (Oktober 2021).

Загрузка...

Pin
Send
Share
Send
Send