Allgemeine Informationen

Champignons - Nutzen und Schaden, Kalorien, Eigenschaften und Kontraindikationen

Möglicherweise sind die allgemeinsten Pilze in der Welt Pilze. Außerdem können sie das ganze Jahr über auf dem Tisch liegen. Der Segen ist überall und zu demokratischen Preisen erhältlich. Essen Sie sie jedoch nicht sinnlos in nicht abgemessenen Portionen. Weil sie ihre Vor- und Nachteile haben.

Besprechen Sie also die Pilze. Der Nutzen und der Schaden von ihnen sind auch interessant, also erklären wir ihnen in der Reihenfolge.

Nützliche Eigenschaften von Champignons

Nur wenige Menschen wissen, dass solche bekannten Pilze dem menschlichen Körper unschätzbare Vorteile bringen können.

Zum Abnehmen. Champignons - einer der kalorienarmen Champions. Gleichzeitig sind Pilze der Ernährung von Fleisch nicht unterlegen. Zumal sie viel pflanzliches Eiweiß enthalten. Zusammen geben diese Tatsachen Champignons den Weg zu jeder, auch strengsten Diät. Weil eine schnelle Sättigung und eine geringe Kalorienzufuhr einen wunderbaren Gewichtsverlust bewirken.

Darüber hinaus können Sie mit einer kompetenten Dosis Pilze pro Tag den Stoffwechsel schrittweise wieder normalisieren und überschüssige Fettdepots sowie Giftstoffe und Schlacken schonend entfernen.

Council Gerade der hohe Gehalt an leicht verdaulichem Eiweiß ermöglicht die breite Verwendung von Champignons in der Diät- und Vegetarierküche. Experten empfehlen, Pilze mit verschiedenem Gemüse zu kombinieren. Es ist dieses Tandem, das dem menschlichen Körper den größten Nutzen bringt.

Mit Arteriosklerose. Nur wenige Menschen wissen, dass Champignons Gefäße perfekt von arteriosklerotischen Ablagerungen reinigen. Das heißt, sie entfernen das schreckliche Cholesterin aus dem Herz-Kreislauf-System. Diese Eigenschaft von Pilzen ermöglicht es Ihnen, sie in die Ernährung gefährdeter Personen aufzunehmen. Dies sind diejenigen, die anfällig für Schlaganfälle, Herzinfarkte und andere Gefäßerkrankungen sind.

Aus Schlacken. Champignons sind die stärksten natürlichen Antioxidantien. Daher haben sie die Eigenschaft, Toxine und Salze von Schwermetallen sanft auszuscheiden.

Von den Nerven. B-Vitamine sind für das reibungslose Funktionieren des gesamten Nervensystems verantwortlich. Daher werden Champignongerichte bei Neurosen, Depressionen, Störungen des Gehirns und psychischen Störungen empfohlen.

Übrigens dürfen auch schwangere Frauen eine kleine Tagesdosis dieser Pilze zu sich nehmen. Denn ohne Vitamin B ist eine normale Bildung eines guten Nervensystems im Embryo unmöglich.

Für die Nieren. Die normale Funktion dieser lebenswichtigen Organe ist ohne genügend Natrium im Körper unmöglich. Und in den Champignons ist diese Mikrozelle in ordentlicher Menge. Es ist jedoch zu beachten, dass Pilze bei bestehender Nierenverletzung nicht verzehrt werden können. Sie werden nur als Prophylaxe mit einem völlig gesunden Urogenitalsystem in die Nahrung aufgenommen.

Für den Stoffwechsel. Auch in den Pilzen findet sich eine große Menge Phosphor. Ohne diese Komponente ist die korrekte Arbeit eines Stoffwechsels unmöglich. Und schon sehr selten weiß jemand, dass Phosphor dem Körper hilft, in guter Verfassung zu sein.

Unfassbare Müdigkeit und plötzliche Reizbarkeit sind übrigens die ersten Anzeichen für einen Mangel an Phosphor im Körper. Wenn Sie sich also aufheitern wollen, dann essen Sie Champignons.

Council Im Allgemeinen ist jeder Pilz ein ziemlich schwerwiegender Test für den gesamten Organismus und insbesondere für die Leber. Hören Sie deshalb nach dem Essen immer auf Ihren Körper. Wenn der Körper normal reagiert, ist dies Ihre tägliche Dosis und Sie sollten sie nicht erhöhen. Andernfalls kann eine Bauchspeicheldrüsenentzündung auftreten, und Ihre Leber wird nicht gesund sein.

Für das Herz. Nur wenige Menschen wissen, dass der Gehalt an Kaliumchampignons sogar die bekannten Bananen übertrifft. Und dieses Mikroelement reguliert nicht nur die Herzfrequenz. Es hilft auch dem Gehirn, richtig zu funktionieren, und reduziert die Möglichkeit von Manifestationen verschiedener Arten von Allergien erheblich.

Schädliche Eigenschaften von Champignons

Es ist kein Geheimnis, dass alle Pilze selbst für den Magen eines gesunden erwachsenen Organismus eine sehr harte Nahrung sind. Daher gibt es eine Beschränkung für die Verwendung von Pilzen bei Kindern unter 5 Jahren und älteren Menschen über 60 Jahren. Ihre Mägen sind nicht in der Lage, das Pilzpulpe so zu verdauen, wie es sollte. Und das kann zu sehr unerwünschten Folgen führen.

Laboruntersuchungen haben übrigens das Vorhandensein von Chitin in Champignons gezeigt. Diese Substanz ist im Magen nicht löslich, wird vom Körper nicht aufgenommen und von den Ausscheidungssystemen nicht ausgeschieden. Chitin kommt jedoch nur in solchen Pilzen vor, die gewachsen sind und unter ungeeigneten Bedingungen geerntet werden:

  • entlang der Gleise
  • in der Nähe von Deponien
  • innerhalb der Stadt
  • in verlassenen Farmen und Kollektivfarmen
  • neben gefährlicher Produktion

Pass auf dich und deinen Haushalt auf. Sammeln Sie keine Pilze, wenn es nicht klar ist. Und nicht damit kaufen. Wer weiß, unter welchen Bedingungen diese Pilze gewachsen sind? Und was sie während der Reifung napitali? Glauben Sie nicht denjenigen, die sagen, dass es ausreicht, die Pilze nur in lauwarmem Wasser zu waschen. Angeblich beseitigt es jeglichen Schaden und hinterlässt nur Gutes. Brad. Karzinogene, Pestizide und anderer Unsinn können selbst durch langes Kochen nicht aus dem Fruchtfleisch und den Zellen entfernt werden. Was soll man über das übliche Waschen sagen?

Züchte Champignons selbst oder kaufe sie bei zuverlässigen Lieferanten. Lass es etwas teurer sein, aber millionenfach sicherer.

Geheimnis Wussten Sie, dass es in der Natur keine giftigen Champignons gibt? Aber in einem frühen Alter können sie mit einigen Arten von Giftpilzen verwechselt werden. Legen Sie daher nur solche Exemplare in Ihren Pilzkorb, die zu 200% sicher sind. Es kann kein "vielleicht" und "oder" geben!

Wissenswertes über Champignons

Vor nicht allzu langer Zeit entdeckten unabhängige Forscher Brenzcatechin in Pilzen. Diese Substanz verbessert die Blutgerinnung. Übrigens, Menschen, die anfällig für Thrombosen und Champignons sind, wird aus genau diesem Grund davon abgeraten, etwas zu essen.

Aber das ist noch nicht alles. Kürzlich wurde eine groß angelegte Studie mit mehr als 2.000 Personen durchgeführt. Es zeigte sich, dass es diese Substanz in Kombination mit Tanninen ist, die das Krebsrisiko signifikant senkt. Insbesondere wurde das Experiment zur Bekämpfung von Brustkrebs bei Frauen durchgeführt. Die Ergebnisse zeigten, dass das Risiko für das Auftreten eines Tumors um fast 87% reduziert ist.

Champignons haben eine milde harntreibende Wirkung. Daher können sie sicher von Menschen mit Nieren- und Harnsystem gegessen werden. Natürlich nur nicht in der Zeit der Exazerbation oder des Rückfalls. Sonst wird es schlimmer.

Es wird gemunkelt, dass Sie durch die regelmäßige Einnahme einer kompetenten Dosis Champignons den Körper dazu anregen können, sein eigenes Kollagen zu produzieren. Das heißt, Bänder, Haut, Gelenke und Nägel werden von einer solchen Behandlung mit Vergnügen besser sein.

Zu diesem Thema wurden keine umfangreichen Untersuchungen durchgeführt. Ja, und ähnliche Laboruntersuchungen gab es nicht. Daher ist es schwierig, eindeutig zu sagen, dass die Champignons auf der Speisekarte ein kosmetischer Vorteil sind. Aber wenn Sie eine solche Eigenschaft hinter Ihrem Körper bemerkt haben, warum dann nicht? Iss Pilze für die Gesundheit. Nur nicht zu viel essen.

Traditionelle Medizin atmet auch ungleichmäßig, um Kugeln mit einer zarten Textur zu cremen. In einigen Quellen finden Sie Rezepte von Pilzen, die Pankreatitis, Magengeschwüre und Zwölffingerdarmgeschwüre, Diabetes und Hepatitis aller Art behandeln. Und manchmal sogar als starkes Werkzeug, das das Immunsystem stimuliert.

Wir werden diese Quellen und Informationen nicht bewerten. Lass es auf ihrem Gewissen bleiben. Die Hauptsache ist: Drehen Sie immer den Kopf, wenn Sie eine beliebte Behandlungsmethode anwenden. Charlatans wurden nicht abgesagt. Und vergessen Sie nicht, dass Lebensmittel nicht geheilt werden können. Sie können den Körper nur während einer schwierigen Krankheits- oder Erholungsphase unterstützen.

Jetzt werden die Champignons, deren Nutzen und Schaden Sie kennen, für Sie kein Rätsel mehr sein. Essen Sie sie mäßig, essen Sie nicht roh, und Sie werden glücklich sein.

Champignons - Kalorien und gesunde Eigenschaften

Pilze sind eine wertvolle Quelle für Proteinverbindungen pflanzlichen Ursprungs (4,3 g pro 100 g Produkt). Die Menge an Fett und Kohlenhydraten ist minimal - 0,9 bzw. 0,1 g.

Pilze enthalten 20 Aminosäuren, einschließlich aller essentiellen: Tryptophan, Valin, Methionin, Cystin, Phenylalanin usw.

Pilze Fotokalorien

Champignons sind reich an vielen Vitaminen: Beta-Carotin, A, PP, Niacin, Gruppe B, und die Konzentration von Riboflavin (B2) und Pantothensäure (B5) ist recht hoch und entspricht 25% bzw. 42% pro 100 g Produkt des täglichen Bedarfs des Körpers .

B2 ist an Redoxreaktionen beteiligt und für Haut, Schleimhäute und Sehorgane unverzichtbar. B5 ist für den Fluss aller Stoffwechseltypen verantwortlich - Eiweiß, Cholesterin, Lipid, Kohlenhydrate, Wassersalz.

Fruchtkörper enthalten einen ganzen Komplex von Makronährstoffen: Kalzium, Kalium, Chlor, Magnesium, Natrium und Phosphor sowie Spurenelemente, darunter seltene: Eisen, Jod, Zink, Chrom, Kobalt, Molybdän, Fluor, Rubidium usw.

Pilze enthalten Asche, Ballaststoffe, Linolsäure (Omega-6) und Ölsäure (Omega-9). 91% Champignonzellstoff bestehen aus Wasser. Antibakterielle Komponenten - Antibiotika unterscheiden sich von den Fruchtkörpern einiger Pilzarten.

  • Kalorien Pilze pro 100 Gramm in roher Form ist 27 kcal, Pilze gehören zu Nahrungsmitteln.

Ihre Relevanz steigt für Menschen, die kein Fleisch oder anderes Tierfutter essen - Vegetarier oder Fasten, sowie für alle, die abnehmen wollen. Gebratene Pilze mit Kaloriengehalt sind aufgrund des Vorhandenseins von Pflanzenölen höher und variieren zwischen 39 und 45 kcal pro 100 g. Der niedrigste Energiewert der Fruchtkörper von Pilzkonserven beträgt 12 kcal / 100 g.

Nutzen und Schaden von Pilzen für den menschlichen Körper

Der Nutzen von Pilzen für den Körper ist von unschätzbarem Wert und liegt nicht nur in dem erstaunlichen Geschmack und der Fähigkeit, die Ernährung von Erwachsenen und Jugendlichen zu variieren. Pflanzliche Proteine ​​von Pilzen werden vom Körper viel leichter aufgenommen als Proteine ​​tierischen Ursprungs.

Alle Bestandteile des Produkts sind für das reibungslose Funktionieren des Verdauungssystems erforderlich und tragen zur Reinigung von angesammelten Metaboliten und toxischen Verbindungen bei.

Die Verwendung von Champignons führt zur Normalisierung der Blutzusammensetzung und ist eine wirksame Vorbeugung gegen Anämie. Die hohe Konzentration an B-Vitaminen im Produkt sorgt für eine Stabilisierung des Zentralnervensystems und die unverzichtbare Säure Tryptophan, die im Körper in das „Hormon der Freude“ Serotonin und Folsäure umgewandelt wird, führt zu einer Verbesserung des emotionalen Hintergrunds und der Stimmung.

Durch die regelmäßige Einnahme von Pilzen in die Nahrung wird der Gehalt an gefährlichem Cholesterin (LDL) im Blut gesenkt und die Entstehung von Arteriosklerose und all ihren Komplikationen (Erkrankungen der Herzkranzgefäße, Angina, Thrombose, Krampfadern, Herzinfarkt, Schlaganfall usw.) verhindert.

Pilze aktivieren Stoffwechselvorgänge, was besonders für alle wertvoll ist, die schlank sein wollen. Kalorienarmes Produkt wird von Ernährungswissenschaftlern für die Ernährung von übergewichtigen Patienten empfohlen, natürlich ohne Kontraindikationen.

Biologisch aktive Phytonährstoffe dieses Produkts stimulieren das Gehirn und verbessern die kognitiven Funktionen dieses Organs (Gedächtnis, Konzentration, Klarheit des Denkens).

Die in Champignons enthaltenen Antioxidantien blockieren die zerstörerische Aktivität freier Radikale und schützen die Körperzellen vor oxidativem Stress.

Schädigung von Champignons, Kontraindikationen

Aufgrund des Vorhandenseins von Chitin im Fruchtfleisch von Pilzen (6% der Trockenmasse) handelt es sich bei dem Produkt um schwere Lebensmittel. Chitin wird nicht verdaut und nicht vom Körper aufgenommen. Daher wird empfohlen, Pilze nicht in die Ernährung von Kindern unter 12 Jahren aufzunehmen. Hohe Konzentrationen von Verbindungen können zu Komplikationen im Magen-Darm-Trakt führen, da Pilze nicht öfter als 2-3 Mal pro Woche mäßig verzehrt werden sollten.

Aufgrund des Schweregrads der Resorption wird nicht empfohlen, Champignons bei Magen-Darm-Erkrankungen zu verwenden, insbesondere während ihrer Exazerbationen: Gastritis, Ulkuskrankheit, Pankreatitis, Hepatitis, Cholezystitis, Enterokolitis, Blähungen, Durchfall. Das Produkt ist bei individueller Unverträglichkeit, die in seltenen Fällen auftreten kann, kontraindiziert.

Wie alle Pilze absorbieren Champignons im Wachstums- und Entwicklungsprozess alle Substanzen aus der Umwelt, einschließlich giftiger Verbindungen, Schwermetalle und Gifte. Daher wird Ernährungswissenschaftlern davon abgeraten, sie in Gebieten mit widrigen Umgebungsbedingungen sowie in Stadtparks und in Gebieten in der Nähe von Autobahnen zu sammeln.

Die beste Option ist der Kauf von künstlich angebauten Champignons von bewährten Anbietern, die bei der Kultivierung den technologischen Prozess oder den Anbau von Myzel nicht stören, beispielsweise im Sommerhaus oder in Nebengebäuden von Landgütern.

Vor dem Essen sollten die Pilze gründlich in warmem Wasser gewaschen und der erste Sud, in dem die meisten Schadstoffe gesammelt werden, abgelassen werden.

Gewaschene Champignons unterliegen einer sofortigen kulinarischen Verarbeitung, da das Fruchtfleisch in kurzer Zeit mit Feuchtigkeit getränkt wird und sich seine Geschmackseigenschaften verschlechtern.

Nachdem Sie die Zusammensetzung des Nahrungspilzes überprüft haben, können Sie sich der Auswahl, Zubereitung und Verwendung von Champignons bewusst nähern. Nützliche Eigenschaften können im Wochenmenü genutzt werden, um den Körper mit Heilstoffen anzureichern und um vielen Beschwerden vorzubeugen.

Gute Gesundheit und aktive Langlebigkeit!

Merkmale der chemischen Zusammensetzung von Champignons - die Verwendung von Komponenten

Besitzen Sie saubere und attraktive Pilze einzigartige Zusammensetzung der Natur. Die Hauptmenge wird unter Wasser abgelassen, etwa 8-16% der Zusammensetzung sind Trockenmasse, die den Nährwert des Produkts bestimmt.

Der größte Teil der Pilztrockenmasse besteht aus Proteinen. Nicht in der Zusammensetzung enthalten und ohne wertvolle Kohlenhydrate und Fette. Jede der drei Substanzen wird vom Körper perfekt und fast vollständig absorbiert, wie zum Beispiel 92-98% Fette. Da Kohlenhydrate Glukose enthalten, ist der Nährwert hoch.

Die Zusammensetzung der Pilze beinhaltet die Substanz Lecithin, die aktiv am Aufbau und der Erneuerung von Zellen im menschlichen Körper beteiligt ist. Dieses Element verhindert die Umwandlung von schädlichem Cholesterin in Plaques an den Wänden von Blutgefäßen, Nierensteinen.

Die Zusammensetzung enthält auch:

• ungefähr 20 Aminosäuren, einschließlich Cystein, Tryptophan, Methionin und andere. Einige von ihnen sind unersetzlich,

• Vitamine der Gruppe B, einschließlich Riboflavin, Pyridoxin, Pantothensäure, Thiamin, Biotin. Gemäß dem Gehalt an Vitaminen der Gruppe B gehen Champignons nicht einmal in Getreideprodukte über.

• Vitamin D - Pilze umgehen je nach Inhalt Butter,

• Vitamin PP - Gehalt ungefähr auf dem Niveau der Leber,

• Mikro- und Makronährstoffe, einschließlich Kalzium, Magnesium, Kalium, Phosphor, Kupfer,

• stickstoffhaltige Substanzen - in Champignons gibt es mehr als in Eiern oder Fleisch,

• Ätherische Öle sind Terpene - sie verleihen der Pflanze ein angenehmes Aroma und einen charakteristischen Geschmack.

Der Vorteil von Pilzen ist kalorienarm, pro 45 g Produkt entfallen nur 45 kcal. Pilze können als eigenständige Diätform oder als zusätzliche Zutat verwendet werden. Champignons sind aufgrund ihres niedrigen Natriumgehalts auch für salzfreie Diäten geeignet.

Nicht nur, weil dieser Pilz "Waldfleisch" heißt. Trotz des geringen Kaloriengehalts kann der Pilz schnell den Hunger unterdrücken und dem Körper Vorteile bringen, während er dies das ganze Jahr über tun kann.

Die heilenden Eigenschaften von Champignons - die Vorteile von Pilzen für den Körper

Wenn Sie Champignons essen, können Sie nicht nur den wunderbaren Geschmack des Gerichts genießen, sondern auch solche Vorteile für den Körper erhalten:

• Stärkung des Körpers, Verbesserung der Immunität und Schutzfähigkeit des Körpers,

• antioxidative Wirkung auf den Körper, Schutz vor vielen Krankheiten und wirksame Bekämpfung freier Radikale,

• Senkung des Cholesterinspiegels und folglich Verringerung der Wahrscheinlichkeit, Atherosklerose zu entwickeln,

• Die Anwendung von Diabetes mellitus ist zulässig.

• Das Produkt hat bronchodilatatorische und expektorierende Eigenschaften. Daher wird es zur Anwendung bei Atemwegserkrankungen empfohlen.

• In getrockneter Form ist es nützlich, Pilze für Personen mit Magenkrankheiten, Geschwüren und insbesondere Gastritis sowie bei Hepatitis zu verwenden.

• Faserreiche Zusammensetzung hilft bei der Ausscheidung von Radionukliden, Schwermetallsalzen,

• wenn die Pilzdiät einen wirksamen Gewichtsverlust bewirkt,

• Pilzsaft wirkt bakterizid auf den Körper,

• Das für die Erhaltung und Verlängerung der Jugend verantwortliche Produkt wird daher in der Kosmetologie aktiv eingesetzt, um die Hautfarbe zu verbessern, die ersten Falten zu beseitigen und kann ein Bestandteil von Gesichtsmasken für zu Hause sein.

Separat ist es notwendig, die Vorteile von Pilzen für den weiblichen Körper herauszustellen. Studien zufolge trägt das Vorhandensein von Champignons in der Ernährung von Frauen dazu bei, das Risiko für die Entstehung und Entwicklung von Brustkrebs um bis zu 90% zu senken.

Die Frucht ist nützlich für den Körper schwangerer Frauen, durch die alle Nährstoffe für das Baby. Грибы обеспечивают организм полноценным белком – таким важным и необходимым в период вынашивания плода элементом, который участвует в формировании тканей, клеток и способствует нормальному росту младенца. Для будущих мам шампиньоны хороши и тем, что помогают сохранять стройность фигуры.

Лечебное применение шампиньонов: польза и вред грибов

Aufgrund der nährstoffreichen Zusammensetzung können Champignons bei bestimmten Krankheiten oder Diäten eine therapeutische Wirkung haben:

1. Während einer Diät - „Waldfleisch“ ist eines der häufigsten Lebensmittel, die Ernährungswissenschaftler empfehlen, um in die Diät abzunehmen. Pilze werden aufgrund mehrerer Eigenschaften geschätzt: der Fähigkeit, schnell den Hunger zu stillen, des niedrigen Cholesterins und des Natriums, der hervorragenden Aufnahme des enthaltenen Proteins.

2. Im Falle von Diabetes mellitus wird die Verwendung von Diabetikern empfohlen, da die Zusammensetzung keinen Zucker enthält.

3. Bei Anämie - unter den vielen nützlichen Bestandteilen von Substanzen gehört ein erheblicher Anteil zur Drüse, wodurch Anämie beseitigt und der Hämoglobinspiegel erhöht wird.

4. Bei Kopfschmerzen und Migräne wird die Verwendung von Champignons wegen des hohen Gehalts an B-Vitaminen empfohlen, die Schmerzen und Stress wirksam lindern. Eine Pantothensäure oder Vitamin B5 kann Müdigkeit lindern und den Körper zu den verlorenen Kräften zurückführen.

5. Bei Störungen im Nervensystem. Um dieses Problem zu beseitigen, sollten nur frische Pilze verwendet werden. Nur junge Pflanzen haben einen speziellen Film unter der Kappe, der reich an Lecithin und Phosphor ist, was sich günstig auf den Zustand des Nervensystems auswirkt.

Durch die regelmäßige Verwendung von Champignons werden das Gedächtnis, die Erinnerungsprozesse an Informationen und die Arbeit des Gehirns verbessert.

Champignon Gegenanzeigen und Schaden

Trotz der Vielzahl nützlicher Eigenschaften ist das Vorhandensein von Mängeln bei Champignons zu bemerken:

1. Sie sollten Kindern unter 5 Jahren keine Pilze geben. Bis zu 10 Jahren können Sie den Fötus in die Diät einbeziehen, jedoch in kleinen Mengen.

2. Aufgrund des hohen Gehalts an schwer verdaulichen Ballaststoffen wird die Verwendung von Pilzen bei Personen mit eingeschränkter Verdauung oder Leberfunktionsstörung nicht empfohlen.

3. Die Zusammensetzung der Pilze enthält eine Substanz Pilz - eine wertvolle Komponente für den Körper, die eine unterstützende und schützende Funktion ausübt, aber sehr schlecht verdaulich ist.

Champignons ähneln in ihrem Aussehen einigen Arten giftiger Pilze. Daher bevorzugen unerfahrene Pilzsammler mit unzureichendem Wissensbestand lieber gekaufte Produkte.

Jeder Pilz und Champignon ist keine Ausnahme. Er hat die Fähigkeit, alle in seiner Umwelt enthaltenen Substanzen in sich zu sammeln. Um Pilze zu sammeln, ist es daher erforderlich, diese an umweltfreundlichen Orten oder zumindest vor dem Gebrauch einer Wärmebehandlung zu unterziehen.

Die Verfügbarkeit nützlicher Eigenschaften und des Nährwerts von Champignons hängt auch stark von den Bedingungen der Keimung, des Klimas und der Bodenfruchtbarkeit ab.

Zusammensetzung der Champignons

Es gibt mehr als 200 Champignonsorten. Sie alle gehören zur Familie der Champignons. Nicht alle Vertreter sind essbar. Die Italiener begannen sie im 17. Jahrhundert anzubauen und im 18. Jahrhundert begannen sie, diesen Pilz in Frankreich und der Schweiz zu züchten.

Heute gilt Champignon als der häufigste Pilz der Welt, fast 80% der weltweiten Pilzproduktion entfallen auf ihn. Der Anbau erfolgt in 70 Ländern, mehr als der Rest werden US-amerikanische Pilzprodukte exportiert. Zu den führenden Unternehmen zählen auch Großbritannien, Frankreich, die Niederlande, Deutschland und Polen. Champignons kommen auch in die Regale von Geschäften aus Taiwan aus Südkorea.

Dies ist ein Delikatessenprodukt mit einem unglaublich hellen Aroma und einem angenehmen Geschmack, der während der Wärmebehandlung nicht verloren geht. Es gibt viele Gerichte, die dieses wunderbare Produkt enthalten.

Pilze können roh verzehrt werden, sie sind perfekt mariniert, haltbar gemacht und getrocknet. Pilze ergänzen Fisch und Fleisch gut, kombiniert mit fast allem Gemüse und Produkten.

Pilze haben einen niedrigen Energiewert: nicht mehr als 22 kcal pro 100 g Produkt.

Vitaminzusammensetzung der Champignons:

  • 3,8 mg Niacin (PP oder B3),
  • 1,5 mg Pantothensäure (B5),
  • 0,5 mg Riboflavin (B2)
  • 0,11 mg Pyridoxin (B6),
  • 0,09 mg Thiamin (Vitamin B1),
  • 14 μg Folsäure (B9)
  • 0,1 ug Cyanocobalamin (B12).

Neben einer so großen Liste von Vitaminen der Gruppe B sind in Champignons 0,11 mg Tocopherol (Vitamin E) enthalten.

Mineralzusammensetzung der Champignons:

  • 450 mg Kalium,
  • 18 mg Kalzium,
  • 120 mg Phosphor,
  • 9 mg Magnesium,
  • 6 mg Natrium.

Auch in Champignonverbindungen von Kupfer (0,5 mg) und Eisen (0,4 mg) enthalten. In Pilzen sind Mangan (140 µg), Selen (25 µg) und Zink (1 mg) enthalten.

Wie nützlich Champignons für den Körper von Frauen sind

Wenn Sie die medizinischen Eigenschaften von Champignons kennen, können diese nicht nur als vorbeugende Maßnahme verwendet, sondern auch der Nahrung zugesetzt werden, um gefährliche Beschwerden loszuwerden. In erster Linie geht es um Frauen. Das Vorhandensein von Champignons in ihrer Nahrung um 90% verringert die Wahrscheinlichkeit, bösartige Tumoren der Brustdrüsen zu entwickeln.

Pilze sind sehr nützlich für schwangere Frauen und den Fötus. Dies alles ist auf den riesigen Komplex an Vitaminen und Mineralstoffen zurückzuführen, der sich positiv auf die Entwicklung aller Körpersysteme auswirkt.

In einigen Fällen rufen Champignons allergische Reaktionen oder Blähungen während der Schwangerschaft hervor. Bei unangenehmen Symptomen müssen Sie auf die Verwendung von Pilzen verzichten.

Ein weiterer großer Pluspunkt für zukünftige Mütter ist, dass das Produkt reich an Eiweiß ist, das für die ordnungsgemäße Bildung und das Wachstum des Fötus während der gesamten Schwangerschaft erforderlich ist. Auch kalorienarmes Produkt hilft, die Form der zukünftigen Mutter zu halten.

Fazit

Die Vor- und Nachteile von Champignons hängen von den Wachstumsbedingungen ab. Pilze, die in Baumschulen gezüchtet werden, gelten heute als sicherer, da die Sicherheitsmaßnahmen strikt eingehalten werden, da alle Pilze dazu neigen, Radionuklide, Schwermetallsalze, Pestizide usw. anzusammeln. Waldchampignons müssen kochen. Der Rest ist ein wertvolles Lebensmittel, das die Ernährung mit Mineralien und Vitaminen füllt und den Gewichtsverlust fördert.

Sehen Sie sich das Video an: AUCUN CHAMPIGNON NE SURVIT A CE PUISSANT REMEDE NATUREL VOICI POURQUOI !!! (Oktober 2019).

Загрузка...