Allgemeine Informationen

Kalina im Garten - pflanzen, pflegen, züchten

Pin
Send
Share
Send
Send


Kalina ist ein mehrjähriger Strauch mit großen grünen Blättern und roten bittersauren Beeren. Diese Pflanze enthält viele Vitamine und Elemente, die der menschlichen Gesundheit zuträglich sind:

  • Kalium,
  • Jod
  • Kupfer
  • Pektine
  • Eisen,
  • Tannine
  • Vitamin A und C,
  • Phosphor,
  • Mangan
  • Phytonzide.

Die Blätter enthalten Säuren: Essig, Ölsäure, Valeriansäure. Viburnum-Beeren haben verschiedene positive Wirkungen auf den Körper:

  • hämostatisch,
  • entzündungshemmend,
  • einhüllend
  • stricken
  • abführmittel
  • choleretisch
  • Beruhigungsmittel.

Aus Viburnum Brühen, Konserven, Aufgüsse, Masken zubereiten und roh verwenden.

Arten von Viburnum

Zu den Hauptemissionsarten gehören:

  • Rot (gewöhnlich) - es hat große Blütenstände und Blätter, die wie eine Rüsche eines vollen Rocks geformt sind.
  • Schwarzer (Burjat) - hoher (bis zu 3 m) Strauch mit spitzen Blättern und doldenblütigen Blütenständen.
  • Gabel - hat leuchtend rote Früchte und große schöne Blätter, die im Herbst violett werden.
  • Gordovina - schwarzer Schneeball bis 6 m Höhe, an den Blättern kurze weiße Haare.
  • David - untergroßer Strauch mit großen, ellipsoiden Blättern und Beeren bis zu 6 mm.
  • Wright - erreicht 2,5 m, Blätter sind oval, satte grüne Farbe, große Blütenstände, Größe bis zu 4 mm.
  • Sargent - bis zu 4 m hoher Strauch mit länglichen dunkelgrünen Blättern und hellgelben Beeren.

Zu den weniger beliebten Viburnum-Arten zählen: Zubchatuyu, Kanadier, Laurelleaf, Faltenblättriger, Slivolistnuyu und Dreiblättriger.

Sorten geeignet für den Anbau in den Vororten

In der Moskauer Region wächst Kalina im Freiland. Das Klima hier eignet sich für den Anbau beliebter Obst- und Ziersorten. Frostbeständige Sorten, die keiner besonderen Pflege bedürfen, werden bevorzugt.

  • Rozeum Bildet keine Beeren. Diese Sorte ist ein rein dekorativer Wert. Die Blütenstände in Form von großen Bällen werden im Laufe der Blüte von grün nach weiß, von weiß nach rosa.
  • Kalina gewöhnliches Compactum. Eine kurze, runde Pflanze mit hellgrünen Blättern und cremigen Blütenständen.
  • Nanum Zwergartiger kugelförmiger Busch mit kleinen durchbrochenen Blättern.
  • Aureum. Es hat leuchtend rote Beeren und Blätter von ungewöhnlicher goldener Farbe.
  • Xanthocarnum. Strauch mit großen Blättern und Beeren von gelber Farbe.

Wie wählt man Setzlinge

Kalina kann auf zwei Arten vermehrt werden: Setzlinge und Stecklinge.

Viburnum-Samen, die zum Pflanzen geeignet sind, sollten glatt, trocken und dunkelbraun sein. Für den Anbau von Sämlingen, die zum Einpflanzen in den Boden bereit sind, werden zwei Jahre benötigt. Im ersten Jahr wird der Spross nicht mehr als 15 cm hoch. Samenähnlichkeit weniger als 50%. Vor dem Pflanzen sollten die Samen vorzugsweise einer Schichtung unterzogen werden, um lange Zeit bei niedriger Temperatur auszuhalten. Dies erhöht teilweise die Keimung. Aus 10 Samen sprießen 2 bis 4. Für jede geschätzte Pflanze müssen 5 Samen gepflanzt werden. Daher ist es vorzuziehen, fertige Stecklinge schneller und einfacher zu kaufen.

Nicht alle Stecklinge wurzeln. Um sicherzustellen, dass Sie 2 Pflanzen erhalten, müssen Sie 5 Stecklinge pflanzen. Viburnum Stecklinge sollten 3-4 Knospen haben. Wenn der Schnitt ein offenes Wurzelsystem hat, sollten Sie die Wurzeln besonders sorgfältig untersuchen. Sie sollten stark, elastisch und mit deutlich markierten Zweigen sein. Die Farbe gesunder Wurzeln ist hellbraun. Verdunkelte Bereiche weisen auf Krankheiten oder Erfrierungen hin. Die Stecklinge selbst sollten elastisch, leicht zu biegen und nicht zu brechen sein. Wenn der Schnitt elastisch ist, aber die Knospen trocken sind, wird die Pflanze keine Wurzeln schlagen. Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem (in einem Behälter mit dem Boden verkauft) müssen unzerbrechlich sein und eine flache, makellose Rinde aufweisen.

Landung vorbereiten

Kalina mag offene, sonnige Plätze. Im Schatten braucht die Pflanze lange, um Wurzeln zu schlagen, trägt keine Früchte und stirbt in wenigen Jahren ab. Land zum Anpflanzen sollte den größten Teil des Tages direktem Sonnenlicht ausgesetzt sein. Der Boden muss vor dem Pflanzen gedüngt werden. Durch die Verbesserung der Nährstoffeigenschaften des Bodens wird die Düngung mit Gülle unterstützt. Kuh- oder Vogelmist sollte im Voraus ausgebracht werden, damit der Boden vor dem Pflanzen der Pflanze Zeit hat, sich mit Mikroelementen anzureichern, da sonst der Dünger keinen Nutzen bringt.

Wenn im Frühjahr gepflanzt wird, wird der Boden am Vortag im Herbst gedüngt. Dung wird mit der Erde ausgegraben und gleichmäßig auf dem Landeplatz verteilt. Im November werden Unkräuter und Blätter auf den Boden gelegt und bis zum Frühjahr belassen. Bis zum Frühjahr verrotten sie und werden Nahrung für Mikroorganismen, die den Boden bewohnen. Eine Isolierung des Bodens ist nicht erforderlich, da dies die natürliche Belüftung beeinträchtigt.

Kalina ist neben Himbeeren, Pflaumen, Äpfeln und Birnen gut verträglich. Nachbarschaften anderer Sträucher in der Nähe mag sie nicht. Sie können nicht neben Nadelpflanzen, in der Nähe von Blumenbeeten pflanzen. Befindet sich an der Baustelle ein Reservoir, ist es besser, Viburnum in größerer Entfernung zu pflanzen, um das Wurzelsystem nicht übermäßiger Feuchtigkeit auszusetzen.

Pflanzen und pflegen

Mindestens 10 Tage vor dem Ausschiffen müssen Sie eine Landegrube vorbereiten. Die Größe der Grube sollte das 1,5-fache der Wurzellänge betragen. Der Boden aus der Grube wird mit Humus, im Wald gesammeltem Laub oder mit Spezialdünger gemischt. Universaldünger für Gartenbäume - Diammofosk. Die Wirkung hält jedoch eine Saison an und die Pflanzen müssen zusätzlich gefüttert werden. Am Boden der Grube lag die Entwässerung: Blähton oder Kies.

Im Frühjahr ist es besser, Setzlinge mit einem geschlossenen Wurzelsystem zu pflanzen. Ein Erdklumpen um die Wurzeln ermöglicht es der Pflanze, an einem neuen Ort ohne viel Stress Wurzeln zu schlagen. Im Herbst werden Setzlinge mit offenem Wurzelsystem gepflanzt. Vor der Kälte wird die Pflanze Wurzeln schlagen und unmittelbar nach dem Winter wachsen.

In der Zeit der Wurzelbildung und des aktiven Wachstums muss Kalina regelmäßig gegossen werden. Für sie sind sowohl der Mangel an Feuchtigkeit als auch sein Überfluss gleichermaßen schädlich. Für das erste Lebensjahr wird ausreichend Dünger beim Pflanzen eingebracht. Überschüssiger Dünger trägt zum heftigen Wachstum der Krone bei, aber die Blüten und Blätter erscheinen nicht. Später einmal im Jahr gefüttert. Mit der richtigen Sorgfalt wird sie die Farbe im nächsten Jahr nach dem Pflanzen wieder aufnehmen.

Schädlinge und Krankheiten

Im zweiten Wachstumsjahr muss Viburnum bereits zurückgeschnitten werden. Zunächst werden getrocknete und beschädigte Triebe entfernt. Geschieht dies nicht, können Schädlinge an der Pflanze auftreten:

  • schwarze Blattlaus
  • viburnum blattkäfer,
  • Komma-Schild,
  • Knopf Motte.

Viburnum kann auch Pilzkrankheiten befallen: Mehltau, Grauschimmel. Es ist krank wegen zu feuchtem Klima oder zu dicken Kronen, wenn die Blätter in engem Kontakt sind und die Feuchtigkeit langsamer als nötig verdunstet. Daher ist ein regelmäßiger Schnitt erforderlich.

Wie erntet und lagert man Getreide?

Jahreszeit Viburnum - der erste Frost. Während des Gefrierens verliert es seine Bitterkeit und wird ein wenig süß. Die Hauptsache ist, Zeit zu haben, um es zu sammeln, bevor die Wintervögel anfangen, Beeren zu picken. Sie können keine Beeren von den Stielen waschen und pflücken. So wird die Ernte schneller verschlechtern.

Sie können Getreide auf verschiedene Arten lagern.

Frische Beeren sind bis zu sechs Monaten haltbar. Sie können in kleinen Trauben gesammelt werden und auf dem Balkon hängen. Wenn der Balkon nicht ist, ist es besser, in den Kühlschrank zu stellen.

Damit nicht alles schimmelt, muss der Vorratsbehälter belüftet werden. Wenn es keine gibt, muss Viburnum gekocht oder eingefroren werden.

Getrockneter Viburnum verliert nicht seine nützlichen Eigenschaften, und Sie können ihn in einem gewöhnlichen Glas oder einer Tasche aus natürlichem Stoff aufbewahren. Natürliches Trocknen ist ein zeitaufwändiger Prozess. Es muss auf sauberem Papier ausgelegt und mit einem leichten Tuch abgedeckt werden. Beim Trocknen müssen die Beeren gemischt werden.

Trockener Viburnum - faltig und leicht, fällt mit einem dumpfen Schlag auf eine harte Oberfläche.

Gefrorener Viburnum wird in Behältern gelagert. Vor dem Einlegen in den Gefrierschrank muss die Beere von den Bürsten getrennt, gespült und einige Stunden auf dem Stoff belassen werden. Dadurch werden sie vor übermäßiger Feuchtigkeit geschützt. Gefrorene Beeren können bis zur nächsten Saison gelagert werden.

Mit Zucker Viburnum eingerieben - es ist Marmelade ohne zu kochen. Das Verhältnis von Zucker zu Kalina sollte 2: 1 betragen, man kann 2,5: 1. Von Ablagerungen und gewaschenen Beeren befreit und mit Zucker und Schaum glatt rühren. Der einfachste Weg, dies zu tun, ist mit einem Mixer, aber das Scrollen durch einen Fleischwolf reicht aus. Die resultierende Masse wird in sterilisierten Gläsern ausgelegt und im Kühlschrank aufbewahrt.

Praktisch in Form von Saft aufzubewahren. Dazu die Beeren auspressen und den gefilterten Saft im Verhältnis 1: 1 mit Zucker mischen. Saft kann nur in sterilisierten Behältern im Kühlschrank aufbewahrt werden, die mit einem Deckel fest verschlossen sind. Um die Haltbarkeit zu verlängern, kann der Saft 10 Minuten gekocht werden.

Durch die richtige Montage und Lagerung werden alle nützlichen Eigenschaften der Beere erhalten.

Wo kann man besser Viburnum pflanzen?

Kalina ist anspruchslos für Wachstumsbedingungen, verträgt Schatten und ist gleichzeitig langlebig - bis zu 80 Jahre und mehr. Damit es ihr jedoch gut geht, sind fruchtbare und feuchte Böden ohne stehendes Wasser erforderlich. Kalina wird in Einzel- und Gruppenanpflanzungen gesetzt, auch mit anderen Sträuchern, Laubbäumen und Nadelbäumen. Auf dem Rasen, in der Nähe des Zauns und in der Hecke sehen verschiedene Arten großartig aus. Pflanzen scheiden die flüchtige Produktion aus und reinigen die Luft von Staub.

Für Setzlinge werden im Abstand von 2 bis 4 m 60 x 60 cm große Gruben ausgehoben, in die 8 bis 10 kg Humus oder Torfkompost, 200 g Superphosphat, 80 g Kaliumchlorid und 30 g Ammoniumnitrat eingebracht werden. All dies wird gründlich mit dem Boden vermischt. Nach dem Pflanzen werden sie reichlich gewässert (2-3 Eimer pro Strauch) und mulchen pristvy Kreise und Torf oder Kompostmulch. Setzlinge wurzeln leicht und wachsen schnell.

Wie man Viburnum pflegt

Das Verlassen besteht aus dem regelmäßigen Lösen und Mulchen von Baumstämmen, dem Gießen während der Trockenheit und dem Anpflanzen im Frühling, zunächst mit Stickstoff und nach 10-12 Tagen mit komplexen Düngemitteln.
Der Schnitt erfolgt regelmäßig in 2 Stufen. Im Frühjahr werden trockene, alte und verdickende Triebe entfernt. Nach der Blüte werden die Sträucher verdünnt, aber vor allem werden alle Seitenzweige um 1/3 gekürzt, was eine üppige Blüte und eine gute Ernte in der nächsten Saison garantiert. Gealterte Sträucher müssen verjüngt zurückgeschnitten werden.

Krankheiten und Schädlinge

Kalina ist stark betroffen Blattläuse. Symptome: Die Blätter sind verdreht, die Triebe deformiert, oben sind Kolonien kleiner grüner oder bräunlicher Schädlinge sichtbar.
Blattläuse werden mit einem starken Wasserstrahl aus einem Schlauch abgewaschen und auf Büsche mit einer Lösung von Haushaltsseife gesprüht. Bei schweren Schäden werden Insektizide eingesetzt - ein Funke (1 Tab / 10 l Wasser), Kinmiks (2 ml / 10 l Wasser). Es ist auch notwendig, die Verbreitung von Freunden von Blattläusen zu begrenzen.

Viburnum-Blattkäfer lebt nur von Kalina. Zu Beginn des Sommers können die Larven die meisten Blätter zerstören. Erwachsene Käfer schädigen Früchte und junge Triebe. Bei Massenvermehrung wird der Schädling ohne Ernte verlassen. Im Frühjahr und Herbst werden dagegen Arzneimittelbehandlungen durchgeführt: Actellic (1,5 ml / l Wasser) oder Fufanon (1 ml / l). Im Frühjahr ist es notwendig, die Sträucher zu inspizieren und sofort zu besprühen, sobald die gelbgrünen mit schwarzen Flecken von Blattkäferlarven erscheinen.

Die größten Schäden Kalina verursachen Pilzkrankheiten. Bei der Niederlage Mehltau auf den Triebspitzen erscheinen weiße Blüten. Es wird allmählich grau und bedeckt sich mit dunklen Fruchtkörpern des Pilzes, dem Erreger der Krankheit. Die Blätter sterben schnell ab. Beschädigte Triebe werden geschnitten und verbrannt. Im Frühjahr wird Viburnum vor dem Knospenbruch mit einer 3% igen Bordeaux-Mischung oder Eisensulfat (700 g / 10 l Wasser) besprüht.

Zucht
Viburnum vermehrt sich durch Samen, Schichtung, Teilung des Busches, Unterholz - Wurzelsauger, verholzte und grüne Stecklinge.
Grüne Stecklinge geerntet im Juni - Anfang Juli, während sie flexibel sind. An jedem Griff sollte die Länge von 10-15 cm mindestens 3 Knoten betragen. Die Scheiben werden mit Wurzeln und Stecklingen im Gewächshaus in feuchtem Sand behandelt, 2 cm tief, mit Folie bedeckt, gewässert und regelmäßig besprüht. Bewurzelte Pflanzen werden in Töpfe mit nahrhafter Erde umgepflanzt.

Bei der Zucht Schichtung Frühjahrssprosse in die Rillen gelegt, mit Erde bestreut und mit Heftklammern befestigt. Tops müssen draußen bleiben. Die Flucht selbst an der Basis muss mit Draht überzogen und eingeschnitten werden. Bis zum Herbst erscheinen Wurzeln in den Knoten der Schichten und Triebe wachsen aus den Knospen. Im nächsten Frühjahr werden die Prozesse von der Mutterpflanze getrennt und transplantiert.

Viburnumbeeren werden nach dem ersten Frost geerntet, als die Bitterkeit verschwand. Sie können getrocknet, gefroren und zu Rohlingen verarbeitet werden.

Die Vorteile von Viburnum

Auf die heilenden Eigenschaften von Viburnum wurde in Kräuterkennern des XVI Jahrhunderts hingewiesen, es wird von der modernen Medizin verwendet.
Ein einzigartiger Bestandteil der chemischen Zusammensetzung von Viburnum - Ticosid Viburnin - verbessert die Immunität. Während der Wärmebehandlung wird es zerstört, daher wird Viburnum für medizinische Zwecke roh verzehrt.

Infusionen von Beeren und frischen Beeren mit Honig helfen bei Magenbeschwerden, Erkältungen, Gelbsucht, fördern die Gesundheit. Infusion von Blumen - eine großartige Lotion mit leicht aufhellender Wirkung. Viburnum Rinde behandelt auch viele Krankheiten. Wenden Sie es in Form von Alkohol Tinktur und Abkochung.

Die Basis der Gerichte von Viburnum und Viburnum - Saft - ohne Fruchtfleisch und mit Fruchtfleisch. Es hat einen angenehmen erfrischenden Geschmack, normalisiert den Blutdruck, verbessert die Blutbildung, erhöht den Appetit, wirkt antiseptisch und wundheilend. Nützlich bei Magengeschwüren, Leber- und Gallenblasenerkrankungen. Es wird mit Honig als Stärkungsmittel und Stärkungsmittel genommen - 1 EL. Löffel auf nüchternen Magen.

Zeitpunkt und Ort der Landung

Im Frühjahr wird Viburnum in den Boden gepflanzt, bevor sich junge Blätter entfalten, und im Herbst - bevor der Frost einsetzt. Wo Viburnum auf dem Ferienhaus pflanzen?

Diese Pflanze ist in Bezug auf die Bodenqualität nicht kapriziös und kann sogar am Hang wachsen. Platzieren Sie Kalina vorzugsweise an einem offenen Ort. Im Schatten wird es nicht vergehen, aber es wird viel bescheidener sein, Früchte zu tragen. Außerdem brauchen sowohl junge als auch reife Sträucher dringend Wasser, da die fehlenden Blüten abfallen, bevor der Eierstock erscheint. Dementsprechend braucht die Pflanze einen feuchten Boden und das Vorhandensein von Grundwasser für Viburnum ist nur ein Plus. Der günstigste Ort zum Pflanzen dieser Pflanze ist in der Nähe des Teiches.

Eine Grube für Sträucher wird in einer Größe von 50 bis 50 cm und einer Tiefe von 40 bis 50 cm gegraben.Wenn mehrere Sträucher gepflanzt werden, sollte der Abstand zwischen den Pflanzen etwa 3 m betragen.Die Grube sollte mit einer Bodenmischung aus fruchtbarer Deckschicht und Humus gefüllt werden. Der Boden im Pflanzloch wird durch einen Hügel gebildet, auf den ein Schössling gelegt wird, um die Wurzeln zu begradigen. Dann wird die Grube mit dem restlichen Boden gefüllt und verdichtet, wobei sich eine kleine Walze entlang des Durchmessers der Grube bildet, die reichlich mit Wasser bepflanzt wird.

Beim Pflanzen ist es wichtig, den Sämling so anzuordnen, dass der Wurzelhals 5-6 cm unter dem Boden liegt.

Wachsende Schneeball aus Stecklingen

Sie können eine Viburnum-Pflanze aus Samen und Grundschichten züchten, indem Sie den Busch mit Stecklingen und Stecklingen teilen. Die beste Option - Stecklinge pflanzen. Sie werden in der ersten Sommerhälfte in der Blütezeit aus fruchtbaren Schneeballsträuchern geschnitten. Zu diesem Zeitpunkt sind sie noch grün und flexibel. Zum Schneiden wird der mittlere Teil des Sprosses verwendet, jeder sollte mindestens 3 Knoten haben, die Schnitthöhe beträgt ca. 15 cm. Der Schnitt sollte schräg sein, die oberen Blätter werden gekürzt, das untere Laub wird entfernt.

Der untere Teil des Schnitts wird mit Kornevin bestäubt oder 10-12 Stunden in Heteroauxin-Lösung eingeweicht. Dann in den Griff gelegt. Pflanzenstecklinge im Untergrund sollten gekippt und abgeschnitten werden, damit die Oberfläche des Schrägschnittes horizontal zum Boden liegt. Der Stiel ist bedeckt, jetzt brauchen die Stecklinge eine hohe Temperatur - 28-30 Grad und hohe Luftfeuchtigkeit, um sich niederzulassen. Die Bewurzelung erfolgt innerhalb von 3-4 Wochen. In den Wurzeltrieben beginnen Triebe aus den Nebenhöhlen zu wachsen. Von nun an sollten die Stecklinge allmählich ausgehärtet werden, um in der warmen Tageszeit Schutz zu bieten. Ausgebaute Stecklinge können in Gartentöpfe und Prikopat im Garten umgepflanzt werden. Durch die Landung im Boden werden die Büsche im nächsten Frühjahr fertig.

Wiedergabe in horizontalen Layouts

Dies ist ein weiterer einfacher Weg, um Buschviburnum zu vermehren. Im Frühjahr wird ein starker einjähriger Trieb auf 1/5 gekürzt und zum Boden gebogen. Die Erde wird von Unkraut befreit, ausgegraben und in eine 4-5 cm tiefe kleine Rille gebohrt. Der Trieb wird an mehreren Stellen am Boden festgesteckt und wartet, bis neue Triebe in einem Abstand von 10 bis 15 cm von den Knospen wachsen. Danach wird die Furche mit loser Bodenmischung oder Torf bedeckt, so dass die jungen Triebe an der Oberfläche zurückbleiben.

Im Sommer muss jeder Spross junge Wurzeln haben. Während der Saison kann man zwei- bis dreimal die Triebe wachsen lassen. Im Herbst werden Zweige mit gewachsenen Trieben vom Hauptstrauch abgeschnitten, bewurzelte Triebe voneinander getrennt und an einem festen Platz gepflanzt. Es gibt eine Art und Weise, wie Triebe in Töpfe mit Erdmischung gepflanzt werden, die im Garten hinzugefügt werden. So ist es bequem, eine junge Pflanze zu pflegen, es ist bequem, sie für den Winter abzudecken. Und im nächsten Frühjahr können Pflanzen wie gewohnt an einem festen Platz gepflanzt werden.

Pflanzenpflege

Das erste ist, sich um junge Pflanzen zu kümmern. Unabhängig vom Grad der Bodenfeuchtigkeit wird alle sieben Tage gegossen: 2 Eimer Wasser für 1 niedrigen Busch und 4 Eimer für eine große Pflanze. Reife Viburnum-Qualität, die im Frühjahr - wenn junge Zweige im Sommer zu wachsen beginnen - im Fruchtknoten gewässert wird.

Bodendünger ist ebenso wichtig. Существует 4 этапа развития растения, когда обогатить почву необходимо для полноценного развития и пышного урожая: весной — во время раскрытия почек, затем — во время появления и распускания цветков, в середине сезона, а также осенью — во время созревания ягод.

Обрезка и формировка растения

Wie Schneeball wächst - Strauch oder kleiner Baum - hängt von Ihnen ab. In Gegenwart von freiem Platz auf dem Gelände kann Viburnum in Form eines Busches wachsen. Damit die Pflanze gut Früchte trägt, wird die Länge der Zweige auf 40 cm gekürzt. Sobald im Frühjahr die erste Hitze eintritt, müssen die nutzlosen Zweige beschnitten werden, um den Strauch zu erneuern und zu dünnen.

Wenn wenig Platz ist und jeder Quadratmeter teuer - Kalina kann in Form eines Baumes gebildet werden. Sie können diesen Vorgang im zweiten Lebensjahr der Pflanze starten. Dazu werden alle jungen Äste von unten auf eine bestimmte Höhe (meist ca. 1 m) geschnitten. Zukünftig müssen alle Triebe bis zu diesem Level unabhängig von der Jahreszeit gezupft werden (um Pinings durchzuführen). Nach 3 Jahren wird Viburnum als Baum geformt, die Spitze muss gekürzt werden, dann wächst die Krone allmählich und wird prächtiger.

Nach der Ernte erfolgt der Herbstschnitt. Ihr Ziel - alle trockenen und befallenen Äste sowie die getrocknete Bürste zu entfernen.

Wie und wann Beeren Viburnum pflücken

In Moskau beginnen sich in der ersten Oktoberhälfte die Beeren von Viburnum zu sammeln. Eine trockene Beere sollte in den Korb kommen, also nicht hetzen, wenn es kürzlich geregnet hat. Bei trockenem Wetter ist es besser, nach 9 Uhr morgens Schneeball zu pflücken, wenn der Nachttau bereits von den Beeren verschwunden ist, ohne jedoch auf den Mittag zu warten. Nicht weniger geeignet - abends oder tagsüber, wenn die Sonne wegen der Wolken nicht ausgeht.

Pinsel Viburnum vorsichtig mit einer Schere für Trauben schneiden und in einen Korb oder spezielle Beutel für die Ernte setzen.

Der Anbau dieses wertvollen Strauchs bereitet kaum Probleme und schmückt jeden Bereich im Frühling, Sommer und Herbst. Zu den positiven Aspekten zählen neben den zweifellos positiven Eigenschaften der Beeren das schnelle Wachstum dieser Pflanze, ihr schönes Aussehen und das Aroma ihrer Blüten.

Schnelles Wachstum und Entwicklung

Im Gegensatz zu den meisten Obstbäumen wächst Viburnum ziemlich schnell, besonders wenn Sie einen Stiel pflanzen. Es ist gut akklimatisiert und verlängert sich in 3 Monaten um fast 1 Meter. Nach ein paar Jahren verwandelt sich diese Pflanze in einen ausgewachsenen Baum oder Strauch. Übrigens, die Früchte von Viburnum beginnen sich zu formen und zu reifen, verglichen mit Obstbäumen einige Jahre zuvor.

Dekorativ

Im Spätherbst, als alle Blumen aufgehört hatten zu blühen, Trauben und Äpfel gesammelt wurden, sieht der Garten traurig aus. Aber wenn irgendwo auf dem Grundstück Schneeball wächst, lässt die Schönheit der Herbstpore nicht nach.

Besonders elegant sieht Schneeball im späten Frühling und Frühsommer aus. Je nach Art können die Blüten verschiedene Farben haben: Weiß, Hellrosa, Hellgelb. Die Blütenstände und die Blüten selbst kommen in verschiedenen Formen und Größen vor. In gewöhnlichen Viburnumblütenständen sehen sie wie Regenschirme aus, in der Mitte stehen Blüten - Früchte, am Rand - auffälligere Blüten, sie sind größer und attraktiver für Bienen.

Was die Viburnumblätter betrifft, so gefallen sie nicht weniger. Bei normalen Schneeballblättern stachelig, mittelgroß. Bei Zierpflanzen ähnelt die Form der Blätter eher einem Oval. In der warmen Jahreszeit sind sie sattgrün, im Herbst werden sie gelb, hellrot und burgundrot. Manchmal gibt es bunte Blätter.

Gefiederte Gäste - Gartenanwälte

Schöne Schneeballbeeren locken nicht nur Menschen, sondern auch hungrige Vögel an. Im Herbst, wenn die gesamte Ernte am Standort bereits gesammelt ist, wird der Besuch von gefiederten Gästen sogar zum Vorteil. Dort angekommen, versuchen sie nicht nur Schneeballbeeren, sondern auch Insekten - Schädlinge, die noch in den Bäumen und im Boden aktiv sind.

Aber es gibt einige Unannehmlichkeiten, die mit der Lokalisierung von Viburnum und der Pflege für sie verbunden sind.

Auf der Baustelle platzieren

Wie jeder andere Busch nimmt Viburnum auf die eine oder andere Weise einen bestimmten Platz an der Stelle ein. Es kommt oft vor, dass seine Fläche so klein ist und ich mehr pflanzen möchte. Es gibt verschiedene Lösungen für dieses Problem.

  1. Die Bildung des Baumes. Der Busch mit all seiner Schönheit nimmt mehr Platz ein als ein schlanker Baum.
  2. Sie können Schneeball außerhalb der Website verpflanzen. In der Nähe des Tors und entlang des Zauns wird es auch schön aussehen.
  3. Kalina ist eine eher bescheidene Pflanze in Bezug auf "Wünsche". Es wird kein ebener Boden benötigt und es ist großartig, irgendwo in der Ecke eines Grundstücks in der Nähe einer Wasserquelle zu wachsen.

Der Geschmack von Beeren, süßen Sorten

Alles schöne Schneeball, außer dem Geschmack von Beeren. Für Vögel spielt dieser Moment keine Rolle, aber eine Person ist so einfach, dass eine Handvoll nützlicher, aber kaum bitterer Früchte frisst. Deshalb versucht die Gastgeberin zumindest immer, Kalina mit Zucker zu zermahlen. Aber wenn Sie auf die Kälte warten, wird das Bedürfnis nach zusätzlicher Süße verschwunden sein. Gefrorene Beeren verlieren ihre Bitterkeit. Außerdem können Sie die violette Ernte immer in kochendem Wasser senken und der unangenehme Geschmack verschwindet.

Und für diejenigen, die nicht warten wollen, werden heute schon halbsüße und süße Sorten gezüchtet. Hier sind einige von ihnen:

  1. Vigorovskaya - Eine der süßesten Sorten. Der Geschmack kann nicht als homogen bezeichnet werden: ein bisschen sauer, ein bisschen bitter. Aber im Allgemeinen ist der Nachgeschmack angenehm.
  2. Roter Haufen Es ist berühmt für den höchsten Gehalt an Vitamin C (140 mg). Der Geschmack von Beeren ist süß und sauer, kaum spürbar leichte Bitterkeit.
  3. Viburnum Beeren Mary leicht säuerlich im Geschmack, Bitterkeit ist fast nicht zu spüren, süß-saurer Nachgeschmack, angenehmer Geruch. Diese Sorte ist praktisch resistent gegen Krankheiten und Insekten - Schädlinge.

Schädlingsschutz

Nicht alle Viburnum-Arten haben Glück, die meisten sind immer noch von Parasiten befallen, von denen die Hauptlaus ist. Es verwendet in der Nahrung kaum geöffnete Blätter von Viburnum, dort wohnt und vermehrt sich. Die "Lieferanten" von Blattläusen sind Ameisen. Die Situation ist jedoch nicht hoffnungslos.

Um das Auftreten von Parasiten auf Kalina zu verhindern, ist es erforderlich, den Kofferraum im Voraus mit einem für Fliegen geeigneten Klebeband zu umwickeln oder einen Fanggürtel zu fertigen. Die Hauptsache ist, dass sie gut gepflegt ist und fest an allem hängt, was sie betrifft.

Im Frühjahr sollten junge Zweige auf 15-20 cm geschnitten werden, um die Ausbreitung der jüngeren Blattlausgeneration zu verhindern.

Darüber hinaus gibt es Methoden zur Behandlung der betroffenen Pflanze mit chemischen und biologischen Präparaten sowie mit Hilfe der Schöllkrautinfusion.

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass das Auftreten von Viburnum auf der Baustelle nicht durch Schwierigkeiten verhindert werden sollte, da sich seine Vorteile durch hundertfachen Pflegeaufwand auszahlen.

Navigation aufzeichnen

Kalina normal wächst in einem älteren Nachbarn auf dem Land und füttert die leidenschaftliche Liebe für seine Früchte. Und irgendwie habe ich meine Landung nicht erreicht. Wenn vor langer Zeit die Wurzeln eines Nachbarbaums durchnässt waren, müssen wieder Bäume gepflanzt werden. hier werde ich aufgefordert. Deshalb pflanzte ich in seinem Landhaus zwei Viburnum-Setzlinge und verbrachte sie unter seiner strengen Anleitung, geleitet von Freundschaft und gegenseitigem Verständnis.

Landeplatz

Dieser Baum bevorzugt fruchtbaren und ziemlich feuchten Boden. Es entwickelt sich am besten und bringt eine reiche Ernte in offenen, gut beleuchteten Bereichen. Die Pflanze wächst selbstständig, sodass ein Exemplar ausreicht, um Beeren zu bilden. Kalina ist winterhart, wie eine Irga und eine Berberitze, sie friert unter -40 und leidet unter starken kalten Winden. Die Pflanze kann Sträucher und Bäume sein. Letzterer erreicht eine Höhe von 4 Metern.

Wie man einen Baumsämling pflanzt

Wir pflanzen Bäume im Frühjahr. Der Abstand zwischen den Sämlingen beträgt 1,5-2 Meter. Die Landegrube hat eine Tiefe von 50, 50-60 cm Breite In die Gruben legen wir die Erde aus einem Komposthaufen, 200 Gramm Superphosphat und 50-60 Gramm Kaliumsulfat und Harnstoff. Bei sauren Böden 200 g Kalk hinzufügen. Ein Bäumchen Viburnum wird 5-6 cm tiefer gepflanzt als es gewachsen ist. Wir verschütten 2-3 Eimer Wasser.

Pflege von Viburnum

Auf der Baustelle für Viburnum sorgen, den Boden lockern, gießen, mit mineralischen und organischen Düngemitteln düngen. Im Frühjahr verbringen wir Wurzelbehandlung mit Harnstoff - 10 Gramm pro Eimer Wasser. Im Herbst, nach dem endgültigen Sammeln von Beeren, 100 g Superphosphat und Kaliumsulfat unter die Büsche streuen. In den ersten Jahren des Frühlings wird Viburnum im Frühjahr oder Frühsommer mit Stickstoffdüngern gefüttert: einem 10-TL-Wasser von Azofoska.

Unter natürlichen Bedingungen wächst Viburnum an den Waldrändern, respektiert die Ufer von Flüssen und Seen. Ihre Blüten bilden corymbose Blütenstände.

Die Vorteile von Schneeballbeeren

Die Beeren des Baumes sind sehr saftig, rot, das Fruchtfleisch ist gelb, reift im September und geht sofort zur Marmelade (hier ist das Rezept). Früchte Zucker, Pektin, Bio- und Valeriansäure, Carotin, Glykosid, Tannine.

Viburnum Beeren erhöhen den Ton, helfen bei Neurosen und Gefäßkrämpfen. Vitamin-Tee aus ihnen hat eine tonisierende und beruhigende Wirkung, die mein Nachbar mit Erfolg einsetzt.

Eigenschaften, die Viburnum pflanzen

Ein Platz zum Pflanzen eines jungen Busches ist besser im Voraus zu wählen. Kalina ist eine feuchtigkeitsliebende Pflanze und benötigt entweder häufiges Gießen oder das Vorhandensein mindestens eines kleinen Gewässers oder eines hohen Grundwasserspiegels. Es wächst gut im Halbschatten, aber es ist am besten, Viburnum im offenen Sonnenlicht zu pflanzen.

Die Ausbreitung von Viburnum erfolgt auf verschiedene Arten:

- Samen,
- Buschteilung,
- Wurzelsauger,
- Überwachsen
- Pfropfen.

Zu Hause können Sie eine vollwertige Kalina aus Samen ziehen, dies ist jedoch ein sehr zeitaufwendiger und langwieriger Prozess, da der Spross normalerweise erst im zweiten Jahr erscheint. Es ist viel einfacher und effizienter, das Schneiden zur Zucht von Viburnum zu verwenden.

Es wird empfohlen, mehrere Stecklinge gleichzeitig zu bewurzeln, um ein zukünftiges Querstäuben zu gewährleisten. Erwachsener Viburnum bringt regelmäßig eine gute Ernte hervor.

Viburnum wird, wie andere Pflanzen auch, im Frühling oder Herbst gepflanzt, aber der frühe Frühling (April - Anfang Mai) ist für eine zuverlässigere Wurzelbildung immer noch vorzuziehen. Die Grube ist nicht sehr groß, etwa 50 mal 50 cm, zwischen verschiedenen Exemplaren von Viburnum muss ein Abstand von eineinhalb bis zweieinhalb Metern eingehalten werden.

Der Sämling wird senkrecht in die Aussparung gelegt und ca. 3-5 cm über dem Wurzelhals gepudert. Dann ist es notwendig, einen jungen Strauch reichlich zu gießen, den Boden zu verdichten und zu mahlen (Sie können eine Schicht Torf ca. 7-10 cm auftragen). Drei Jahre nach dem Pflanzen ist es ratsam, den Boden unter einem Busch auszugraben und die Mulchschicht zu ersetzen.

Pflegeleicht für Viburnum

Anspruchsloses und widerstandsfähiges Viburnum bedarf keiner besonderen Pflege. Wie bei allen Pflanzen im Garten ist eine regelmäßige Unkrautbekämpfung, regelmäßiges Gießen und Auflockern des ausgehärteten Bodens erforderlich.

Für die korrekte Bildung der Krone und zur Erhöhung des Ertrags wird empfohlen, Kalina alle 5-7 Jahre zu schneiden. Trockene und beschädigte Äste werden vollständig entfernt (diese Operation wird jedes Jahr empfohlen) und gesunde Triebe werden verkürzt, so dass 15-25 cm auf dem Boden verbleiben - dies führt zur Verjüngung des Strauchs. Kalina gehört zu den Langlebigen, und ein Strauch fühlt sich großartig an und trägt 30-50 Jahre lang aktiv Früchte.

Von Zeit zu Zeit müssen Sie Viburnum füttern. Der einfachste Weg ist, jeden Frühling unter einem Busch in der Nähe eines Eimers mit verfaultem Kompost zu machen. Es wird auch empfohlen, mindestens alle paar Jahre und vorzugsweise jährlich im Frühling Viburnum mit Phosphor (50 g), Kalium (20 g) und Stickstoff (40 g) zu füttern. Die Anteile werden pro Quadratmeter berechnet.

Schutz von Viburnum vor Schädlingen

Viburnum ist zäh und stark und wird selten krank, kann aber anfällig für Schädlingsbefall sein. Sträucher sind häufig vom Viburnum-Borkenkäfer (oder Blattkäfer) betroffen, und an den Zweigen findet sich auch eine kommaförmige Sensenform.

Im ersten Fall sollte Viburnum mit 0,2% Chlorophos behandelt werden, im zweiten Fall trägt eine 0,1% ige Lösung von Karbofos zum Schutz der Pflanze bei. Ab dem Auftreten von Blattläusen und Mehltau hilft gut Tabak- und Knoblauchaufgüsse.

Kalina ist ein idealer Bewohner des Gartengrundstücks, die Beeren dieses Strauchs sind sehr nützlich, helfen, den Blutdruck zu senken und den Körper mit essentiellen Vitaminen zu sättigen. Spektakuläres Buschviburnum wird für viele Jahre der Stolz des Ortes sein.

Natürliche Bewässerung und gute Beleuchtung

Unweit von Viburnum befindet sich ein Abflussrohr vom Dach. Die Seite, auf der Viburnum wächst, ist nach Süden. Und die Tatsache, dass Viburnum feuchtigkeitsliebend ist und eine gute Beleuchtung benötigt, haben wir bereits früher untersucht. Daher sehen wir jedes Jahr die prächtige Blüte von Viburnum und seine reichhaltige Frucht.
Die Bewässerung erfolgt auf natürliche Weise - mit Regenwasser, und Mineraldüngerzusätze (Harnstoff - 30-40 g, Mineraldünger - 70-80 g) werden höchstens zweimal im Jahr hergestellt. Wir füttern einmal im Frühjahr und im Spätherbst.
Da der Busch von Viburnum ziemlich groß geworden ist, schneide ich jeden Herbst dünner (sanitär). Ich putze meist ältere Äste (6-7 Jahre). Zweige, die miteinander verflochten sind oder Risse, Brüche aufweisen, werden im zeitigen Frühjahr beschnitten, weil sie im Herbst noch einige Beeren für Vögel haben. Um saftig blühende, stark wachsende junge Zweige zu viburnieren, kneife ich, wenn sie eine Länge von 25-30 cm erreichen.

Schädlingsbekämpfung

Bei der Pflege von Viburnum ist es sehr wichtig, die Momente im Frühling und Sommer nicht zu verpassen, in denen Blattläuse, insbesondere Blattkäfer, auf den Blättern erscheinen. Diese Schädlinge können in kurzer Zeit das Aussehen von Viburnum stark beeinträchtigen und den Ertrag von Beeren beeinträchtigen. Um das Entstehen und die Vermehrung von blattfressenden Raupen zu verhindern und Kalina in die Lage zu versetzen, jedes Jahr vor dem Knospenbruch eine Kultur zu bilden, muss der Strauch mit chemischen Präparaten verarbeitet werden. Während der Blüte und Reifung von Früchten ist Kalina besser mit Kräutertees oder Abkochungen (rote Paprika, Knoblauch, Ringelblume, Ringelblume, Wermut, Sprossen von Tomaten) zu verarbeiten.
In meiner Arbeit verarbeite ich sehr selten Bäume, Beerensträucher, einschließlich Viburnum, mit chemischen Präparaten. "Garten ohne Chemie" - das ist mein Motto in dieser Sache. Und auf unserer Website und in der gesamten Gartengemeinschaft gibt es genügend Pflanzen und Kräuter, die in vollem Umfang die Möglichkeit des Schutzes vor Schädlingen des Gartens bieten. Notwendige Kräuter müssen für die zukünftige Verwendung geerntet werden, sie können 2-3 Jahre gelagert werden.
Und wenn Sie ihnen die Seife, einen Aufguss aus Asche, getrockneter Orangenschale, Zitrone, Mandarine und einer Reihe anderer Zusatzstoffe hinzufügen, wird eine gute Ernte von Viburnum wie bei anderen Beeren und Früchten erzielt. Und Schönheit und Medizin Kalina - eine Zierpflanze. Es ist sowohl in der Blütezeit (Ende Mai - Juni) als auch während der Fruchtbildung wunderschön. Die Blüten von Viburnum sind weiß, duftend, in großen Regenschirmen gesammelt, der blühende Busch von Viburnum ist von weitem sichtbar, und sein Geruch zieht sowohl die Person als auch die fleißige Biene an. Im Winter, wenn es Schnee und Frost gibt, ist das Haus mit leuchtend roten Büscheln von Viburnum geschmückt. Im Herbst und Winter halten sich die Traubenfrüchte fest an den Zweigen.
Kalina ist eine besondere Heilpflanze, denn alles hat heilende Eigenschaften: Blumen, Früchte und sogar Rinde. Frisches Obst wird als Vitamin- und Stärkungsmittel verwendet.
Vor allem aber lieben wir Schneeball, der von einem leichten Frost erfasst wird. Wir schneiden die Trauben, bündeln sie und lagern sie hängend auf dem Balkon. Tee aus solchen Viburnum und nur Beeren, die mit kochendem Wasser verbrüht werden, ist ein wahrer Genuss und eine gute Medizin für viele Krankheiten. Kalina aus einem unserer Büsche reicht uns (mir und meiner Frau) und den Familien zweier Töchter.
Jedes Jahr hinterlassen wir einen Teil der Schneeball-Trauben an der Pflanze. Zusätzlich zu der Schönheit, die ich bereits sagte, hilft Viburnum, die Winterkälte auf viele unserer gefiederten Gefährten zu übertragen. Schließlich vergessen sie, die Vögel, wie wir, unser schönes Sommerhaus weder im Sommer noch im Winter. Dafür bedanken wir uns immer im Gegenzug.
Pflanze und züchte mindestens einen Busch Viburnum Red, es lohnt sich!

So wählen Sie hochwertige Sämlinge aus

Es stellt sich heraus, dass sich die uns heute bekannte Kultur dank der Bemühungen der Züchter von der in der Volkskunst gefeierten unterscheidet und sehr vielfältig ist. Daher müssen Sie zunächst entscheiden, was Sie in Ihrem Garten sehen möchten. Sie müssen aus Ziersorten wählen, bei denen es niemals Beeren, fruchttragende, baum- oder buschartige, große, zwerg- und bodendeckende Arten gibt.

Alle Wurzeln sollten frisch, gleichmäßig, glatt und sauber sein. Um die Frische des Keimlings zu gewährleisten, kratzen Sie leicht am Boden des Rhizoms. Wenn an der Wundstelle frisches grünliches Holz auftrat, bedeutet dies, dass Viburnum zum Pflanzen geeignet ist.

Ihre Triebe sollten auch gesund aussehen. Wählen Sie kleine Exemplare aus, da sie schneller Wurzeln schlagen und sich leichter an neue Bedingungen anpassen lassen. Sie sind leicht zu pflegen. Experten reagieren positiv auf Sämlinge, die mit der vegetativen Methode gewonnen wurden. Sie sagen, dass solche Proben bereits im zweiten Jahr nach dem Pflanzen Früchte zu tragen beginnen. Es wird empfohlen, nur Samenmethoden zu bevorzugen, wenn die Pflanzen zu Hause vermehrt werden. Es wird auch empfohlen, zwei- bis dreijährige Setzlinge zu pflanzen.

Einen Ort auswählen

Beachten Sie, dass ein geeignetes Gebiet für Viburnum die Fruchtbarkeit des Bodens und die Beleuchtung stark beeinträchtigt.

Kultur wächst am liebsten an einem offenen Ort mit guter Beleuchtung oder in einem kleinen Schatten. Für Viburnum wäre ein wirtschaftlicher Innenhof eine großartige Option, in dem luxuriöse Büsche hässliche Gebäude verstecken.

Unabhängig von der Art und den Sortenunterschieden setzt sich Viburnum schnell durch und wächst gut auf leichten nährstoffreichen Böden mit einem neutralen oder leicht sauren pH-Wert.

Die Hauptsache ist, dass der ausgewählte Bereich nicht nass war, da das Stagnieren des Wassers während des Auftauens oder bei schlechtem Wetter sich nachteilig auf die Pflanze auswirkt. Идеально подойдут для него хорошо взрыхленные черноземы, легкие супески и торфяники.

Как правильно посадить саженцы калины

Калиновые кусты и деревья совершенно не доставляют хлопот садовникам, но все же на начальных этапах культивации требуют некого внимания. Выясним, когда сажать калину и, как это сделать правильно.

Оптимальные сроки

Посадку калины можно осуществлять весной либо осенью. Im ersten Fall wird die Pflanze gut wurzeln und Zeit haben, sich an Frost anzupassen, und im zweiten Fall wird sie das Wurzelsystem vergrößern und mit dem Einsetzen der Hitze schnell zu wachsen beginnen.

Wenn Sie vorhaben, im Frühjahr Setzlinge zu pflanzen, müssen Sie Zeit haben, bevor Sie in den Bäumen knospen. Und seien Sie bereit, den Boden unter einer jungen Pflanze ständig zu befeuchten. Das Pflanzen im Herbst erfolgt während des massiven Laubfalls. Es ist wichtig, mindestens 2 Wochen vor dem ersten Frost zu wurzeln.

Standortvorbereitung

Vor dem Einpflanzen müssen junge Setzlinge den ausgewählten Platz von Unkraut befreien und den Boden gut ausgraben. In den oxidierten Bereichen wird eine Säurekorrektur empfohlen, die mit Hilfe von Dolomitmehl, bekanntem Flaum oder altem Gips durchgeführt wird.

Überprüfen Sie, ob es sich bei der pH-Reaktion um gewöhnlichen Essig handelt. Wenn ein paar Tropfen auf einen Erdklumpen fallen, der aus einer Tiefe von 15 Zentimetern entnommen wurde, beginnen sie zu schäumen und zu zischen - im Bereich eines alkalischen Mediums. Sie können es mit Zitronensäure säuern.

Landevorgang

Wenn das Land auf dem Grundstück vorbereitet ist und die Wurzeln des Sämlings mit einem speziellen Tonbrei vom Austrocknen befreit sind, können Sie direkt mit dem Pflanzen fortfahren. Graben Sie dazu eine Aussparung mit einer Höhe und Breite von einem halben Meter.

Konzentrieren Sie sich hauptsächlich auf die Größe der Wurzeln. In der Grube sollten sie nicht eingeengt werden. Unten die dünne Schicht aus Ton- oder Ziegelstaub mit einer Mischung aus gleichen Teilen Torf, Humus und 60 g Mineralkomplexdünger abmischen. Gießen Sie dann das Loch (im Frühjahr, bis der Boden Wasser aufnimmt), setzen Sie einen Sämling darauf, glätten Sie seine Wurzeln und füllen Sie ihn mit fruchtbarer Erde.

Erfahrene Gärtner sollten den Stamm schütteln, damit beim Pflanzen die in den Wurzeln gebildeten Hohlräume einschlafen. Vergessen Sie nicht, den Stammkreis danach gründlich zu manipulieren. Wenn Sie möchten, dass ein paar Viburnum-Arten zur Geltung kommen, ziehen Sie sich für mindestens 2 m aus den benachbarten Pflanzen zurück. Gießen Sie nach Abschluss der Arbeiten die Fläche erneut ein und meckern Sie.

Bewässern, Jäten und Auflockern des Bodens

Junge Setzlinge müssen viel mehr aufpassen als reife Sträucher. Sie brauchen häufiges Gießen, aber in kleinen Portionen. Viburnum-Büsche sind sehr feuchtigkeitsliebend, daher sollten sie bis zum Austrocknen der obersten Erdschicht angefeuchtet werden. Gleichzeitig ist es nicht notwendig, pristvolny Brunnen in sumpfigen Schleim umzuwandeln. Übermäßige Feuchtigkeit ist mit Pilzkrankheiten und fauligen Infektionen behaftet.

Unter solchen Bedingungen ist es wahrscheinlich, dass die Pflanze verdorrt. Die Wassermenge während der Bewässerung hängt vom Alter des Strauchs und den Wetterbedingungen ab. Unter den dreijährigen Sämlingen ergossen sich etwa zwei Eimer Flüssigkeit. Hauptsache, der Boden unter der Pflanze ist bis zu einem halben Meter tief eingeweicht.

Die Rolle des Mulchs

Laut Gärtnern ist das beste Material zum Mulchen Kompost, Sägemehl oder Torf. Bedecken Sie Mulcherde in pristvolnyh Kreisen unter Viburnum notwendigerweise mehrmals im Jahr.

Die beste Zeit ist von April bis Mai, wenn der Boden noch feucht, aber bereits erwärmt ist. Dies geschieht, um die Wurzeln vor Überhitzung zu schützen, Feuchtigkeit zu speichern und mit nützlichen Substanzen auf der Erde zu leben, die bei der Zersetzung von Mulch anfallen.

Agronomen wird davon abgeraten, Nadelhaarnadeln und Sägemehl für diese Zwecke zu verwenden, da sie zur Oxidation des Substrats beitragen.

Wenn Sie das richtige Terrain wählen, werden Sie es rechtzeitig gießen und mulchen, dann haben Sie keine Probleme mit dem Ankleiden, da es einfach ist, den Schneeball zu pflegen, und Sie müssen das Substrat nicht korrigieren.

Unter solchen Bedingungen ist es ausreichend, organischen Dünger in einer Menge von 3-4 kg pro Quadratmeter auf die Stammkreise aufzutragen.

Im Frühjahr, wenn Viburnum noch nicht blüht, werden Mineralkomplexdünger unter den Büschen ausgebracht, etwa 75-80 g pro Landeplatz. Bio-Agronomen raten, beim Pflügen den Sturz zu machen.

Zuschneiden und Kronenbildung

Die oben genannten Erkrankungen gehen auch mit einer stark verdickten Krone einher. Daher ist es wichtig, die Krone rechtzeitig von den miteinander konkurrierenden und in den Busch gerichteten Trieben zu befreien. Nach dem Eingriff sollten alle Zweige gleichmäßig beleuchtet sein und sich nicht gegenseitig beschatten. Sie können im Frühjahr und Herbst einen Haarschnitt machen. Aber die meisten Experten sind anfällig für den März-Schrott, wenn die Saftbewegung noch nicht begonnen hat. Gleichzeitig muss ein Teil der alten Triebe entfernt und durch junge ersetzt werden.

Von diesen müssen Sie die stärksten und tragfähigsten Instanzen auswählen. Und wenn die Zeit für eine Kardinalverjüngung gekommen ist, schneiden Sie alle alten Sprossen tief im Boden ab - ein entwickeltes Wurzelsystem erhöht schnell die Biomasse der verbleibenden jungen Triebe.

Dies ist notwendig, um die Ausdehnung der Krone zu aktivieren.

Ausgereifte Schneeballsträucher vertragen auch harte Winter, da Schneeball an gemäßigte klimatische Bedingungen angepasst ist. Daher erfordern solche Kopien keine Vorbereitung für den Winter. Vor allem in den ersten Jahren nach dem Pflanzen brauchen die jungen Setzlinge jedoch menschliche Hilfe.

Pin
Send
Share
Send
Send